1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Der eigene Server ?

Dieses Thema im Forum "Webhosting/DSL-Anbieter" wurde erstellt von Anaki, 28.11.06.

  1. Anaki

    Anaki Gast

    Hallo Apfeltalk,

    ich spiele mit dem Gedanken meine Sites selbst zu hosten, also mit einem eigenem Server.
    Tuts da ein alter G3 mit Mac OSX Panther oder muss es unbedingt direkt die Serverversion sein und ein schnellerer Rechner? Ich hatte auch vor von ein paar Freunden (die schon länger mal ne Website haben wollten aber den die Angebote einfach zu teuer sind) auch einen kleinen Platz dort einzurichten und von dem Provider-Chaos hab ich auch die Schnauze voll. Zum Verständnis, administrieren will ich den alleine, die sollten dann nur nen FTP-Zugriff ermöglicht bekommen - einziges Problem:
    In dem Bereich bin ich der totale noob!
    Kann mir vielleicht einer ein paar Tipps geben worauf ich unbedingt achten sollte und evtl. sogar was verständliches zum lesen empfehlen?
    Ich denke, die ganzen Netzwerkeinstellungen werden ziemlich geekie oder? :eek:

    Ach ja, wie siehst da eigentlich mit dem Ruhezustand aus? Der darf bei so nem Mac, der als Server herhalten muss, dann natürlich nicht eintreten oder?

    Danke schonmal!
    Anaki :-D
     
  2. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Wie willst du das dann mit den Domains machen? Wo soll der Server denn stehen?
     
  3. xenxox

    xenxox Macoun

    Dabei seit:
    08.02.05
    Beiträge:
    122
    Soll ich mir meine neuen Schuhe in der Größe 46 oder 48 kaufen? Soll ich mir überhaupt neue Schuhe kaufen oder reichen meine alten?

    Du wirst sicher meine Frage nicht beantworten können da du nicht weiß wie mein Bedarf aussieht - so kann ich auch nicht deine Frage beantworten da ich deinen Bedarf nicht kenne.

    Wenn du nur 10 Besucher am Tag hast dann reicht sicher dein G3 und ein normaler DSL Anschluss - aber benötigst du dann wirklich eine Webseite?

    Einen Server direkt ans Netz anzubinden bedeutet auch die Verantwortung für diesen zu übernehmen und dafür haftbar zu sein.
    Wenn du dich, wie nach eigener Aussage, in dem Bereich nicht auskennst solltest du es lieber lassen oder erstmal netzintern lernen und üben.

    Ausserdem wird die Anbindung deines lokalen Servers schnell nicht mehr ausreichen denn für 3-4 Benutzer gleichzeitig wird es nicht reichen.
     
  4. Anaki

    Anaki Gast

    Mein Hauptambition rührte daher, dass ich gerne mit Lasso meine Websites programmieren möchte. Ich kann HTML, CSS usw. nur PHP ist nicht mein Fall, ich beschäftige mich seit 4 Jahren mit Webdesign und einem "Wenn du dich nicht auskennst, dann lass es sein!" geb ich mich nicht ab. Ich bin ja nicht mit allem technischen Wissen zur Welt gekommen und immer noch lernfähig oder?
    Lasso ist halt eine kommerzielle Form von PHP und deswegen nur bedingt verbreitet, meiner Meinung nach für mich aber besser geeignet, jedoch lassen sich die Provider, die das anbieten, dumm und dämlich bezahlen, wo ich die Anschaffungskosten nach einem Jahr Nutzung schon wieder drin hätte!

    Das mit der Internetverbindung hatte ich mir auch schon gedacht wobei es auch nicht so ist, dass ich die ganze Festplatte mit Webcontent vollklopfen möchte, es wird sich meiner Seits auf ein paar kleinere Projekte beziehen und eine Creativpage, wo sich Wallpapers, OS Icons, OSX GUI's und iPod GUI's, die ich erstellt habe, zum Download finden werden, also so gesehen vom Datenvolumen jetzt nicht die Gigantendatein wobei auch die Zugriffsmenge relevant ist. o_O
    Hängt dann davon ab wie gut ich ankomme. :-D

    Was ist in diesem Fall dann wichtiger? Die Hardware oder das Internetkabel an dem diese dranhängt? Oder beides im Einklang?

    edit:
    der würde brav zu Hause stehen
    Ich bin übrigens zur Zeit bei einem Provider, aber der bietet mir kein Lasso.
     
