1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Datum zeigt immer wieder Januar 1970

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von hahs, 20.01.07.

  1. hahs

    hahs Gast

    Hallo,
    ich habe einen iMac G4 (die Halbkugel), Version OSX 10.2.8, der nicht mit dem Internet verbunden ist und auch nicht sein wird. Regelmäßig verstellen sich Uhrzeit und Datum selbstständig auf den 1. Januar 1970, was ich etwas nervig finde. Da hilft auch nicht die Sicherung durch das Schloss. Woran liegt das, was kann ich dagegen tun?
     
  2. kabra

    kabra Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.10.06
    Beiträge:
    441
    Ziehst Du immer mal den Stecker raus, um Strom zu sparen? Dein Problem klingt nach nachlassender Pufferbatterie. Denn dann vergisst der Mac die Uhrzeit, wenn er von der Steckdose getrennt wird.

    Die Batterie kannst Du aber ganz leicht selbst wechseln. :)
     
  3. Blixten

    Blixten Adams Apfel

    Dabei seit:
    25.02.06
    Beiträge:
    518
    Deine Pufferbatterie könnte leer sein. Wenn du ein Mulitvoltmeter zur Hand hast, dann kannst du das selber testen, ohne den Mac richtig aufzumachen:
    Nimm die Bodenplatte ab, dann kommst du an zwei Einbauslots, wo der 2. RAM Riegel oder die Airportkarte sitzen könnten. Da gibt es an der Seite 4 Kontakte, über die man die interne Stromversorgung des Macs testen kann.
    Du müstest Battery gegen Ground testen und solltes auf einen Wert über 3.5V kommen. Sonst müsstest Du die Batterie auswechseln.
    Hier gib es dazu auch ein Bild

    Edit: Da war ich wohl zu langsam, aber: so einfach ist das beim iMac leider nicht (eigentlich doch, aber du brauchst Wärmeleitpaste)
     
  4. hahs

    hahs Gast

    Hmmm, angesichts der Gewitter beim Durchzug des Orkantiefs habe ich tatsächlich den Stecker aus der Dose gezogen, um einer Überspannung vorzubeugen. Bei uns nämlich schon ein Windows-Rechner ;) aus diesem Grunde in die Knie gezwungen worden. Und meinem Apple (und meinem Geldbeutel) wollte ich dieses Erlebnis ersparen. Danke für den Tipp .... Pufferbatterie ... finde ich selbst heraus, was ich nun zu tun habe oder frage ich den Fachmann meines Vertrauens?
    Viele Grüße von Hahs
     
  5. hahs

    hahs Gast

    Hallo Blixten, nun werde ich dem Physiker im Haus einen neuen Auftrag geben. Der (Windows-Nutzer) freut sich schon, dass er den Mac aufschrauben darf. Wärmeleitpaste ? Ich hoffe, dass ich das jetzt nicht verstehen muss. Noch einmal vielen Dank!
     
  6. Blixten

    Blixten Adams Apfel

    Dabei seit:
    25.02.06
    Beiträge:
    518
    Der G4 gibt die Wärme des Prozessors passiv über das Gehaüse ab (da sind noch so 1-2mm Metall unter dem Plastik, auch als Gegengewicht zum Monitor).
    Wenn du das Gehäuse aufschraubst, dann trennst du den Wärmeübergang zwischen dem Prozessor (der liegt ganz unten) und dem Grossteil des Gehäuses. Um den nachher wieder herzustellen, muss man einfach ein wenig Wärmeleitpaste (das ist ein 1,50€ Artikel) auf die Verbindungsstellen schmieren.
    Eine genaue Anleitung findest du in den "Service Manuals", z.B. hier (iMac Flatpanel)
     
  7. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Die Wärmeleitpaste beim Zusammenbau bitte auf keinen Fall vergessen, sonst stirbt Deine schöne Schneekönigin den Hitzetod! aber damit sollte es in der Tat erledigt sein. Wenn Du möchtest kannst Du die Gelegenheit nutzen und intern das RAM gegen einen Baustein höherer Kapazität tauschen.
    Gruß Pepi
     
  8. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Hallo.

    Nur dass ich das richtig verstehe... mache ich quasi beim Öffnen etwas "kaputt", was ich durch die Leitpaste wieder herstellen muss?
    Da graut es mir ja davor. Der Tipp mit dem Ram Riegel ist gut :)

    Gruß,

    Svenrique.
     

Diese Seite empfehlen