1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Darwinports Port kommando geht nicht

Dieses Thema im Forum "Unix & Terminal" wurde erstellt von Distrubtor, 02.12.05.

  1. Distrubtor

    Distrubtor Gast

    Hi,

    Ich habe Darwin Ports in der Version 1.1 über das .dmg Image installiert aber ich kann das Port kommando nicht nutzen da man etwas nach der Installation noch machen muss was ich leider nicht so ganz verstehe :(

    In der Readme steht folgendes:

    Kann mir vielleicht da jemand bitte weiterhelfen?
     
  2. LadeSchale

    LadeSchale Gast

    hi.

    Ja das was da steht bedeutet das du dem Terminal damit klar machst wo es zusätzlich noch nach ausführbaren Binaries (hier im Fall: port) gucken soll. In diesen Fall also zusätzlich noch im Ordner opt/local/bin .

    Die Datei .profile liegt in der Regel im jeweiligen Benutzerverzeichnis, deswegen auch die Tilde "~/.profile". Wenn du mit 10.4 arbeitest, kannst du leider nicht mehr so effektiv (zumindest ich nicht) nach versteckten bzw. Systemdateien forschen ... Spotlight sei dank.

    Du öffnest einfach das Terminal und bist i.d.R. in deinem Benutzerverzeichnis, hier tippst du einfach "open .profile" ein, entweder

    1. er öffnet da etwas wo du dann
    "export PATH=$PATH:/opt/local/bin" eintippen kannst oder

    2.er gibt einen Fehler aus wie "no such file", dann einfach
    "If this file does not exist, create it." dieser Aufforderung folge leisten und
    mit z.B. Textedit eine neue Datei kreiern und besagten export befehl eintragen und unter dem N Namen ".profile" und ganz wichtig ohne Suffix wie ".rtf" oder ".txt" abspeichern.

    fertsch, nun kannst du mit dem befehl port arbeiten.
     
  3. Distrubtor

    Distrubtor Gast

    Ales so gemacht wie dus geschrieben hast .profile ohne Suffix angelegt den Befehl reingeschrieben... geht aber nciht :(
     
  4. LadeSchale

    LadeSchale Gast

    Ähm, die DeveloperTools von Apple (Xcode, etc) hast du aber schon installiert?
     
  5. LadeSchale

    LadeSchale Gast

    Ansonsten tipp im Terminal nochmal den Befehl "ls -a" ein, dadurch werden alle Ordner und Dateien innerhalb des Verzeichnisses angezeigt. Schau dann ob da wirklich eine Datei mit dem Namen ".profile" drinliegt und zwar auf der ersten Ebene deines Benutzerordners (dort wo Musik, Filme, Bilder, ... drinliegen)
     
  6. Jogi

    Jogi Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    240
    Hallo,
    Der Pfad zu deinen installierten Dateien sind der Shell unbekannt. Jetzt hängt es davon ab, welche Shell du benutzt. Wenn du ein Terminal Fenster öffnest kannst du oben lesen welche Shell eingestellt ist. Normalerweise ist das bei Tiger die bash -Shell.
    Öffne ein Terminalfenster, dann bist du direkt in deinem Heimverzeichnis. Dann tippe mal pico .bash_profile (Das ist quasi die Startdatei der Shell). Es startet ein Texteditor (Kleine Befehlsübersicht findest du unten) tipp die Pfadangaben genau ein und speicher die Datei (den richtigen Namen hast du beim Start eingegeben).
    Beende die Shell mit exit und schliesse das Fenster. Dann ein neues Terminalfenster öffnen, dann muss es eigentlich gehen.

    Wird die tcsh Shell gestartet, dann nehm anstatt .bash_profile eben .tcshrc

    grüße,
    jürgen
     
  7. Distrubtor

    Distrubtor Gast

    Vilen Dank euch beiden!

    Jogis Tipp hat funktioniert :)
     
  8. TobMan

    TobMan Boskop

    Dabei seit:
    29.03.06
    Beiträge:
    207
    Kann mir jemand sagen, wie ich sichere in dem ding? ich versteh das net...
     
  9. mullzk

    mullzk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.529
    könntest du den ausdruck 'dem ding' etwas präzisieren?
     
  10. TobMan

    TobMan Boskop

    Dabei seit:
    29.03.06
    Beiträge:
    207
    Wie ich in dem GNU Editor sichere hab ich jetzt raus... Allerdings bekomme ich immer noch die Fehlermeldung port: command not found.
    dabei habe ich "/opt/local/bin" in die .bash_profile geschrieben...

    weißt jemand rat?
     
  11. mullzk

    mullzk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.529
    was passiert wenn du
    sudo /opt/local/bin/port install wasauchimmerduinstallierenwillst
    eingibst?
     
  12. mullzk

    mullzk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.529
    resp.: hast du bereits eine neue shell offen (also in einem neuen terminal-fenster weitergearbeitet) resp. ein
    source .bash_profile
    gemacht?
     
  13. TobMan

    TobMan Boskop

    Dabei seit:
    29.03.06
    Beiträge:
    207
    dann fragter nachm passwort und sagt dann: sudo: /opt/local/bin/port: command not found
    was meint source .bash_profile?
     
  14. mullzk

    mullzk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.529
    source .bash_profile ist das kommando, um die oben eingetragenen änderungen in die shell nachzuladen. wenn du ein neues terminal-fenster öffnest kommt es auf das selbe raus, in nicht-gui-umgebungen ist source halt einfach schneller als ein logoff/logon

    aber wenn er dir /opt/local/bin/port: command not found rausgibt, heisst das, dass nicht deine shell-umgebung falsch ist, sondern dass darwinports nicht gefunden wurde. ich würde mal versuchen, das darwinports neu runterzuladen und zu installieren (allenfalls vorher den /opt zu löschen, aber nur wenn du weisst, was du damit machst....)
     

Diese Seite empfehlen