1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Doodim - Fenster abdunkeln

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von .holger, 06.09.07.

  1. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Als Macuser lernt man, da man selten Programme im Vollbild startet, ein Problem kennen, das Windowsbenutzer eher seltener haben: Man hat zehn Programme mit 20 Fenstern geöffnet und auf dem virtuellen Schreibtisch herrscht ein Chaos, wie bei manchen auch auf dem realen.


    Dagegen kann man verschiedenes machen, man kann konsequent Programme, die man derzeit nicht braucht, schließen oder per Klick ins Dock schicken. Man kann virtuelle Desktops benutzen und so die Programme verteilen, oder man kann inaktive Programme ausblenden lassen - ganz automatisch.

    Letzteres ermöglicht Doodim (freeware). Nach dem Start setzt sich Doodim in die Menüleiste und kann dort aktiviert werden.

    [​IMG]
    [​IMG]

    Außerdem stehen dort die drei Stufen dark, darker und black zur Verfügung.
    Ist Doodim aktiviert, bleibt nur das aktive Programm, das derzeit benutzt wird voll hell sichtbar, alle anderen Programme werden abgedunkelt (je nach Einstellung unterschiedlich dunkel). Das ermöglicht einem sich besser auf die Arbeit bzw. das Programm, das derzeit benötigt wird, zu konzentrieren, ohne die anderen Programme schließen zu müssen.

    [​IMG]

    Doodim kann hier herunter geladen werden.
     

    Anhänge:

    • Icon.jpg
      Icon.jpg
      Dateigröße:
      3,1 KB
      Aufrufe:
      626
    #1 .holger, 06.09.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.09.07
  2. LuxusLux

    LuxusLux Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    13.07.06
    Beiträge:
    388
    Super Tip. Vielen Dank dafür.

    Aber noch etwas: super angenehm geschrieben, der Text ist flüssig geschrieben. So macht das Lesen im Magazin wirklich Spaß.

    [Suchmodus: on]
    Hier muss doch irgendwo ... gibt's doch gar nicht ... hmm, sehr ärgerlich ... auch wenn das in den News steht, verdient das Karma ... ja wo isser denn ... das sollte doch da unten ... dann halt anders ... das hole ich aber nach ...
    [Suchmodus: off]


    ;) :p
     
  3. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    toller Tipp - danke!

    Die »known issues« sind aber durchaus erwähnenswert - insbesondere die Tatsache, das externe Monitore - richtiger der zweite Monitor, der keine Menüleiste hat - nicht unterstützt werden. Auch mehrere Desktops (Virtue Desktops bei mir konkret) werden nicht unterstützt. Aber das sollte man bei einer Version 1.0 nicht überbewerten. Wer nur mit einem Monitor (echt wie virtuell) arbeitet findet IMHO hier ein sehr gutes Tool!

    Gruß Stefan
     
    space gefällt das.
  4. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    auch von mir applaus und dank für den artikel

    wer nach weiteren methoden sucht, um sich von geöffneten fenstern weniger ablenken zu lassen, dem sein auch spiritedaway zu empfehlen

    dahui
     
  5. domeru

    domeru Jamba

    Dabei seit:
    05.07.06
    Beiträge:
    55
    Habs gerade mal ausprobiert. Prima Tip und läuft als PPC-Progrämmchen auch auf den Intel-igenzbestien mit Tiger im Tank, wenn auch etwas langsam beim Switchen zwischen zwei offenen Anwendungen. Ob sich da allerdings noch was tun wird in Sachen Update, wage ich zu bezweifeln: Releasedatum 5.12.2002

    domeru
     
  6. themoetrix

    themoetrix Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    465
    Nettes Tool. Schreibe grad meine Dipl Arbeit und das Abdunkeln hilft echt! Danke für den Tip!
     
  7. felixdacat

    felixdacat Stina Lohmann

    Dabei seit:
    05.02.06
    Beiträge:
    1.031
    Tip: Das Programm namens "Think" macht die gleiche Sache und ist auch gut, als nur wem Doodim irgendwie nicht gefällt oder so, Think ist eine Alternative.
     
  8. im grunde nettes tool aber leider funktioniert es nicht richtig unter 10.3.9.

    ich kann per taptaste nicht mehr wechseln.
     
  9. Phate

    Phate Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.05.06
    Beiträge:
    795
    Wird Think denn weiterentwickelt für Intel-basierte Macs?
    Doodim ist z. T. wirklich etwas langsam beim Fensterwechsel.

    Grds. finde ich die Idee aber super - vielen Dank für den Tip!
     
