1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

CPU-Takt von CoreDuo unter WinXP einstellen

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Sepp007, 18.06.06.

  1. Sepp007

    Sepp007 Gast

    Moin,

    unter WinXP (Boot camp) hat sich mein MBP 17" streckenweise trotz Volllast nur mit 1 GHz bewegt. Zumindest war dies in den Systemeigenschaften angezeigt.

    Ich habe mal zwei Tools probiert, um den Prozessortakt zu beeinflussen:

    RightMark CPU Clock Utility
    und
    Notebook Hardware Control

    Beide Tools zeigen die aktuelle CPU-Auslastung und die gerade anliegende Taktfrequenz unten rechts in der Taskleiste an. Beide erlauben, Profile vorzugeben für den Batterie- und den Netzbetrieb. Die Profile lassen sich editieren, z.B. ist die maximale Taktfrequenz und die CPU-Spannung einstellbar, was u.U. zu längeren Akku-Laufzeiten verhilft.

    NHC ist im Beta-Status, aber von seinern Featrues recht interessant. Es misst die auch die Leistungsaufnahme und zeigt den VPU-Takt an. Auf anderen Systemen misst es wohl auch die CPU-Temperatur, bei mir leider nicht. In Arbeit und noch nicht bedienbar ist ACPI-Fancontrol, das die Einflussnahme auf die Lüftersteuerung ermöglicht. Ich weiß nicht, ob auch Macbook-User davon profitieren werden, aber es wäre "cool".

    Größter Nachteil der Beta-Version: Die Settings halten nur kurze Zeit, dann funkt das SMC dazwischen und überschreibt die Einstellungen wieder. Der Entwickler Manfred Jaider hat auf meine Nachfrage angekündigt, das Problem sei bekannt, in der nächsten Version würden die Settings erzwungen. Damit wäre NHC das Tool der Wahl.

    Bis dahin nehme ich mit dem weniger umfangreichen, aber besser funktionierendem RightMark CPU Clock Utility vorlieb. Die hier eingestellten Profile bleiben (meist) bestehen, man kann die Settings auf Power Save, Max. Performance und Performance on Demand, abhängig von Netz- oder Batteriebetrieb einstellen.

    Beide Tools ermöglichen das Abhschalten von Festplatte, Display und den Standby-Modus nach gewissen Zeiten. Dies funkioniert auf meinem MB leider nicht.

    Interessant wäre ein Programm, das jetzt schon Einfluss auf die Lüfter-Steuerung nehmen kann. Kannt jemand so ein Tool?

    Grüße aus FRA
    Sepp
     
  2. skywalker

    skywalker Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    06.06.05
    Beiträge:
    917
    die ganzen tools funktionieren nur dann sinnvoll wenn sie auf einem rechner laufen der ein bios hat und acpi unterstützt. die macbooks haben aber alle kein bios mehr. apple hat zwar mit dem letzten firmwareupdate wieder eine art bios eingeführt damit bootcamp überhaupt vernünftig funktioniert. aber das was da reingekommen ist ist nur eine rudimentäre unterstützung für die wichtigsten funktionen.

    daher wirst du mit solchen hardwaretools unter xp auf dem macbook nicht viel erfolg haben.
     
  3. Sepp007

    Sepp007 Gast

    Kein BOIS, aber ACPI!

    Ich verstehe davon nicht viel, aber wenn die Tools zum Teil funktionieren, wird Intel wohl keine koplette Sonderlösung entwickelt haben. Die Commands und Adressen dürten also weitgehend gleich strukturiert sein, oder?
     
  4. skywalker

    skywalker Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    06.06.05
    Beiträge:
    917
    eher weniger ... efi hat nicht mehr viel mit dem alten bios zu tun.
    warum meinst du haben sich die jungs vor bootcamp so die zähne ausgebissen um windows auf den intelmacs ans laufen zu bekommen ? ;)

    trotzdem viel spaß beim basteln..
     
  5. Sepp007

    Sepp007 Gast

    hast wohl recht, aber ich kann jetzt immerhin einstellen ob ich mir die Finger verbrennen will oder nicht, das reicht erstmal. Soweit funktioniert der Kram ja ganz gut, wie auch immer er seinen Weg durch die EFIs und ACPIs findet ;)
     
  6. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    gibts da schon was neues? mein book läuft immer auf 3400mhz und hat 60 grad :S obwohl ich nichts mache
     

Diese Seite empfehlen