1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Dateisystem HFS

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Itschi, 15.01.07.

  1. Itschi

    Itschi Ribston Pepping

    Dabei seit:
    16.11.06
    Beiträge:
    303
    Guten Morgen,
    in welcher Form speichert der Mac die Dateien auf der Festplatte? Ich habe nämlich meine Ext Festplatte mit Windows Partitioniert, noch nicht formatiert (blöde wie ich bin) und jetzt sagt der Apple "Was datt denn für ein Ding" Nun ist da irgendwo meine Starmoneydatei Name.sdy. Jetzt die eigentliche Frage "liegt die Datei mit genau dem Namen irgendwo auf der Festplatte so das ich sie geziehlt mit zb Data recovery2 oder so suchen kann, oder sind die Dateien wie beim iPod umbenannt in irgendwelche krytische Namen.
    Vielen Dank schon mal

    Michael
     
  2. Nun ja die Ordnerstruktur und Dateinnamenvergabe beim iPod kommt vermutlich daher das verhindert werden soll das man einfach die gewuenschten Lieder im Finder kopieren kann, also vermutlich eine Art "Kopierschutz".

    Das Mac OS speichert Daten nicht unter anderen Namen ab, wenn deine Datei also Name.sdy heisst, dann wird sie auch als solche angezeigt. Das Mac OS kann FAT16/32 lesen und beschreiben, NTFS nur lesen.

    Allerdings frage ich mich wie sich auf der Festplatte Daten befinden koennen wenn diese nicht formatiert ist? Muss eine Festplatte nicht erstmal formatiert werden damit man dort Daten ablegen kann?
     
  3. Itschi

    Itschi Ribston Pepping

    Dabei seit:
    16.11.06
    Beiträge:
    303
    Also, bin von Windows auf Apple umgestiegen. Habe meine Ext Festplatte mit Apple formatiert und Daten darauf geschrieben, dann habe ich sie an einen Windowsrechner gesteckt um von da Daten zu holen aber Windows hat sie nicht erkannt. Dann habe ich bei Windows Initialisieren gesagt und dann Partitionieren, dann hat er sie erkannt aber konnte noch nicht darauf zugreifen bei der frage "formatieren?" habe ich dann nein gesagt. jetzt habe ich den Zustand das Windows nicht darauf zugreift und Apple sagt sie ist leer. Ich habe nicht daran gedacht das ich die .sdy darauf habe weil bei dem Windows-Apple switch einiges hier drunter und drüber ging. Normalerweise habe ich immer zwei Sicherheitskopien von der Datei, seit Jahren, nur Heute natürlich nicht. Is ja klar.
     
  4. Unter Windows kann man HFS+ nicht ohne weiteres lesen, ginge zum Beispiel ueber kostenpflichtige Software wie MacDrive.

    Kenne mich mit dem Partitionieren nicht wirklich aus und kann daher nicht sagen ob noch Hoffung besteht die Datei wiederherzustellen.

    Hier im Forum wird im Zusammenhang mit dem Wiederherstellen von Daten oftmals DataRescue genannt. Vielleicht ist es dir damit moeglich die Datei wiederherzustellen.

    Siehe auch http://www.apfeltalk.de/forum/daten-geloescht-wiederherstellen-t59211.html
     
  5. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.904
    Stay cool. Zu 99% reparabel. Zumindest wenn du nichts wesentliches verschwiegen hast.

    Aber vorher ein paar sehr wichtige Fragen. Wenn du sie mit Sicherheit zu beantworten weisst, kann das die Reparatur sehr vereinfachen. Wenn du dir nicht sicher bist oder eh nur Bahnhof verstehst, dann sag das besser als zu raten, sonst gehts ins Auge.

    1) Mit welchem Partitionierungschema hattest du die Disk am Mac eingerichtet?
    (Apple-Partitionierung, GUID oder MBR?)

    2) War sie am Mac bootfähig eingerichtet?
    Und mit welchem Volumeformat? Schon mit dem üblichen "Mac OS Extended", oder?

    3) Welche Art von Mac? PPC oder intelMac?

    4) Hast du beim Partitionieren der Disk in Windows einen "Basisdatenträger" oder einen "dynamischen Datenträger" erstellt?

    Ansonsten: Versuche erst mal keine Experimente.
    Hab etwas Geduld bis der Herr von der Feuerwehr (ich :) ) wieder da ist.
    (Bin leider momentan im Hochstress. Kann etwas dauern... sorry.)
     
