1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die "erfolgreiche" Reparatur meines MacBooks

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Kwoth, 22.08.06.

  1. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Hi,

    ich kann es mir nach dem heutigen Morgen nicht verkneifen und muss diese kleine Geschichte posten:

    Anfang bis Mitte Juni stellte ich fest, dass mein MB irgendwie dreckig ist. Grün, gelb... irgendwie versifft. Es waren die daraufhin immer wieder auftauchenden Flecken, die dem MacBook-Besitzer sehr starken Nikotinkonsum oder farblich ungewöhnlichen Schweiß unterstellen.
    Ich durfte in ingesamt ca. 4-40 Stunden Telefonvergnügen irgendwie beweisen, dass ich nicht verantwortlich bin für die überdimensionierte Fleckernbildung. Nach Fragen wie "Nutzen Sie häufig farbige Cremes beim Schreiben" oder "Nutzen Sie Handschuhe beim Tippen" und unzähligen Rückrufen, Warteschleifen und ähnlichem beschloss man seitens Apple den eigenen Fehler einzuräumen und bot mir an, dass mein MacBook von UPS abgeholt werden würde und man diesem eine neue Unterseite und einen neuen Tastaturpart spendieren würde. Ich willigte ein, da mir die zeitliche Angabe von 7-10 Tagen ("Mit Glück haben sie es schon Ende der Woche wieder") erträglich erschien und eh in der vorlesungsfreien Zeit eh mehr mit Feiern und Schlafen zu tun habe...

    Wir schreiben also mittlerweile den 10. Juli als ein freundlicher UPS Fahrer an meiner Tür schellte. Dieser brachte mir einen Karton in den ich das MacBook packte. Es verließ Kiel in Richtung Reparaturzentrum, welches sich irgendwo in England befindet.
    Nachdem ich etwa eine Woche gewartet hatte rief ich bei Apple und wollte mich erkundigen, wie der Stand der Dinge ist. Man tat überrascht, da es ja grade mal eine Woche her sei, dass das Book angekommen ist und versicherte mir, dass man bestimmt noch nichts dran gemacht hätte. Man hätte hier viele Mitarbeiter im Urlaub und auch so eine Menge zu tun. Ähm, gut! Ich fand mich damit ab und bekam erklärt, dass es in den nächsten Tagen sicherlich bearbeitet werden würde und ich mich gegebenenfalls nochmal melden sollte.
    Nach einigen weiteren Tagen ohne Statusänderung rief ich erneut an und bekam die Info, dass man mein Book nun wirklich bald bearbeiten würde. Wenn sich der Status nicht innerhalb der nächsten 1-2 Tage ändert würde man das Ganze eskalieren lassen.
    Es wurde nach dem dritten Anruf eskaliert und nach etwas über 3 Wochen bekam ich das gute Stück Anfang August wieder.

    Erwartungsvoll saß ich zu Hause rum und freute mich auf UPS, die mir am frühen Morgen mein "repariertes" MacBook brachten. Nun ja, der Tastaturpart wurde ausgetauscht und war demnach wieder sauber. Dafür hatte aber die ebenfalls ausgetauschte Unterseite eine dicke Beule nach außen - woher auch immer?! - und die Rückseite des Displays war total zerkratzt. Klasse!!!

    Ein ganz klein wenig sauer rief ich erneut bei der Hotline an. Der Mitarbeiter, der das Glück hatte mich erwischt zu haben bekam ein paar unfreundliche Dinge an Kopf geworfen. Naja, einer muss ja Schuld haben und die können das schon ab.
    Jedenfalls vereinbarten wir dann, dass ich mich mit der Apple-Werkstatt hier in der Nähe weiter auseinander setzen solle. Gut auch, dass man mir die Möglichkeit nicht vorher genannt hat sondern meinte, dass man das Book abholen müsste?!

    So ging ich also vor ungefähr 2 Woche zur besagten Apple-Werkstatt und ließ eine neue Ober- und Unterseite bestellen. In der Zwischenzeit konnte ich das zerkratzte und verbeulte Book ja weiter nutzen und fand das nicht so wild. Vor 3-4 Tagen entdeckte ich allerdings, dass die Pfeil-nach-Unten-Taste irgendwie nicht immer geht. Also man muss schon sehr fordernd draufdrücken um ein Ergebnis zu haben. Dies wollte sich der sympathische Herr aus der Werkstatt ebenfalls einmal angucken.

    Die beiden Schalen kamen gestern an und der Tausch, der einen Tag in Anspruch nimmt, sollte heute vollzogen werden. Ich kam mit meinem Book an und zeigte ihm kurz die Pfeiltaste. Er kam zum Entschluss, dass die wirklich kaputt ist, man aber so nichts machen kann, da sich die Tastatur auf einer Folie befindet und man den gesamten Part tauschen muss. Momentan hat Apple aber große Probleme mit der Produktion, da eine große Stückzahl dieses Parts die ganz oben erwähnten Flecken hat... Ich nahm mein Book also wieder mit und warte nun wieder 2-3 bis man mir auch eine neue Tastatur einbauen kann. Dies wird dann gleich mit den anderen Schalen gemacht, damit ich nicht immer so lange unterwegs bin.

    Also:
    Es kam zu einem Entfernen der Flecken indem man 2 Teile austauschte. Ein drittes Teil wurde dafür zerkratzt. Die beiden eigentlich ausgetauschten Teile sind ebenso fehlerhaft. Ich würde sagen: Danke Apple! Das war ein voller Erfolg!!! o_O
     

Diese Seite empfehlen