• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung

Der erste Apple-Computer | Apfeltalk LIVE #305

Michael Reimann

Geschäftsführung
AT Administration
Mitglied seit
18.03.09
Beiträge
6.340


Michael Reimann
Der erste Apple Computer war sicher nicht das, was wir heutzutage aus Cupertino kennen. Dennoch ist auch er eine Ikone geworden. Und zumindest sein Handbuch gibt es nun als Restauration.

Wer heutzutage einen Mac öffnen und reparieren will, steht oftmals vor einer unlösbaren Aufgabe. Macs sind verklebt, verlötet und sowieso kaum zu warten. Das war nicht immer so. Zu Beginn der Firmengeschichte gab es nicht nur ein ausführliches Handbuch mit Quellcode des Betriebssystems sondern auch einen kompletten Schaltplan dazu. Apple-Computer zeichneten sich durch eine offne Architektur aus. Diesen Ansatz verfolgte damals Mitgründer Steve "Woz" Wozniak.

---- Werbung ---- 👇🏻 Diese Ausgabe von Apfeltalk LIVE! wird unterstützt von NordVPN!

Mit NordVPN baut ihr eine verschlüsselte Verbindung zu einem von über 5400 Servern in 59 Ländern weltweit auf. Davon mehr als 240 alleine in Deutschland. Dazu installiert ihr euch eine Software, die es für iOS, macOS und fast alle anderen Betriebssystem gibt.

Wenn ihr über die Adresse https://nordVPN.com/apfeltalk geht oder den Coupon-Code Apfeltalk nutzt, bekommt ihr einen fetten Rabatt auf das Abo für zwei Jahre und noch einen Monat extra dazu. Dann könnt ihr NordVPN auf bis zu sechs Geräten nutzen. Durch Geschwindigkeitstests bestätigt: NordVPN ist das schnellste VPN auf dem Markt! Danke an NordVPN für die Unterstützung dieser Sendung.

---- Ende der Werbung ---- 👆🏻

Früher war zwar nicht immer alles besser, aber diese Sache ist aus heutige Zeit betrachtet schon faszinierend. Steve und Steve haben den ersten Apple-Computer an den Byte Shop in Mountainview in Kalifornien verkauft. Als reines Motherboard. Vielleicht wär ohne die Hilfe von Paul Terrell (dem Inhaber) die Geschichte von Apple eine andere geworden. Lustiger Weise hat Apple ja inzwischen seine Dienste-Bundle "Apple One" gestartet. Vielleicht auch eine kleine Reminiszenz an den ersten Apple-Computer.
Der erste Apple-Computer


In unserer letzten Sendung vor unserer Sommerpause blicken wir auf die Geschichte von Apple mit einer ganz besonderen Perspektive. Der erste Apple-Computer und sein Handbuch sind oftmals nicht mehr gut erhalten. Das hat Armin Hierstetter inspiriert, das Handbuch zu diesem geschichtsträchtigen Computer zu restaurieren. Zeichen für Zeichen. Sogar das Logo des Byte Shops ist mit auf dem "neuen" Handbuch zu sehen. Im großen und Ganzen wirkt die Replik daher fast besser, als das Original.

Das Video dazu könnt ihr hier sehen:

[su_youtube url="https://www.youtube.com/watch?v=PBvTg3Fl3aI"]

Darüber wollen wir mit ihm sprechen. Außerdem haben wir unseren Apple-Experten für alte Geräte Carlo Di Gianvittorio zu Gast. Damit wird die Show was für echte Apple-Nerds.

Welches war denn euer erster Apple-Computer? Kennt ihr den Apple I und wie findet ihr ihn? Was haltet ihr von einer offenen Architektur, wie sie nun ja auch der MacPro ein bisschen zurückbringt? Wir freuen uns auf eure Kommentare vor, während und nach der Sendung.

Am Freitag ab 19 Uhr könnt ihr uns hier sehen:

[su_youtube url="https://youtu.be/BVtSI3iAf_c"]

Den Artikel im Magazin lesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

HeinerM

Eierleder-Apfel
Mitglied seit
13.09.13
Beiträge
1.239
Das war ein richtig klasse Sendung! Euch eine angenehme Sommerpause
 
Mitglied seit
17.05.21
Beiträge
211
Woz und Jobs hatte einen gemeinsamen Gedanken. Einfachheit!

