1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Druckprofis hier?

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von commander, 18.09.07.

  1. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Hi Leuts,

    ich habe eigentlich nur eine kleine Frage:

    Ich hab mit Pages einen zweiseitigen DIN A 4 Flyer für eine Bürgerinitiative gemacht, ging echt gut!

    Eingebettet ist ein PDF-Ausschnitt einer Landkarte, hab ich mit 600 dpi aus Acrobat ausgeschnitten und eingepflanzt.

    Folgende Vorgaben hab ich vom Druckbetrieb:

    Beschnittzugabe: 2mm
    350 dpi
    als PDF
    CMYK Farbmodus

    Nun zur eigentlichen Frage:

    Die Auflösung sollte soweit klargehen, bis 850% hab ich ein gestochen scharfes Bild in der Vorschau - aber wie stell ich den CMYK - Modus beim Speichern eines PDF's ein? Muss ich da überhaupt was machen?

    Der Punkt ist, ich hab nur einen Schuss, darfs also nicht vermasseln.

    Ich kann das Dokument leider nicht anhängen, da über 35 MB groß.

    Auf was muss ich achten?

    Gruß,

    .commander
     
    #1 commander, 18.09.07
    Zuletzt bearbeitet: 18.09.07
  2. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Wenn in Pages (ich hab das Programm zwar noch nie verwendet) CMYK eingestellt ist und in der PDF Ausgabe ebenfalls CMYK eingestellt ist, sollte es auch im PDF CMYK bleiben. Wenn Du Acrobat Professional hast kannst Du das ganz leicht überprüfen indem Du Dir die Separationsvorschau anzeigen lässt. (zB im Acrobat 6 errecihst Du das über die Menüleiste (erweitert/Separationsvorschau)

    Hier sollten dann nur die CMYK-Platten angezeigt werden. Du kannst auch die einzelnen Platten ausblenden, damit Du siehst, welche Elemente ggf. von RGB Modus oder Schmuckfarben betroffen sind.

    LG
    Daniel
     
  3. GreenmanX

    GreenmanX Bismarckapfel

    Dabei seit:
    03.07.07
    Beiträge:
    77
    Du kannst RGB-Daten durch die Distiller-Einstellungen nach CMYK umwandeln lassen oder auch nachträglich durch PDF-Optimierung im Acrobat. Allerdings könnten dabei unschöne Effekte auftreten, weil es bei Farbumrechnungen immer auf den Quell- und Zielfarbraum ankommt. Denn leider gibt es nicht DAS RGB- und DAS CMYK-System. In Nordamerike wird mit US SWOP CMYK gearbeitet und das ist bei Adobe daher auch erstmal die Default-Einstellung. Bei uns wird die Druckerei aber höchstwahrscheinlich nach EUROSKALA drucken.

    Darauf solltest du also beim Konvertieren auf jeden Fall achten. Am besten wäre es die verwendeten Daten vor der PDF-Erstellung in CMYK zu wandeln, dann kann man z.B. bei Fotos noch ein wenig mit Photoshop einstellen.
     
  4. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    in illustrator öffnen und cmyk umwandeln und speicher.
     
  5. Timotion

    Timotion Carola

    Dabei seit:
    11.08.07
    Beiträge:
    108
    jup so ichs auch machen ;)
    Den Flyer das nächste mal gleich mit InDesign oder Photoshop bauen :)
     
  6. GreenmanX

    GreenmanX Bismarckapfel

    Dabei seit:
    03.07.07
    Beiträge:
    77
    Wer baut denn Flyer in Photoshop? Sowas macht man doch nicht.
     
  7. Timotion

    Timotion Carola

    Dabei seit:
    11.08.07
    Beiträge:
    108
    Hmm doch ich kenn da so einige ;) Wieso auch nicht - kommt am Ende dasselbe raus... es fehlt einem halt nur einige Optionen die man dann per Hand machen muss ^
     
  8. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    ich würde eher sagen den flyer im Illustrator oder Indesign bauen...
     