  5. wlanboy

    wlanboy Cripps Pink

    Dabei seit:
    13.05.05
    Beiträge:
    150
    1. OSX reicht aus
    Benutzeranlegen, Firewall und Sharing einstellen / Ports bei deinem Router freischalten und schon hat derjenige FTP Zugriff.
    Über das http Protokoll hat man dann auch Zugriff auf seinen Webseite Ordner
    rechnername/~benutzername

    2. noip.com
    und schon hat man eine Subdomain, welche auf deinen Mac zeigt, besser als sich je nach Internetanbieter alle 12-36 Stunden eine neue IP Adresse zu merken.

    3. G3 reicht aus.
    du willst nichts mit PHP und MySQL machen - fürs reine Dateirumschicken reicht ein G3 locker aus. Da ist eher deine DSL Leitung der Hemmschuh.

    4. es ist leider nicht billiger.
    Bei 1&1 z.B. gibt auch Andere und Bessere. Kostet eine Webseite 5€ im Monat also 60€ im Jahr. Dazu kannst du dann aber jedem auch noch eine Emailadresse mit einem echten Domainnamen einrichten, hast einen ordentlichen Upload ( :) ) und die Seiten sind immer erreichbar und zwar auch unter einer schönen Domain.

    Und.

    Es kostet dich keinen Strom.

    Sagen wir einmal dein G3 braucht 80 Watt.
    80 Watt * 24 Stunden = 1,920 Kilowattstunden / KWh
    bei mir kostet das KW/h 15 Cent. also 1,920 KWh * 0,15 € = 0,288 € pro Tag.
    Das Jahr hat 365 Tage, also macht das 0,288€ * 356 Tage = 105,12 €

    Also kostet dich der Server 105,12€ im Jahr und beim Hoster eine richtige Webseite 60€ im Jahr. Ein neuerer Rechner verschlingt dann gut das Doppelte.

    Und dafür läuft der Rechner den ganzen Tag, verschleißt und du hast dann den Ärger, wenn die Webseite mal wieder nicht läuft. Dann merkt man nämlich erst wie ... "un-einfach", oder einfach wie schwierig und zeitaufwendig es ist einen PC wirklich 24/7 am Internet zu halten.


    Aber:
    Es kann durchaus Sinn machen. z.B. wenn man auch noch per SSH / Remotedesktop auf seinem PC zu Hause "arbeiten" will. Aber dann sollte man sich darüber im Klaren sein, dass der PC immer im Internet ist und wenn jemand deine Daten haben will - alle Zeit der Welt hat sich diese zu holen. Der PC ist ja immer online und den Großteil der Zeit "unbeaufsichtigt".
     
  6. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Hallo,

    ein Webserver macht daheim wenig sinn, ich weis wovon ich rede.
    Vor einiger Zeit, hatte ich einen MacMini G4 als Webserver laufen, es funktionierte, da ich meine Domain auf den Webserver legte (wir haben feste öffentliche IPs). Das war nicht das Problem.

    Nach einiger Zeit, wurden es immer mehr Daten und ein größerer Server musste her.
    Mein alter PowerMac G5 ist jetzt der Server, der verbraucht aber sehr viel Strom, darum schalte ich ihn nur ein, wenn wir ihn brauchen.
    Ein Webserver muss aber ständig laufen, deshalb habe ich jetzt einen Server gemietet, das kommt mir billiger.

