1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

dämliche Frage - wie funzt airport?

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von Tommy_OAL, 26.09.06.

  1. Tommy_OAL

    Tommy_OAL Idared

    Dabei seit:
    26.09.06
    Beiträge:
    28
    Als Newbie stelle ich gleich mal eine ordentlich unbedarfte Frage: wie funzt die Airpaort-Basisstation?
    Grund: als langjähriger WLan-Gegner hab ich nun bei einem Freund die vorzüge des kabllosen Surfens kennengelernt. Daher überlege ich, ob ich in mein geliebtes iBook eine Airport-Karte einbauen soll (was auch unterwegs hie und da ganz praktisch sein könnte...). Damit das dann zu Hause auch was tut, brauche ich aber wohl noch einen "Sender" dazu, oder? Was ich so rausgefunden habe, ist das dann wohl eine Airport-Basisstation. Die Dinger haben ja auch einen Ethernet-Port, was ich so gesehen habe.

    Wie ist es nun: wenn ich nun diese Basisstation per Ethernetkabel an meinem (nicht-WLan-) Router anstöpsle, kann ich dann per Airportkarte vom iBook aus a) auf mein (Heim-)Netzerk zugreifen und b) ins Web? Und: Ist die Konfiguration schwierig?

    Sorry, falls die Frage dumm ist, hab mich halt noch nie damit beschäftigt...

    Gruß
    Tommy
     
  2. Die Basisstation ist ja ein Router d.h. du brauchst den anderen Router nicht mehr. Router mit der Basisstation verbinden, AirPort Karte ins iBook einbauen (falls nicht schon eine eingebaut ist) und fertig - zumindest auf der Hardwareseite.

    Du brauchst auch nicht unbedingt eine Apple AirPort Express oder Extreme, geht auch mit anderen WLAN Routern, z.B. von Netgear WOBEI ich die Konfiguration der AirPort Station einfach fand (einfache und uebersichtliche Software) hingegen mein Netgear Router (fuer mich) weitaus schwieriger zu konfigurieren war und ich durch die Masse an Einstellungen bis heute nicht durchblicke. Da der Netgear Router aber nur dazu dient um mit dem Nintendo DS lite (der nur WEP Verschluesselung kann und mein AirPort Netz auf WPA2 eingestellt ist) online gehen zu koennen.
     
  3. philz

    philz Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    28.04.06
    Beiträge:
    637
    Wenn du bereits ein Netzwerk mit Router im Einsatz hast, kannst du dir auch einen einfachen Access Point kaufen. Dieser ist meist etwas günstiger als ein neuer WLAN-Router.
     
  4. Tommy_OAL

    Tommy_OAL Idared

    Dabei seit:
    26.09.06
    Beiträge:
    28
    Hallo,
    danke für die Antworten, aber ich bin nur partiell schlau draus gworden und irgendwie habe ich den Eindruck, wir reden zum Teil aneinander vorbei...
    Also muss ich wohl doch etwas weiter ausholen...

    Ich möchte keinesfalls den bestehenden Zyxel-Router (mit integriertem DSLModem) rauswerfen und durch einen anderen ersetzen, nachdem er nun nach längeren Basteleien so läuft, wie ich es will. Dh: nachgeschaltet an den Router ist noch ein Switch; insgesamt sind 9 Rechner und ein Netzwerkdrucker daran angeschlossen, und zwar solche unterschiedlicher Systeme (von Win über Classic OS bis zu OSX). Es laufen parallel drei verschiedene Protokolle im Netzwerk, von NETBEUI übers normale TCP/IP bis zum per PCMacLAN emulierten Apple Talk. Dabei dient u.a. einer der WIN-PCs auch noch per Postscript-Übersetzungsprogramm (SuperPrint) und das PCMacLAN als Druckerserver, der auf diese Weise den Macs zwei nicht-PS-Drucker jeweils als Apple Laser Writer 16/600 zur Verfügung stellt...

    Naja, Aufzählung nicht vollständig, ein bisschen wirr halt; und ich möchte das keinesfalls auseinanderreißén, sonst kann ich wieder anfangen, die Firewall zu befummeln, Ports selektiv freizumachen oder zu sperren (mein Sohn betreibt auch manchmal ein Filesharingprogramm), IPs zu vergeben etc. KEINE LUST.
    Schon gar keine Lust habe ich, alle Rechner auf WLan umzustellen, zumal das auch keinen Sinn ergibt, weil 8 davon im gleichen Raum stehen.

    Was ich suche, ist einfach ein Dings, das ich per Ethernetkabel (und zwar, weil alle Löcher voll sind, bevorzugt an das, an dem jetzt das iBook hängt) an mein bestehende Netzwerk anstecke, das dann diesen Ethernetanschluss "ver-WLant", sodass mein iBook dann per Airportkarte sich wieder ins Netz einklinkt und alles das tun kann, dessentwegen ich jetzt das RJ45-Ethernet-Kabel dran anstöpsle.
    Wie ich's verstanden habe, brauche ich also einen "Access Point". Und das war meine Frage: kann ich eine Airport-Basisstation dafür verwenden?
    (Dass das Ding offenbar auch W-Lan-Router für mehrere W-Lan-fähgien Rechner spielen kann, spielt erstmal keine Rolle. Es soll zunächst nur EINEN Rechner anfunken, eben das iBook.)

    Also nochmal ganz kurz: IST eine Airport-Basisstation nun ein Access Point oder nicht? (Und wie ist ein Access Point in diesem Sinne definiert?)

    Gruß
    Tommy
     
  5. Meinem Verstaendis nach kann jeder WLAN Router ein Access Point sein, Access Points alleine haben vermutlich nicht den selben Umfang wie ein "vollwertiger" Router weil der Access Point ohnehin einen Router voraussetzt. Das ist zumindest meine Annahme und muss nicht den Tatsachen entsprechen.

    Demnach muesste eine AirPort Basisstation ohne Probleme als AP funktionieren, wenn gleich ein wenig teuer. Mein Netgear WLAN Router fungiert im prinzip auch nur als access point und hat gerade mal 30 Euro gekostet (dafuer meine Nerven bei der Konfiguration - die ich aber mit toller Hilfe hier aus dem Forum doch zusammengebracht habe). Wenn das Geld also keine Rolle spielt, wuerde ich die AirPort Station nehmen.

    Jemand der mehr Ahnung von der Materie hat kann dir die Frage aber sicherlich genauer und auch richtig beantworten.
     

Diese Seite empfehlen