Woz bezüglich der technischen Umsetzung, Jobs bezüglich der Bedienbarkeit.

Woz wäre heute in der Open Source Communit besser aufgehoben und sogar Andy Hertzfeld arbeitete lange für das Gnome-Projekt. Für diejenigen, die mit dem Namen Hertzfeld nichts anfangen können: Er war maßgeblich für die erste grafische Oberfläche des Apple Macintosh verantwortlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

you're.holng.it.wrng

Beauty of Kent
Mitglied seit
27.01.14
Beiträge
2.144
Coole Sendung. Der Gast hat echt ein Rad ab... 😁
- die Mühe die sich da gemacht wurde!! Hammer!!a:t👍
Auch wenn mich persönlich das Produkt wirklich absolut null interessiert, ist die Akribie und der Zeitaufwand sowie das Endergebnis wirklich bewundernswert.👍
Super Job! 💪
Was eine Fleisarbeit, welche fast schon an Masochismus (ohne die sexuelle Komponente) grenzt...
Hut ab!

Hätte ich den Computer, würde ich mir das Manual vermutlich holen - um das Teil zu kompletieren.
Ohne denselben... Leider, nein... 🤷‍♂️
 

wavelow

Wagnerapfel
Mitglied seit
09.09.14
Beiträge
1.584
Super Sendung und eine grandiose Arbeit von Armin die Apple 1 Papiere so liebevoll wieder zu rekonstruieren. Wobei ich das an sich kenne wenn man sich erstmal mit einer Thematik befasst und angefangen hat.... Dann erkennt was es für Ausmaße annimmt, man aber nicht mehr zurück kann und will.

Ich habe mir eine Edition bestellt obwohl ich nie etwas mit dem Apple 1 am Hut hatte. Aber das Ganze hatte mich doch zu sehr fasziniert. Wahrscheinlich wird es noch mit einer Replica Platine des Apple 1 verschönert und irgendwie hinter Glas wandern.
 
  • Like
Wertungen: Michael Reimann

wavelow

Wagnerapfel
Mitglied seit
09.09.14
Beiträge
1.584
Weiss eigentlich hier jemand ob es für die Apple 1 Replica Platine ein fertiges Set an Bauteilen zum einlöten gibt? Oder muss man jedes Bauteil einzeln suchen und besorgen? Das Ding soll bei mir nicht laufen, geht mir nur um die Optik einer bestückten Apple 1 Platine.
 

Michael Reimann

Geschäftsführung
AT Administration
Mitglied seit
18.03.09
Beiträge
6.340
Weiss eigentlich hier jemand ob es für die Apple 1 Replica Platine ein fertiges Set an Bauteilen zum einlöten gibt? Oder muss man jedes Bauteil einzeln suchen und besorgen? Das Ding soll bei mir nicht laufen, geht mir nur um die Optik einer bestückten Apple 1 Platine.
Soweit ich verstanden habe ist es wohl schwierig, an einige der Kondensatoren zu kommen. Aber wenn es nur zum Zweck der Deko ist, könnte man ja irgendwelche nehmen.
 
  • Like
Wertungen: wavelow

wavelow

Wagnerapfel
Mitglied seit
09.09.14
Beiträge
1.584
Es ist echt eine kleine Herausforderung so ein Ding zu bauen. Aber einfach kann ja jeder. Neben den Kondensatoren sind auch Widerstände ein Problem wenn man auch den originalen Look haben möchten. Damals sahen die Widerstände anders aus als die heute erhältlichen.

Ich habe aber eine deutschsprachige Truppe gefunden die sich damit befasst. Die ersten nachgebauten "Apple I" Platinen laufen sogar wirklich schon. Es sind C64 Freunde vom Forum64 die sich damit befassen - wer auch sonst? 😄
Stücklisten für Reichelt und Co. sind auch vorhanden, wenn auch noch nicht ganz komplett.

Warum musstet Ihr auch ausgerechnet so eine Sendung machen? :p:D
Nun habe ich wieder Probleme von denen ich davor nicht mal wusste, dass es sie gibt :cool:😄