  6. Itschi

    Itschi Ribston Pepping

    Dabei seit:
    16.11.06
    Beiträge:
    303
    Hallo Feuerwehrmann,
    also ich schwöre die reine Wahrheit und nichts als die Wahrheit gesagt zu haben.
    Zu Deinen Fragen
    1) Apple Partitionstabelle
    2) Mac OS Extended (Journaled)
    3) Powerbook G4
    4) Da bin ich mir nicht sicher ich meine nicht als "Erweiterte Partition" sondern das andere das da so steht und in NTFS. Wenn es sehr wichtig ist dann mache ich die selben Schritte nochmal mit einer anderen Platte, wenn ich es sehe fällt es mir bestimmt wieder ein.
    Ein Freund von mir lässt gerade ein Datarecovery Program von O&O drüber laufen, das hat die Platte auch erkannt ohne sie zu formatieren.
    Damit hat er auch schon eine sdy datei gefunden aber seltsamerweise ein paar Mb groß die hat aber eigentlich nur so 500Kb. Oder zb ein Bild das 3Gb groß ist. Hm?
    Aber vielen Dank erstmal an Dich für Deine Bemühungen.

    MfG

    Michael
     
  7. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.904
    Sehr gut. Das vereinfacht die Sache enorm.
    Eine erweiterte Partition meint was ganz anderes als ein "dynamischer Datenträger".
    Das wäre allerdings nicht gut, wenn du das verwendet hättest, denn in dem Fall könnten einige Daten verloren sein. Im Normalfall ist aber alles noch da.
    Hast du zum Einrichten der Platte nur die Bordmittel von Windows verwendet (Verwaltungskonsole -> Datenträgerverwaltung) oder hast du ein Programm eines Fremdanbieters benutzt (zB PartitionMagic o.ä.) ??
    Vergiss diese Methode. Das Programm liest rohe Datenströme und versucht sie selbst nach möglichem Sinn zu interpretieren. Das klappt oft nicht, das ist nicht weiter verwunderlich.
    Wenn du das machst, was ich dir nu sage, sollte deine HD eigentlich wieder in voller Pracht erstrahlen, irgendwelches Recovery-Zeugs sollte völlig unnötig sein.

    Also denn:
    Melde dich an einem Administratorkonto an und schliess die Platte an den Mac an. Öffne das Festplatten-DiProg und ein Terminal.
    Im FP-DP sollte die Platte nun sichtbar sein, mit einem ausgegrauten, inaktiven Eintrag darin, der auf einen Gerätenamen wie zB disk8s1 lautet.
    Sollte dem nicht so sein, brich erst mal ab und gib laut, wie das bei dir so aussieht.

    Soweit das zutrifft, nimmst du jetzt diesen Namen und denkst dir das 's1' am Ende weg, und das 'disk' vorne auch. Du brauchst nur die erste Zahl darin. In meinem Fall käme also eine 8 raus, bei dir wird die Ziffer vermutlich eine andere sein.
    Soweit klar?

    Diesen Wert setzt du nun in folgende Befehlsequenz fürs Terminal ein, gleich in der ersten Zeile, dort wo mein blauer Beispielwert steht. Verhunz das mal nicht, sonst beackerst du die falsche Platte. Das möchtest du nicht.
    Die zweite, furchtbar lange Zeile kopierst du einfach komplett ins Clipboard und fügst sie im Terminal wieder ein, das ist bequem und hilft vor allem, gefährliche Tippfehler zu vermeiden. Auf Anfrage dein Kennwort angeben (wird nicht angezeigt), der Rest geht dann vollautomatisch.
    Code:
    # Nummer nachschlagen und hier einsetzen
    
    myhd=[COLOR="Blue"]8[/COLOR]
    
    # Mit Return bestätigen (Befehl durchführen)
    # DANACH dann - aber bitte ins gleiche Terminalfenster:
    
    sudo -v; myhd=/dev/rdisk${myhd}; cd ${HOME}/Desktop; sudo dd if=$myhd of=saved_data count=64 2>/dev/null; sudo chmod 444 saved_data; sudo dd if=/dev/zero of=$myhd count=64 conv=notrunc 2>/dev/null; echo -e "\n\n\aPlatte auswerfen und neu verbinden\n";
    