  9. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Ich. Regelmäßig. Gefällt mir einfach besser. Wenn ich nur 2 Seiten habe, warum nicht? Erst ab 6-12 Seiten geh ich zu Indesign.
     
  10. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Hmm, ich hab weder Acrobat Professional noch Distiller noch Photoshop sonst irgend ein Proof-Dingens. Nur Gimp und Pages.

    Ich sehe im Color-Sync, dass ich ein Adobe Generic CMYK Profil am Rechner habe, aber wie ich das zum Druck verwenden kann, k.A.

    Ich bin da absoluter Laie, merkt ihr schon, gell?

    Was kann denn schlimmstenfalls schief gehen?

    Gruß,

    .commander
     
  11. MadMacMike

    MadMacMike Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    18.05.06
    Beiträge:
    1.740
    Muss es PDF sein? Viele Druckereien kommen auch mit einem TIFF klar.Würde ich mal nachfragen.
    Wenn ja, hoffe ich das Pages einen Export im Tiff-Format machen kann(ich habe kein Pages).
    Auflösung sollten da auch 300dpi sein.Die Grösse entsprechend anpassen.Also A4 plus 4mm Breite und 4mm Höhe.

    Gruss Mike
     
  12. msx3000

    msx3000 Martini

    Dabei seit:
    19.05.05
    Beiträge:
    646
    Hallo commander,

    hast Du schon ein PDF generiert? (Kenne Pages nicht, weiß nicht ob es generell möglich ist ein PDF aus Pages zu erzeueno_O)
    Falls ja (und falls Du möchtest) kannst Du mir das PDF schicken, ich jage es dann durch den Destiller und convertiere gegebenenfalls die Farben in CMYK.

    schönen Gruß

    Matthias
     
  13. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Überfüller von 3mm sollten mehr als ausreichen.

    Das Problem bei der TIFF-Lösung ist, dass dann die Vektoren ebenfalls in Pixelbilder umgewandelt werden, was zu unschönen Ergebnissen führen kann.
     
  14. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    also man braucht auf jeder seite 3mm BESCHNITT. also zusätzlicher Rand, welcher abgeschnitten wird.

    grundsätzlich wenn was Vektormässig aufgebaut ist, machts null sinn es in ein Pixelbild umzuwandeln.
     
  15. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Ja. Ich habe gemeint AUF JEDER SEITE 3mm BESCHNITTZUGABE ;). Also sind 2 (wie MadMacMike geschrieben hat) wahrscheinlich etwas zu wenig.
     
  16. doeme89

    doeme89 Pomme Miel

    Dabei seit:
    27.12.06
    Beiträge:
    1.476
    Ich arbeite ebenfalls im DTP-Bereich, und muss mich täglich mir Word-Files herumquälen...
    (Wieso die das immer selber machen wollen weiss ich nicht, für den Aufwand den man hat wird ebensoviel verrechnet wie wenn man die Gestaltung professionell machen würde...)

    Probiers doch mal so aus: Im Mac OS X Druckmenü kannst du unten links auf die Schaltfläche PDF gehen. Dort findest du ein Eintrag der heisst: PDF/X. Mit dem sollte ein gutes PDF entstehen.

    Ich weiss aber nicht ob dort ein PDF/X1a oder ein PDF/X3 ensteht. PDF/X1a: Bilder werden in CMYK umgewandelt, PDF/X3: Bilder werden nicht in CMYK umgewandelt (einfach ausgedrückt).

    Gruss
     
  17. doeme89

    doeme89 Pomme Miel

    Dabei seit:
    27.12.06
    Beiträge:
    1.476
    Das sind nur 2 mm Beschnitt auf jeder Seite, normal sind 3 mm! In der Praxis reichen 2 mm aber meistens noch aus!
     
  18. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Ok, danke!

    hanyo war so zuvorkommend, meine PDFs durchzuchecken und es scheint alles wesentliche ok zu sein (Pages gefällt mir damit gleich noch besser ;))

    Vielen dank dafür und für alle anderen hilfreichen Beiträge - so macht AT Spaß !

    Gruß,

    .commander
     

Diese Seite empfehlen