1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Diskussion: Eventuelle Entscheidungsgründe für Mac OS X auf 08/15 Hardware

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von schlingel, 14.04.06.

  1. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    Liebe Gemeinde....

    Ich diskutiere gerade mit einem Kollegen über folgendes Thema:
    Warum sollte Apple Mac OS X auch für nicht Apple Hardware freigeben?
    Apple selbst sagt ja, sie wären ein Hardwarehersteller und würden nie OS X auf anderen Plattformen laufen lassen, aber andrerseite sagten die ja auch mal PowerPCs wären das nonplusultra und das einzig wahre.
    Die zwei Argumente sind folgende:
    1) Wenn Apple OS X für andere Plattformen freigibt und man somit das System auf einem 300 Euro "Pro-Media-Saturn-Markt" Rechner laufen lassen könnte, gäbe es eventuell viele Leute, die sich sagen "Warum für 1000 Euronen einen Mac kaufen wenns billiger auch geht?" Somit läuft Apple Gefahr, dass seine Hardwareverkäufe sinken. Ausserdem verdient Apple momentan nicht viel an OS X sondern eher an der Hardware, somit müsste Das System viel teurer werden und dadurch wieder uninteressant für den "anderen" User.

    2) Apple könnte hingehen und ganz spezielle Hardware zertifizieren und für diese Hardware Treiber schreiben, die auch sicher und einfach toll sind. OS X würde daher teurer verkauft (so 250 Euronen). Es könnte sein, dass OS X auch auf 08/15 geräten läuft, würde von Apple aber nicht unterstützt. Der Sinn, soll der Anreiz sein, dass man a) OS X auch ohne Mac laufen lassen kann und b) dass andere Leute das sehen und es toll finden.

    Die Diskussion findet auf der Basis statt, dass das alles nicht in den nächsten Wochen sondern innerhalb der nächsten 5 Jahre passieren sollte.

    Wie ist eure Einschätzung?
     
    #1 schlingel, 14.04.06
    Zuletzt bearbeitet: 14.04.06
  2. ad 1) Apple macht mit Mac Hardware kaum noch Umsatz, Mac OS X wird raubkopiert ohne Ende, nachdem sich der iPod auch nicht ewig hält geht Apple innerhalb von ein paar Jahren in Konkurs und wird von Microsoft aufgekauft, nun kann man endlich das komplette Mac OS X nachbasteln.

    ad 2) Dell oder sonst wer kauft wegen Mengenrabatt Lizenzen billig ein, verkauft die mit billigen PCs und viele kaufen sich so ein System, Macs sind ja zu teuer und Geiz nun mal geil. Auch in diesem Fall würden die Hardwareverkäufe zurück gehen. Da die Konfigurationen von Desktop Computern leicht geändert werden können gibt es dann Probleme weil Komponenten nicht mit dem Mac OS X harmonieren wollen, daraus folgt das Mac OS X schlecht ist.

    Durch die weite Verbreitung des Mac OS X eXplodiert die Anzahl der Viren usw. schlagartig, seien es nun Proof of concept Dinger oder tatsächliche Schädlinge.

    Fazit: Mac OS nur für Apple Macintosh Computer.
     
  3. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    Hmm, keine schlechten Argumente...
     
  4. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    nun, ich hätt da ma nen gegenargument:
    die ganzen switcher, die jetzt nen schicken mac auf ihrem schreibtisch stehen haben, haben alle noch irgendwo ihren alten pc versteckt. der steht mittlerweile unter ner dicken staubschicht begraben, ist aber soweit noch ganz ok. allerdings fehlt nen betriebssystem. warum nicht os?
    außerdem: wenn apple noch erfolgreicher wird, ist es nur eine frage der zeit, bis die ersten viren auftauchen.
    vielleicht ist die idee, dass osx nur auf zertifizierter hardware und nicht auf jeder x-beliebigen medion-kiste läuft, gar nicht so schlecht.
    ne idee wär auch nen abgespecktes os fürn pc rauszubringen, von wegen: den vollen funktionsumfang gibts nur beim kauf eines original macs"
     

Diese Seite empfehlen