    # Platte auswerfen, neu verbinden
    # Auf das aufpoppende Fenster mit IGNORIEREN antworten
    # Die Nummer erneut im FP-DP nachschlagen und
    # hier wieder erneut einfügen
    
    myhd=[COLOR="Blue"]8[/COLOR]
    
    # Danach dann:
    
    sudo -v; myhd=/dev/rdisk${myhd}; cd ${HOME}/Desktop; sudo pdisk $myhd -initialize; sudo dd if=saved_data of=$mydisk conv=notrunc count=63 skip=1 seek=1 2>/dev/null; sudo -k;
    Das sollte keine Fehlermeldung geben. Du solltest jetzt die Platte mit dem FP-DP auswerfen, abstecken und sie neu verbinden, dann sollte sie wieder intakt sein.

    Falls nicht, nimm die auf deinem Schreibtisch liegende Datei "saved_data", zippe sie und stelle sie hier als Anhang rein, dann muss der Onkel Doktor noch mal genauer nachsehen. Aber das dürfte kaum nötig sein.
     
    #7 Rastafari, 16.01.07
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.07
  8. Itschi

    Itschi Ribston Pepping

    Dabei seit:
    16.11.06
    Beiträge:
    303
    Also das ist die längste Zeile die ich je gesehen habe. Puh!
    Die Festplatte ist jetzt zu sehen, aber leer.

    Der Terminal sagt das hier: pdisk: can't open file '/dev/rdisk1' for writing (Resource busy)
    Itschis-PowerBook-G4:~/Desktop michaelsyrsch$
    Die Zahl war 1 bei mir.
    Habe die Datei angehängt.

    Ach und ich habe das Windows-tool genommen Arbeitsplatz rechts klick Verwaltung Datenträger und dann einfach auf Partitionieren. So leicht bekommt man Sachen kaputt.
     

    Anhänge:

    #8 Itschi, 16.01.07
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.07
  9. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.904
    Ähm. Ööm. Mea culpa.
    Mach genau die gleiche Aktion einfach noch mal, dann haut das hin.
    (Ich weiss, klingt blöd. Ist aber so. :) )

    AAABER Vorsicht, denn.....

    Richtig: Sie WAR!
    Diese Nummern werden dynamisch ständig neu verteilt. Sieh unbedingt erneut im FP-DiProg nach, welche Nummer es jetzt ist.

    Da dort jetzt keine Partitionen mehr angezeigt werden, markiere einfach die ganze Platte und lass dir die Informationen dazu anzeigen. Die nötige Zahl findest du dort gleich in der ersten Zeile unter dem Wert "Medien-Identifikation" (nur dieses mal schon ohne das Suffix hintendran).
     
  10. Itschi

    Itschi Ribston Pepping

    Dabei seit:
    16.11.06
    Beiträge:
    303
    Also er meldet das gleiche wie vorher. Die Zahl ist immer noch eins. Kann ich im Terminal was falsch machen? Ich habe die beiden Zeilen von Dir kopiert, auf einen Notizzettel eingefügt, die 8 in 1 geändert und alles gleich in die erste Zeile vom Terminal eingefügt.
     
  11. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.904
    Ich hab den Text etwas ergänzt.
    Siehs dir nochmal an, falls was unklar ist, frag nach.
     
  12. Itschi

    Itschi Ribston Pepping

    Dabei seit:
    16.11.06
    Beiträge:
    303
    Sooo ich habe das alles so gemacht wie beschrieben. Aber nach dem die Aufforderung zum Auswerfen kommt und ich das auch mache, kommt keine Fehlermeldung beim wieder verbinden. Beim nächsten Teil kommt wieder die gleiche Meldung. Ich habe die neue saved data nochmal angehängt. Das ist aber eine schwere Geburt, wa?
     

    Anhänge:

  13. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.904
    Hättest doch mal besser von Anfang an die Wahrheit gesprochen.
    Die Platte war GUID-formatiert.
    Anders ist das von dir beschriebene Verhalten nicht erklärbar.

    Was sagt denn der Informationsdialog des Festplatten-DP, nachdem du die Platte erneut ansteckst?
    Einen Screenshot bitte.
     
  14. Itschi

    Itschi Ribston Pepping

    Dabei seit:
    16.11.06
    Beiträge:
    303
    Ne, habe ich nicht! Das ist doch zum starten von Intel dingern. Warum sollte ich das tun. Habe weder Intel noch möchte ich von der Ext.platte starten. Aber hier der Screenshot
     

    Anhänge:

  15. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.904
    Was soll denn das nun?
    Volume "Iomega"???
    War sie nicht grade eben noch leer??
     