    Viele Grüße

    Timo
     
  7. Anaki

    Anaki Gast

    Lasso arbeitet mit MySQL (bzw. ich, Lasso arbeitet mit so gut wie allen Datenbanken zusammen), billigster Provider den ich bisher gefunden habe: 35€ monatlich! Das ist leider so, preiswerter gehts nicht (und das auch noch bei so netten Konditionen wie 500MB Webspace, nen GB hätte ich schon gerne).
    Ich habe angefangen PHP zulernen aber wenn man sich dann im Vergleich dazu Lasso ansieht (was technisch übrigens PHP in keinster Weise nachsteht, durch den Preis aber kaum irgendwo angeboten wird) fragt man sich wieso man nicht das verwendet, da ist eine Guestbook Auswertdatei mit 6 Zeilen beendet ... o_O
    Je nach Form und Funktionen schreib ich da in PHP gern mal ne DIN A4 Seite voll.
    Ich werds mir mal überlegen, es hört sich natürlich extrem gestört an sich jetzt nen Rechner für ca. 120€ zukaufen, ne Lasso-Lizenz für knapp 500€ und dann noch Strom zublechen und evtl. seine Internetleitung "zu pimpen" aber ich will den server nach nen halben Jahr nicht mehr abmelden, bei meinem Discountprovider bin seit 2 Jahren und kündige dort, weil ich die Ausfälle hasse und die halt kein Lasso im Programm haben.
    Bei nem Provider, der Lasso anbietet bin ich auf 2 Jahre dann bei entsprechenden Leistungen bei 1200€!
    Einzieges Manko wäre natürlich dann die Geschwindkeit meines Servers, da diese ja über meine Uploadrate geht und wenn ich dann dementsprechend viele Besucher drauf habe, gleichzeitig (da würden ja ein paar reichen) kann ich das rumsurfen knicken. o_O
     
  8. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    http://www.nodeeps.de/
    750MB für knapp 5 Euro
     
  9. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    wenn Du das wirklich ernsthaft betreiben willst, sollest Du zusehen, das Du den G3 in ein 1HE 19"-Gehäuse pferchst und einen Colocation-Platz dafür findest.

    @holger - aber ohne Lasso :oops:.

    Gruß Stefan
     
  10. Anaki

    Anaki Gast

    @holger:
    Das isses ja gerade, ich kenne mich mit Providern usw aus, bin auch bei einem, 20€ im Jahr spottbillig, 2GB Webspace, grenzenlos traffic (dafür muss man aber bis zu 14 stündige Ausfälle in Kauf nehmen). Das ist halt alles so billig, weil man nicht für die Serverumgebung zu zahlen hat, PHP, MyAdmin und MySQL kosten den Betreiber an Lizenzen ja keinen Euro.
    Lasso ist eine Programmiersprache, ist mit PHP vergleichbar, aber kommerziell (500€) und wird deswegen kaum wo angeboten, da sonst die tiefen Preise mit denen ja geworben wird zwangsweise ansteigen würden und die wenigen, die Lasso im Programm haben dürfen es sich erlauben richtig viel Kohle zu verlangen, da man eh kaum Auswahl hat.

    Das ist ja der Grund wieso ich überhaupt über diese riesen Anschaffung und über diese hohen Ausgaben nachdenke, diese Kosten hätte ich innerhalb von einem Jahr schon zum Großteil wieder drin!
     
  11. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    nochmal: wenn Du einen WebServer mit eigenen (exotischen) Diensten laufen lassen willst, wirst nicht umhinkommen deinen eigenen Rechner dafür zu nehmen. Und weil der am hauseigenen Strom- und DSL-Netz einfach nichts zu suchen hat, wirst nicht umhinkommen die Kiste in ein Rechenzentrum zu stellen. Und weil dort der Platz gemeinhin in HE abgerechnet wird, wär's einfach schlau etwas zu nehmen, was einen schlanken Fuß hat.

    Wenn Du das professionell anbietest - z.B. für Kundenpräsenzen, die mit Lasso arbeiten - wäre es in der Tat überlegenswert nach einem (gebrauchten) XServe Ausschau zu halten. Wenn es nur um eigene, kleine Bedürfnisse geht, ist die Überlegung ob man o.a. G3 auch ein ein möglichst kleines 19" Rackmount-Gehäuse bringt anzustellen. Die Preise für ein Hosting, das Lasso umfaßt dürften kaum geringer sein, als ein Colocation für einen schmalen Rechner.

