1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Displayentscheidungsproblem

Dieses Thema im Forum "Displays" wurde erstellt von red, 27.09.07.

  1. red

    red Querina

    Dabei seit:
    18.06.07
    Beiträge:
    184
    Hi Leute,

    seit Jahren arbeite ich mit 2 Bildschirmen, die Vorteile liegen auf der Hand, jedoch tu ich mir jetzt beim anstehenden Kauf schwer.

    Soll ich mir 2 20" Displays kaufen oder mich für ein 23" bzw 24" Display entscheiden. Für meine Arbeit als Web-Programmierer ist die Auflösung eines 23" Displays nicht unbedingt erforderlich.

    Ich persönlich bin mit der Auflösung von 1680x1050 voll auf zufrieden und finde höhere Auflösungen vor allem in meiner Branche "unschön" :-D ... (Webseiten sind durch die Unmengen von Platz, irgendwie am Bildschirm verloren, kein Surferlebnis)

    Naja ihr merkt schon wohin ich tendiere, trotzdem würde ich gerne eure Meinung hören, vor allem was die Zukunft angeht.

    Weiters stellt sich die Frage "Welcher Hersteller".

    Zur Auswahl stehen ... Dell ... Samsung ... oder Apple
    20" Dell und Samsung ... ab 280,-- ... Apple 600,--
    24" Dell und Samsung ... 750 bzw. 600 ... Apple 900,--

    ok ... die ACDs sind überteuert, aber technisch sicherlich TOP ... auch wenn es keiner offiziell sagt, es werden nicht 3 Jahre alte Panels verbaut ... sondern laufend verbesserte (lt. meines AppleGurus)

    Es kommen vielleicht bald neue ACDs mit LED und iSight ... iSight brauch ich nicht und den Preis für LED will ich jetzt gar nicht wissen, da fall ich glaub ich um :-D
     
  2. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    ein grosser.... ist viel konfortabler... dell 24 ist ok... ((klar der 30er ist am geilsten...))
     
  3. Booth

    Booth Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    767
    Naja - ich arbeite seit einigen Jahren mit einem 24"-Display und bin überaus glücklich, daß ich keinen schwarzen Strich in der Mitte habe ;) Das kommt aber eigentlich nur dann zu Gute, wenn man etwas möglichst ohne visuelle Unterbrechung über die gesamte Breite sehen will... was eigentlich nur Videos sind.

    Zwei Bildschirme haben evtl den Vorteil, daß man irgendwie im Kopp ne klarere Trennung zwischen Ergebnis-Betrachtung und Quellcode-Bearbeitung hat. Prinzipiell kannste am 24"-Monitor natürlich auch zwei Fenster nebeneinander legen... aber... letztlich isses halt ein reales "Fenster" bzw ein Monitorbild... jegliche Trennung ist das quasi "virtuell", was umgekehrt aber wiederum eine höhere Fliexibilität ermöglicht.

    Letztlich ist es wohl ne subjektive Einschätzung und vor allem Gewohnheitssache. Allerdings hast Du mit 2 x 20" eine deutlich breitere Fläche (über 30% mehr an Bildpunkten, wenns 2 x 16xx sind), dafür aber eine geringere Höhe (1050 statt 1200).

    Ich selber habe übrigens nach einem "normal" teuren Benq-24" seit nunmehr einem halben Jahr einen der günstigsten Samsung 24" (Typenbezeichnung 245B) - und ich komme mit dem wunderbar klar... zu haben ist der bereits ab 499,- (bei KM Elektronik... ich habe damals noch etwas mehr bezahlt) - allerdings hört man irgendein leises Transformatorsummen in einem ansonsten völlig stillen Raum von dem Monitor - der MacMini ist zu leise um das zu "übertönen"... mein HP-Laptop allerdings schon wieder "laut" genug.

    gruß
    Booth
     
  4. DocEatMac

    DocEatMac Jonagold

    Dabei seit:
    10.07.07
    Beiträge:
    19
    Hallo red

    Ich habe seit einiger Zeit einen Asus PW201. Der hat nicht nur ein super Design, sondern auch ein wirklich exellentes Bild. Bin total begeistert von der Kiste. Zudem ist er preislich deutlich billiger als der 20`von Apple, habe ca. 380 euros ausgegeben. Einziger Wermutstropfen: die eingebaute Webcam findet unter Mac keine Unterstützung.

