1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Datenrettung bei defekter (!) Platte?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von getno, 02.11.05.

  1. getno

    getno Braeburn

    Dabei seit:
    28.10.05
    Beiträge:
    43
    Tag schön zusammen.

    Mein Schwiegervater in Spé hat den worst-case vorbeigebracht. Sein iMac 733 G3 startete nicht mehr. Diagnose: HD tot ...
    also neue HD rein, alles kein Problem nur - er hat natürlich keinerlei Backup ... also sollten die Daten gerettet werden.
    Bevor ich hunderte öre an einen professionellen werfe, hat jemand ein wirklich gutes Tool das er/sie empfehlen kann? Die Platte macht KEIN typisches rythmisches Klacken, sondern sobald sie im externen Gehäuse firewire-mäßig angestöpselt (= angesprochen) wird, tut sie, als wollt sie anlaufen. nach kurzem leisen rattern geht sie in eine schleife von ca. 10 sekunden, in der sie immer und immer wieder versucht Daten zu liefern. Passieren tut (aufm Desktop oder im Festplattendienstprogramm) aber nix - wird nirgends angezeigt ...
    wenn ich die Platte nur anschalte - ohne sie einzustöpseln - surrt sie nur leise vor sich hin.
    Jemand ne Idee? Hilft vielleicht ne Dose? die letzte Datenrettung hab ich noch aufm PC gemacht - mittlerweile hab ich auch nur noch Obst ...

    Wäre für jeden guten Tipp dankbar - durchaus bereit ein Proggie zu kaufen - wenns denn tut. Hab schon disk warrior angeschaut, und File Salvage - aber die reparieren nur, wenn das Volume schon angezeigt wird und da haperts bei dem hier schon ;-/

    Gruß und Danke im Voraus!
    getno :)
     
  2. getno

    getno Braeburn

    Dabei seit:
    28.10.05
    Beiträge:
    43
    oder bin ich nur zu blöd um DW zu bedienen??

    kann ja sein - will ich nicht ausschließen ... :-D
     
  3. storm

    storm Gast

    soweit du es beschrieben hast hat die platte nen mechanischen defekt. da hilft glaub ich kein prog mehr. hab auch eine externe 2,5" hd die mir mal während eines hd zugriffs runtergefallen ist -> partition beschädigt, nix mehr lesbar, alles futsch (meine ganzen mp3s:-[ ), bla bla bla...
    Tja hab die dann an meine dose angeschlosssen (hab leider kein äpfelchen:-[ ) und alle partitionen gelöscht. dann hab ich da über zwei tage rumformatiert und jetzt funzt se wieder. Allerdings mit abstrichen: nach etwa 7GB kommt ein 2GB langer bereich auf dem nix mehr geht, die 7GB davor und die restlichen 28 danach funktionieren einwandfrei. wenn ich versuche den zwei gb großen bereich zu formatieren ungefär die selben symptome wie bei dir. kannst du ja mal probieren wenn du dich mit der datenträgerverwaltung am pc einigermaßen auskennst und die platte NTFS hat. Wenn du dann bestimmte bereiche wieder zum laufen bringst kannst du "pc inspector file recovery" zum wiederherstellen versuchen. (des gibts glaub ich auf www.computerbild.de). Ich konnte damals zumintest viele datein "wiederbeleben".

    MFG
    Und VIEL GLÜCK
     
  4. trial&error

    trial&error Roter Delicious

    Dabei seit:
    05.07.05
    Beiträge:
    91
    das wird nicht klappen, weil die Platte garantiert kein NTFS hat. Das schließt sich als Startplatte (ich geh mal davon aus, dass es das Startvolume ist; mehr als eine geht in den iMac ja nicht rein) automatisch aus.

    Den ganz harten Fall hatte ich zuletzt vor rund 6 Jahren. Damals (MacOS 7 ...) haben mir die Norton Utilities geholfen, wenigstens das Gröbste zu retten. Kannst du vielleicht mit dem Festplatten-Dienstprogramm die Platte mounten?
     
  5. getno

    getno Braeburn

    Dabei seit:
    28.10.05
    Beiträge:
    43
    Die Platte lässt sich leider NICHT mounten ;-//

    War die Startplatte im iMac ... stimmt schon - ich dachte OS X macht automatisch NTFS - egal. da kenn ich mir nisch so gut aus ...
    War OS X drauf ... nicht Tiger aber letzte Panther-Version.
    *seufz* komm irgendwie nicht weiter. Norton Utilities hab ich allerdings auch keine da. Würds das bringen??
    Gruß
    getno
     
  6. trial&error

    trial&error Roter Delicious

    Dabei seit:
    05.07.05
    Beiträge:
    91
    zur Datenrettung vielleicht. Ansonsten haben die Norton Utilities ihren einst guten Ruf seit OS X etwas vergeigt. TechTool Pro soll noch ’ne gute Alternative sein. Ob das die Platte aber zur Not selbst mounten kann, weiß ich leider nicht.

    MacOS X läuft nur auf "HFS+"-Platten (alias "Mac OS Extended") oder "UFS" ("UNIX File System"). Andere Formate werden zwar gelesen und/oder geschrieben, gehen aber nicht als Startvolume.
     
  7. getno

    getno Braeburn

    Dabei seit:
    28.10.05
    Beiträge:
    43
    Tech Tool ist glaub ich

    das neuere Disk Warrior (für Tiger-Reiter wie mich) ... ;)

    Hmm ... sieht wohl nach professioneller Datenrettung aus :-c
     

Diese Seite empfehlen