    Gruß Stefan
     
  12. Anaki

    Anaki Gast

    Also möchtest du mir damit sagen, dass ich das schon richtig sehe, dass ich auf langer sicht mit Selbsanschaffung billiger dran wäre?
    Das mit dem Rechenzentrum ist ein super Tipp, an so was hatte ich noch gar nicht gedacht und son kleiner G3 wird (hoffentlich) nicht als zu hoch in den Stellkosten aber dann wäre die Verbindung natürlich ordentlich und hosten von anderen Sites wäre dann von der Verbindung her auch noch möglich, oder? Oder scheiterts dann schon an der Hardware? Also ich rede jetzt vom Kleinem Rahmen, keine 100derten Domains, vielleicht 5, oder weniger.
     
  13. ma.buso

    ma.buso Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    16.04.05
    Beiträge:
    824
  14. Anaki

    Anaki Gast

    ma.buso, bitte nehm das nicht persönlich aber ich dachte grad nur:
    "Och bitte!"

    Meinst du wirklich ich hätte die Seiten dort nicht abgegrast? o_O
    Ich habe sie mir angesehen, die Kostenspanne habe ich ja in meinen vorherigen Post mal erläutert.

    Ich halte es für nen Witz, das man 500MB Webspace und 5GB Traffic für 45€ monatlich verkauft ... vielleicht bin ich von der wirtschaftlichen Situation geschädigt und ordne das Preisleistungsverhältnis falsch ein aber das zahle ich für diese Konditionen nicht!
     
  15. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Hallo Anaki,

    gibt es Lasso auch für Linux? Falls ja, könntest du dir einen Linuxserver mieten und auf diesen Lasso installieren. Vielleicht ist das eine Alternative.

    Viele Grüße

    Timo
     
  16. Anaki

    Anaki Gast

    Ja, es gibt Lasso für Linux, aber was macht den Unterschied? Kaufen müsste ichs erstens immer noch und nen Server bräuchte ich auch noch, ob ich da dann nen alten PC oder nen alten G3 PowerMac ankarre ist doch dann nicht mehr relevant oder habe ich da jetzt irgendwas übersehen oder falsch verstanden? *Kopfkratz*

    edit:
    Ich sollte die Sätze ganz lesen xD
    Ist das Mieten eines Linux-servers denn vorteilhafter als mir für 120€ nen G3 zu besorgen. Sorry, aber ich weiß einfach nicht wie wichtig die Hardwarespezifikationen bei hosting sind. Ich will keine 100 Domains hosten und 10000 Besucher habe ich sicherlich auch nicht täglich es wird wohl eher zu so nem Mittelding mutieren durch meinen Icon und GUI Krams hauptsächlich, Promo auf Interfacelift und schon werde ich übern Monat verteilt wohl ein paar hundert haben.
     
  17. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Hallo,

    ich meinte einen Linuxserver in einem Rechenzentrum mieten.

    Viele Grüße

    Timo
     
  18. Anaki

    Anaki Gast

    Hhhmm, das mit dem Rechenzentrum wollte ich dann eh machen, könnte dann da mal fragen was die denn dafür so verlangen, kennst du dich da preislich aus, vielleicht mal nen groben Durchschnitt nennen?

    Muss ich erst mal schlau machen wo ich mich in Aachen an ein Rechenzentrum wenden kann, ich denke mal die RWTH wird da was im Angebot haben. :)
     
  19. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Ich meinte einen Linux Rootserver. Sowas!

    Kein Housingstellplatz.

    Viele Grüße

    Timo
     
  20. Anaki

    Anaki Gast

    Wenn du Sätze wie

    "ich meinte einen Linuxserver in einem Rechenzentrum mieten."

    Bildest bin ich davon ausgegangen, dass die so was ebenfalls anbieten, liegt ja nicht so fern, tut mir leid, dass ich dich missverstanden habe ... o_O

    Kann mich denn mal Jemand über die Hardware aufklären? Muss es unbedingt ein gemieteter Server sein oder würde ich den G3 mit der oben Geschilderten Aufgaben vollkommen überfordern?
     

Diese Seite empfehlen