1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Drucker gesucht: Bessere Qualität als Tintenstrahl?

Dieses Thema im Forum "Drucker & Scanner" wurde erstellt von Decomposition, 29.03.07.

  1. Decomposition

    Decomposition Antonowka

    Dabei seit:
    09.12.06
    Beiträge:
    363
    Hallo!

    Ich möchte mir einen neuen Drucker kaufen, kenne mich allerdings kaum damit aus. Mit meinem jetzigen Tintenstrahldrucker von HP erreiche ich zwar recht gute Druckqualität in Kombination mit Fotopapier, aber ich benötige nun geschäftlich wesentlich bessere Qualität. Das Problem ist, dass man bei einem Bild mit z.B. rotem Hintergrund die Bildpunkte deutlich erkennt, so auch allgemein bei jedem Bild. Bei einheitlichen Farben fällt das natürlich umso mehr auf. Was für einen Drucker benötige ich, um durchgehende Farben zu erlangen, quasi so wie am Computermonitor? Geht das überhaupt mit Tintenstrahldruckern, oder benötige ich da einen Farblaserdrucker? Und wenn ja, welchen könntet ihr mir da empfehlen?

    Wäre wirklich sehr Dankbar für Hilfe.

    Liebe Grüße
     
  2. abstarter

    abstarter Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    26.11.04
    Beiträge:
    2.789
    thermosublimationsdrucker machen nen klasse ausdruck, insofern du das finanzielle für ein a4 gerät hinlegen willst
     
  3. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Zwei Tipps:

    Zur einwandfreien, identischen Darstellung von Farben am Monitor und auf dem Papier musst Du Dich in das Thema "Color Management" einlesen. Daran führt kein Weg vorbei.

    Beim Druckerkauf kann ich nur empfehlen, Dir die Preise der zugehörigen Farbpatronen anzusehen. Bei Canon gibt es von Haus aus einzelne, sehr günstige Tintentanks zum Nachkaufen - damit spart man eine Menge Geld. Die Druckqualität der aktuellen Canon-Tintenstrahler finde ich auch überzeugend, gerade bei Fotos.
     
  4. Loco

    Loco Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    25.01.07
    Beiträge:
    102
    Epson R800 oder R2400. Bessere Qualität ist (in dem Preissegment) nicht möglich.
     
  5. ich hätte einen papiertipp für dich:
    tetenal duo print (beidseitig) oder tetenal perfect print.
    das druckergebnis ist auf tintenstrahlern sehr gut und der preis ist moderat.

    ich habe hier einen alten canon i350 mit billigster drittanbieter tinte und mit dem papier bekomme ich verdammt gute ausdrucke hin.

    ansonsten kann ich abs beipflichten: thermotransferdrucker.
    meine freundin hat hier den kleinen canon selphy und die ausdrucke sind der hammer.
    ist aber postkartengrösse und die ausdrucke sind nicht eben billig.
    aber eine unglaubliche qualität.
     
  6. Decomposition

    Decomposition Antonowka

    Dabei seit:
    09.12.06
    Beiträge:
    363
    Dieser Canon Selphy ist ja noch recht erschwinglich.
    Da ich Buttons bedrucken will, wäre das kleine Format auch gar nicht so schlecht. Meine Frage wäre nur - kann ich das Ding denn auch an meinen Mac anschließen und dann wie einen normalen Drucker benutzen?

    Ein weiteres Problem wäre, dass ich meine Buttons auf spezielles Papier drucke. Ich lese auf der Canon-Website aber immer nur was von "Farbband-/Papierset" - kann ich da nich einfach eigenes Papier "reinstecken" und bedrucken lassen?
     
  7. fragen über fragen.^^

    1. also, der canon selphy drucker funktioniert am mac.

    2. funktioniert dann auch wie ein normaler drucker, sprich, ganz normales druckmenü.

    3. nein, normales paier kannst du da nicht reinstecken. das liegt unteranderem daran, das du die »farbpatrone« nur im set mit dem papier kaufen kannst.
    das thermoprinzip kannst du dir folgendermassen vorstellen;
    erst wird eine gelbe folie aufgetragen, dann eine rote und dann eine blaue (ob es eine schwarze gibt, weiss ich gerade nicht.). also, der grosse unterschied zu anderen druckern ist, das es keine farbpigmente sind, sondern hauchdünne folien. und soweit ich weiss, gibt es momentan die folienkatuschen weder von fremdanbietern, noch einzeln.
    pro bogen kannst du mit kosten von ungefähr 20 cent rechnen. für die qualität in ordnung. die qualität ist wie bei einem guten photo. uv verträglich sind sie auch noch.
    die farben sind auch richtig satt.

    eventuell würde es für dich auch reichen, einen günstigen tintenstrahldrucker zu kaufen und dann das von mir empfohlene papier.
    für buttons völlig ausreichend.
    glaube mir, wir haben hier auch eine buttonsmaschine.^^

    edit: ich denke, das du kein anderes papier als das vorgeschriebene bei dem selphy benutzen kannst. da müsstest du aber im laden noch mal nachfragen.
    edit 2: habe meine freundin gerade gefragt, sie meint, das geht sehr gut mit dem (beiliegenden) canonpapier und der buttonherstellung. ist also nicht zu dick oder ähnliches.
     
    #7 nickcaveman, 29.03.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.03.07
  8. Decomposition

    Decomposition Antonowka

    Dabei seit:
    09.12.06
    Beiträge:
    363
    Mhm gut, ich denk nochmal drüber nach!
    Vielen Dank auf jeden Fall.

    Nochmal wegen der Papierdicke vom Selphy: Weißt du zufällig, welche Dicke das genau hat? Meine Buttonmaschine meckert nämlich wenn's über 180g/m^2 geht.
     
  9. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.564
    Viellei mal guggn, obde noch irgendwo nen Canon IP 5000 oder so bekommst, der macht supi Ausdrucke und die Tintenkosten sind minimal ;)
     
  10. ach, zum thema druckkosten kann ich auch noch was sagen.
    habe hier ja einen canon i350 (bin sehr zufrieden, das viech druckt und druckt, nur das mit dem vollen tintenauffangschwämmchen hat etwas genervt, aber dazu gab es eine anleitung bei www.druckerchannel.de, ist übrigends zu empfehlen, die webseite.).
    für den drucker habe ich noch nie originalpatronen gekauft.
    momentan benutze ich absolut billige nonamepatronen, da kostet der satz (sw/farbe) knapp 2,50.
    mit vernünftigen papier sind die ausdrucke sehr gut. natürlich nicht farbverbindlich, aber das ist eh eine andere preisklasse.

    bei dem kauf eines tintenstrahlers würde ich immer darauf achten, das es patronen von drittanbietern gibt, sonst wird das schnell ein teurer spass.
    habe hier bestimmt schon 50 sätze durchgehauen. wären mit originalpatronen ca. 1500,- bis 2000,- eu. naja, und so ca. 125,-. schon ein unterschied. (zahlen und menge sind circa werte)
     
  11. Decomposition

    Decomposition Antonowka

    Dabei seit:
    09.12.06
    Beiträge:
    363
    nickcaveman: Hab meinen edit wohl zu spät reingesetzt und hast es nich mehr gesehen, ich frag einfach nochmal ^^

    Weißt du zufällig, welche Dicke das Papier vom Canon Selphy genau hat? Meine Buttonmaschine meckert nämlich wenn's über 180g/m^2 geht.
     

Diese Seite empfehlen