    Grüsse
     
  5. kannst auf jeden fall auch nochmal bei prad gucken. da gibts auch nen test, welcher monitor für was gut ist. wenns ein dell sein sollte, guck dann doch mal bei tftshop.net, da kostet der neueste dell 24zoll unter 700. auch ein netter verkäufer, der dich gut beraten wird.
    ich habe etwas probleme mit meinem dell (eigentlich ein grünstich und hatte einmal höchst mysteriöse streifen überall, er ist auch schwer zu kalibrieren), informiere dich auch auf der dell-seite dort im forum, da kannst du mal sehen, was es so für generelle probs gibt. meine kollegin hat einen älteren dell, ich weiß nicht ob das 24 oder 30" waren, die hat gar keine probleme und ist zufrieden damit.
    ich denke auch, zwei monitore, wenn du viele werkzeuge hast oder dateien, die du offen haben willst, während du woanders an einem hauptprojekt arbeitest. oder einfach ein video nebenbei gucken willst.
    ich habe zwei 24zoller und das ist allein vom platz her wirklich oberluxus und superb*
     
  6. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Monitore sind einfach niemals groß genug, daher rate ich dir, nicht nochmal einen 20 Zöller zu kaufen, sondern gleich zu nem 24" Modell zu greifen.
    Sollte dir da dann doch zu klein werden, kannste immer noch einen 24er daneben stellen.
    Bei den 20ern tauschte wieder beide aus.

    Platz kann man wirklich nie genug haben.
    Als ich meinen 30er bekommen habe, habe ich diesen auch nur allein genutzt, aber mitlerweile ist mir auch der zu "klein" geworden und ich nutze zusätzlich den Screen vom Book.

    Also nimm lieber ne Nummer größer.
     
  7. Philippus

    Philippus Gast

    Meine höchst subjektiver "Bestausstattungswusch" zum Programmieren:
    Für die Programmierarbeit kann der Monitor gar nicht genug Auflösung (und damit Größe) haben. Je mehr Paletten, Tools, Bibliotheken, usw. ich gleichzeitig sehen kann, desto weniger muß ich blättern und suchen. Und das Quellcodefenster darf gerne 100 Zeilen lang sein. (Wie gesagt: Wunsch.)

    Aber zum Betrachten des Ergebnisses ist ein zweiter Monitor in gewünschter Zielauflösung der Applikation am besten. Weil ein Fenster von zB. 1024 x 786 Pixeln eben anders wirkt als eine Vollbilddarstellung gleicher Auflösung.

    Daher empfehle ich den Kauf eines größeren Displays (auch weil der Trend dahin geht) zum Programmieren und eins der bisherigen Displays zum Testen.

    Gruß
    Philippus
     
  8. red

    red Querina

    Dabei seit:
    18.06.07
    Beiträge:
    184
    danke für eure hilfen ... es ist ein apple cinema 23" geworden ... den alten 19" TFT stell ich ungern daneben, aber es muss wohl sein.
    auch wenn das apple cinema 23" nicht das neueste am Markt ist (ich hoff das panel gehört doch zu den neueren) und der Preis der höchste, waren die Entscheidungsgründe folgende ...

    1. habs mir angesehen und ich war von bild und design begeistert (dell-bild war auch super)
    2. design
    3. design
    4. design
    5. firewire & usb hub (i hoff nur, dass netzteil gibt nie den geist auf, denn ein neues kostet über EUR 200,--) ... ich weiss, jedes display in dieser größe hat einen usb-hub, doch fire-wire? ... ich hab nur fire-wire festplatten

    bin zwar nicht so der design-fanatiker, aber es war wohl der massgeblichste Grund für den Kauf :p
     
  9. Calmes

    Calmes Gast

    Gudden Tag, ähm...habe mir heute ein 20 iger Cinemadisplay für mein MacBook gekauft....
    möchte demnächst mehr mit freehand, Quark und Photoshop machen ( ausbildung mediengestalter )

    reicht ein 20iger oder soll ich mir doch ein 23 iger holen....
    die 300 mehr investieren? keine ahnung:(

    oder einfach umtauschen und warten bis die neuen kommen, nur dass kann dauern....?!?!?!?
     
  10. also, ich kann hier nur kurz meine erfahrungen einwerfen.

    ich habe hier ein 21 zoll widescreen monitor und als zweitmonitor mein powerbook.

    im grunde hatte ich vor, beide monitore zum arbeiten zu nehmen, habe aber gemerkt, das mir ein widescreen absolut ausreicht.
    das was man als zusätzlichen platzbei einem widescreen hat, eignen sich gut zum palettenstationieren.

    ich arbeite aber hauptsächlich mit flash/photoshop und quark.
    und mache keine programmierung.

    @calmes: ich persönlich würde sagen, das ein 20er ausreichend ist, wobei ich sagen muss, das ich noch nicht an einem grösseren monitor gearbeitet habe.
     
  11. red

    red Querina

    Dabei seit:
    18.06.07
    Beiträge:
    184
    das 20" Cinema Display kam für mich deshalb nicht in Frage, weil der Preis gegenüber anderen 20 Zöllern doch etwas überzogen ist. Da siehts beim 23" schon wieder anders aus ... gegenüber Dell sinds EUR 150,-- mehr und das ist ok.
    Ein 20" von Samsung bekommt man bereits für 220,--!!! ... der Unterschied fast 400,--
     
  12. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Klar, aber mit einem TN Panel und das will doch wirklich niemand haben, oder?
     

Diese Seite empfehlen