  16. Itschi

    Itschi Ribston Pepping

    Dabei seit:
    16.11.06
    Beiträge:
    303
    Ja sie ist ja auch leer. 55Gb frei.
    Und das sie mit Iomega bezeichnet wird ist seid dem ich das mit dem Terminal gemacht habe. Vorher hies sie disk1s1
    Ja oder sprechen wir von unterschiedlichem leer. Für mich als DAU ist eine FP leer wenn ich keine Daten drauf gespeichrt habe. Was meinst Du? Wie gesagt das iomega steht erst seid kurzem da.
     
    #16 Itschi, 18.01.07
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.07
  17. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.904
    Nein. So hiess sie schon, bevor du die Disk zum ersten mal an den PC gesteckt hast.
    Du hast sie nämlich vorher schon am Mac formatiert und damit komplett gelöscht.

    Der PC hat das nicht verbrochen. Windows formatiert nämlich keine HFS+ Volumes. Macs machen das. Aber nur auf ausdrückliche Anweisung...

    Du hast nur noch eine klitzekleine Hoffnung:
    Lade dir angehängte Datei.
    Entpacke sie und lege den Inhalt auf deinen Schreibtisch.
    Dann stecke die Platte an, öffne das Festplatten-DiProg.
    Dort wird dir das Volume "iomega" angezeigt. Markiere es und wähle "deaktivieren".
    (Es muss grau hinterlegt sichtbar bleiben)
    Dann markiere die gesamte Disk und hole dir aus dem Infodialog nach bekannter Methode die Nummer. Diese setzt du wieder hier ein:
    Code:
    mydisk=[COLOR="Blue"]8[/COLOR]
    
    # danach nach bekannter C&P-Methode:
    
    sudo dd if="${HOME}/Desktop/data" of="/dev/rdisk${mydisk}" conv=notrunc 2>/dev/null;
    Dann wechsle wieder zum FP-DP und wirf die Platte aus, trenne sie und stecke sie neu an.

    Wenn dein Volume dann immer noch IOmega heist und leer ist, war es das definitiv schon BEVOR du es am PC geplättet hast. Widerspruch zwecklos, die Beweise sprechen für sich.
     
  18. Itschi

    Itschi Ribston Pepping

    Dabei seit:
    16.11.06
    Beiträge:
    303
    Ja so fing es ja an. Ich habe die Platte mit dem Mac formatiert und partitioniert und Daten drauf gebracht dann mit Windows Partitioniert (nicht formatiert) und ab da wollte der Mac sie nicht zurück. Das habe ich aber auch zu beginn so beschrieben. Die letzte Maßnahme hat leider auch nichts gebracht. Es gab zwar keine Fehlermeldung, aber die Platte war weg, ist wieder da und immer noch leer. Dann werde ich das ganze wohl unter dem Kapitel "Erfahrungen" abhaken müssen. Es tut mir leid für die Unannehmlichkeiten die ich Dir bereitet habe. Vielen Dank noch mal für Deine Arbeit. War sehr nett von Dir!

    MfG

    Michael
     
  19. ontje

    ontje Gast

    Falls du noch keine Daten überschrieben hast und Lust noch was anderes auszuprobieren, dann lade dir mal TestDisk (googlen) und lies dir auf der gleichen Seite das Tutorial zum Partitionstabelle retten durch. Hat mir schon viele durch solche oder andere Fehler "kaputte" Festplatten gerettet...

    EDIT: Du solltest die Festplatte dazu direkt an deinen IDE oder SATA Bus hängen, ich bin mir nicht sicher, in wie fern TestDisk auf ext. Platten zugreifen kann!
     
  20. ich habe ein ähnliches problem, vielleicht kannste mir auch helfen. habe ein externe 400er dran und nach dem xp installieren war die partitionstabelle zerschossen. :)
    ich bin mir nicht 100% sicher, deshalb die erklärung.
    1)Apple-partionierung, ganz normal mit dem festplattendienstprogramm
    2)ich glaub nich bootfähig, war ja kein os druff,"mac os extended" is klar
    3)macbook--> intel
    4)nichts habe ich in windows gemacht, nur auf initialisieren gedrueckt um zu sehen, ob ich es nicht gleich auf der externen installieren kann!!

    danke fuer die hilfe
     

Diese Seite empfehlen