1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die Passion Christi

Dieses Thema im Forum "Filmcafé" wurde erstellt von TUL, 08.04.07.

?

"Die Passion Christi" von Mel Gibson ist

Diese Umfrage wurde geschlossen: 18.04.07
  1. eine künstlerisch gelungene Aufarbeitung des Neuen Testaments

    12 Stimme(n)
    25,0%
  2. zugegeben etwas brutal, aber schon bibeltreu

    12 Stimme(n)
    25,0%
  3. ein blutrünstiges Machwerk

    18 Stimme(n)
    37,5%
  4. antisemitisch bis zur letzten Szene

    14 Stimme(n)
    29,2%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. TUL

    TUL Pferdeapfel

    Dabei seit:
    23.01.04
    Beiträge:
    80
    Der Film lief jetzt wieder mal am Karfreitag im Fernsehen.
     
  2. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Aha,und jetzt? ;)
     
  3. Kaito

    Kaito Gast

    Wollte genau das selbe schreiben. XD
     
  4. TUL

    TUL Pferdeapfel

    Dabei seit:
    23.01.04
    Beiträge:
    80
    Nun wartet doch erst einmal die Umfrage ab... Das hat mich jedenfalls serh beschäftigt, ok?

    Tul
     
  5. Kaito

    Kaito Gast

    Da fehlt ein Menüpunkt für die Ungläubigen... o.o
     
  6. TUL

    TUL Pferdeapfel

    Dabei seit:
    23.01.04
    Beiträge:
    80
    Okay, hab ich vergessen. Kann man das nachträglich ändern?

    Tul
     
  7. Kaito

    Kaito Gast

    Das weiss ich leider nicht... ^^' ...
    Aber sag mal, worum es in der Passion-Christi geht... o.o
     
  8. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Ist der Film nicht nur auf Hebräisch,oder so?o_O
     
  9. Macdeburger

    Macdeburger Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    05.07.05
    Beiträge:
    766
    Als Filmfan habe ich mal für 1. gestimmt. Übrigens ist nicht das "Machwerk" blutrünstig, sondern die Zeiten waren es damals.
     
  10. Macdeburger

    Macdeburger Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    05.07.05
    Beiträge:
    766
    Aramäisch.
     
  11. TUL

    TUL Pferdeapfel

    Dabei seit:
    23.01.04
    Beiträge:
    80
    Ok, noch einiges zur Erklärung. Ich fand damals "Braveheart" auch sehr gut. Unheimlich glaubwürdig und auch irgendwie sehr stimmig. Aber da hat ja Mr. Gibson nicht Regie geführt.

    Vor einigen Tagen fragte mich meine Tochter, wieso eigentlich die Christen die Juden so hassen und verfolgt haben. Ich versuchte, ihr halbwegs wahrheitsgemäß zu antworten: Konnten, da sie gebannt waren, keine Handwersberufe ausüben, daher der Geldhandel (freier Beruf). Glauben nur an das AT, daher auch nicht an Jesus als Propheten. Judas - einer der Jünger von Jesus - hat ihn für 30 Silberlinge verraten.

    Ich glaube, dass in dem Film die Rolle der römischen Besatzer verharmlost wird und suggeriert wird, dass die jüdischen Hohepriester diesen Blutzoll wollten.

    Ich kann es nicht genau beschreiben: Mel Gibson ist da sicher sehr subtil vorgegangen, aber ich finde den Film (abgesehen von den Blutergüssen, die für meine Begriffe nicht notwendig sind, um die urchristliche Lehre zu verstehen) fragwürdig deshalb, weil sich da immer wieder so ein jüdischer Hoheprister ins Gehirn reinpflanzt, der Jeshua schächten will. Ich finde das abstoßend und fühle mich erinnert an Kasteiungen und dergleichen.

    Der Film ist definitiv für mich nicht christlich angelegt, sondern ein Zündfeuer. Tut mir leid, so genial die Idee auch sein mag, das Ganze in der Originalsprache laufen zu lassen.

    Ciao Tul
     
  12. kabra

    kabra Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.10.06
    Beiträge:
    441
    Oh, doch Mr. Gibson hat Regie geführt (ich Besserwisser!). :) Hat er doch eigentlich ganz gut gemacht. ;)
     
  13. TUL

    TUL Pferdeapfel

    Dabei seit:
    23.01.04
    Beiträge:
    80
    Asche auf mein Haupt. Er hat Regie geführt. War trotzdem ein toller Film.

    "Die Passion Christi" oder "Apocalypso"o_O

    Tul
     
  14. kabra

    kabra Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.10.06
    Beiträge:
    441
    Nur sinnloser ein Einwurf...

    Nur so am Rande: beim Titel "Apocalypso" kommen mir so ganz seltsame Tanzfilm-Assoziationen. So Fred Astaire und so...

    Entschuldigung. Weiter im Text...
     
  15. TUL

    TUL Pferdeapfel

    Dabei seit:
    23.01.04
    Beiträge:
    80
    Kabra:innocent:

    Du weisst schon, dass ich "Apocalypto" meinte, oder??

    Schneuff.

    Tul
     
  16. Big-D

    Big-D Gast

    Was ist denn an diesem Film antisemitisch????
     
  17. kabra

    kabra Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.10.06
    Beiträge:
    441
    Hihi, aber wäre ich Regisseur "Apocalypso" wäre mein nächster Film. Ein echter Höllentanz! :)

    So, jetzt aber wirklich zurück zum Thema. ;)

    Viele Grüße,

    kabra
     
  18. kepptn

    kepptn Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    19.10.06
    Beiträge:
    802
    Weil, wie schon in der Bibel, die Juden als die Bösen dargestellt werden, nicht die Römer. Es ist tatsächlich eher azunehmen das Jesus' Todesuteil eher den Römern zu verdanken war als den Juden.

    Ich habe den Film nie gesehen, will ich auch nicht, und ich denke ich werde es überleben.
     
  19. TUL

    TUL Pferdeapfel

    Dabei seit:
    23.01.04
    Beiträge:
    80
    In dem Film wird eine Kollektivschuld der Juden an einer Kasteiung unterstellt, die blutrünstig überhöht wirkt.

    Zum Antisemitismus-Vorwurf Quelle hier.

    Ciao

    Tul
     
  20. Philipp007

    Philipp007 Meraner

    Dabei seit:
    09.04.06
    Beiträge:
    233
    Mir war soooo schlecht nachdem ich ihn gesehen habe und ich dachte, dass ich sei unempfindlich.
     

Diese Seite empfehlen