  10. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Ich hab dem Entwickler von Doodim mal geschrieben, mal sehen ob der was zu einer Intelversion sagt, sorry, dass ich das vorher nicht beachtet habe, da ich aber noch PPC User bin, fällt so was eben nicht auf.
     
  11. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    komisch, ich (auch 10.3.9 auf einem G4 iBook) kann noch wunderbar die Fenster/Programme wechseln.
     
  12. cloots

    cloots Bismarckapfel

    Dabei seit:
    14.02.07
    Beiträge:
    145
    Apfeltalk hat sich den Richtigen für die Geekprogrammtipps geholt. Die Programme der Woche waren auch schon sehr schön geschrieben und tolle Tipps! Werde auch doodim mal ausprobieren :)
     
  13. leif_ben

    leif_ben Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    1.251
    Autohide gibt's auch noch (bei Versiontracker leicht auffindbar).
     
  14. Doodim hat auch Probleme mit Passwort-Dialogen, ich verwende Isolator (wie auch schon hier erwaehnt), dieses ist zwar als Universal Binary verfuegbar, wird aber scheinbar auch nicht mehr weiterentwickelt (letzte Beta vom Februar 2007).
     
  15. leif_ben

    leif_ben Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    1.251
    übrigens, wer die nichtaktiven programme automatisch ausblenden *und* die sachen auf dem desktop verbergen lassen will, kommt neben isolator und dem (bei mir eher unzuverlässigen) doodim auch mit einer kombination aus "autohide" (ist das universal? ich weiß es ehrlich gesagt nicht) und peter maurers "desktop curtain" ans ziel.

    gruß
    ben
     
  16. domeru

    domeru Jamba

    Dabei seit:
    05.07.06
    Beiträge:
    55
    So, heute habe ich Doodim wieder rausgeschmissen (iMac CD, OS X 4.10). Einige Utilities machten Probleme: ließen sich aus dem Dock plötzlich nicht mehr öffnen. Oder nach dem Schließen eines Utilities blieb noch das zugehörige Fenster offen und ließ sich nicht entfernen... usw. Erst Deinstallation von Doodim brachte wieder Frieden ins System.

    Werde jetzt mal die genannten Alternativen ausprobieren. Angefixt bin ich ja jetzt schon...

    domeru
     
  17. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    ich mag wie gesagt spiritedaway (link weiter oben), da ich hier die möglichkeit habe manuell über die menuleiste auch noch auszuwählen, welche fenster ausgeblendet werden sollen und welche nicht, ganz nützlich wenn man mal mit zwei apps nebeneinander arbeiten will/muss

    dahui
     
  18. GreXXL

    GreXXL Macoun

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    121
    Doomdim ist nett, die Idee ist toll - aber es ist einfach nicht (mehr?) zu gebrauchen.
    Isolator hingegen, danke an "Soul Monkey" für das Posten kann im Prinzip sogar schon etwas mehr und das auch noch um einiges performanter am Mac.

    grüße
     
  19. domeru

    domeru Jamba

    Dabei seit:
    05.07.06
    Beiträge:
    55
    Dank Dir nochmal für den Tip. Habe es jetzt mal installiert in der Grundeinstellung, kann aber keinerlei Veränderung feststellen... bin gerade etwas ratlos, was die eigentliche Aufgabe ist. Zum Abdunkeln kommt jetzt Think zum Einsatz, auch wenn mir das Konzept von Doodim mit Sitz in der Menüleiste besser gefällt.

    domeru
     
  20. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    bei spirited away gibt man in den preferences ein wie lange eine app die nicht im vordergrund ist stehen bleiben soll, z.b. 2 sec, das heisst nach dem wechsel von z.b. mail zu safari wird dann das offene mail fenster 'sprited away' ;) also ausgeblendet, sprich es findet ein 'apfel + h' automatisch statt.

    in der menüleiste wird ja dieses kleine monster eingeblendet, wenn man da drauf klickt erscheinen alle offenen aplikationen im dropdown. einen haken vor die app heisst 'ausschliessen'

    habe ich also FF, mail, iCal und safari offen und wechsel z.b. zu safari, dann werden die anderen 3 ausgeblendet (eben ein auto Apfel + h) setzt man vor z.b. mail einen haken und wechselt zu safari, dann wird mail nicht ausgeblendet und bleibt hinter/neben dem aktiven fenster offen.

    diese einstellungen merkt sich SA auch wenn die app geschlossen wird.

    that's all

    dahui
     

Diese Seite empfehlen