• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung

Corona und impfen

Nathea

Admin
AT Administration
Mitglied seit
29.08.04
Beiträge
14.566
Apfeltalk hat sich dazu entschlossen, dem aktuellen und alle gesellschaftlichen Schichten unseres Landes in Mitleidenschaft ziehenden Thema "Corona und Impfen" eine Diskussionsplattfom zu bieten. Wir gehen davon aus, dass unsere Apfeltalker dazu in der Lage sind, sich sachlich und mit dem gebührenden Respekt über die Pandemie und ihre Auswirkungen auf unser tägliches Leben auseinanderzusetzen.

Dem Thread voranstellen möchten wir eine kleine Übersicht über seriöse, aktuelle Webseiten, auf denen sich der geneigte User über Zahlen, Fakten, rechtliche Hintergründe und lokale Einschränkungen informieren kann.

Das Impfdashboard des Robert Koch Instituts (RKI) gibt tagesaktuell Auskunft über den Stand der Impfungen in Deutschland.

https://impfdashboard.de

Ebenfalls beim RKI gibt es das COVID-19-Dashboard, das auf Basis der Meldungen der Gesundheitsämter bis auf Landkreise genau die tagesaktuellen Fallzahlen ausweist.

https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4

Wer aus dem Ausland nach Deutschland einreist muss sich über die digitale Einreisemeldung registrieren:

https://www.einreiseanmeldung.de/#/

Das Bundesministerium für Gesundheit informiert auf seinen Seiten über die aktuellen Corona-Maßnahmen, die Teststrategie und viele weitere Dinge:

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

Die Corona-Warn-App des Bundes (für iOS) bekommt man hier:

https://apps.apple.com/de/app/corona-warn-app/id1512595757

Über die Cov-Pass-App zur Anzeige des digitalen Impfzertifikats kann man sich hier informieren und sie auch laden:

https://www.digitaler-impfnachweis-app.de
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: Martin Wendel

bitundbyte

Schöner von Nordhausen
Mitglied seit
28.11.17
Beiträge
327
Ja ich weiss, man kann das Thema schon nicht mehr hören und doch begleitet es uns jeden Tag.
Jetzt möchte ich hier doch mal einer Freude Ausdruck verleihen.

Letzten Freitag rief uns unser langjähriger Hausarzt an und frage ob wir uns impfen lassen möchten.
Darüber war ich schon erstaunt, zumal weder meine Frau noch ich, zu einer Risikogruppe gehören.
Selbstverständlich haben wir beide zugesagt.

Formalitäten waren keine mehr erforderlich, da der Hausarzt ohnehin alle Informationen hat.

Gestern, Dienstag, haben wir nun den 1. Picks erhalten. Der Oberarm hat danach ein wenig geschmerzt.
Am Abend war das bereits vergessen und alles ok.

Auch der 2. Picks ist bereits gesichert.
Kleine Wunder in dieser so ungewöhlichen Zeit geschehen doch noch ......
 

lorry

Granny Smith
Mitglied seit
02.06.18
Beiträge
16
Absolutes Chaos , Online Impfung Termine zu bekommen bei uns hier in Schleswig Holstein .
Server Überlastung Fehlermeldung nach 4 Std hat es dann endlich geklappt. Und das sogar in der Heimatstadt und nicht in anderen Impfzentren außerhalb.
In 4 Wochen erste Impfung in Sicht zweite im Juli ...
 

Plumpsklo

Eifeler Rambour
Mitglied seit
08.04.19
Beiträge
595
Ich gebe gerne meinen Impfstoff frei. Ich bin 28, habe sonst keine Beschwerden - ich frage mich daher, wofür ich mich in diesem Alter einer Gefahr durch einen (noch nicht langjährig im Einsatz befindlichen) Impfstoff aussetzen sollte.
 

ottomane

Golden Noble
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
15.130
Letzten Freitag rief uns unser langjähriger Hausarzt an und frage ob wir uns impfen lassen möchten.
Das ist nicht in Deutschland, oder? Ich vermute Schweiz, hättest du vielleicht dazuschreiben sollen :D
ich frage mich daher, wofür ich mich in diesem Alter einer Gefahr durch einen (noch nicht langjährig im Einsatz befindlichen) Impfstoff aussetzen sollte.
Damit die Pandemie irgendwann stoppt? Damit du niemanden mehr anstecken kannst?

Aber das muss natürlich jeder selbst wissen.
 

Plumpsklo

Eifeler Rambour
Mitglied seit
08.04.19
Beiträge
595
Ich meine gelesen zu haben, dass eine Impfung nicht dazu führt, dass ich sonst niemanden mehr anstecken kann. Es hilft nur dir.

Möglicherweise ändern sich da aber die Meinungen alle 2 Tage, wie auch sonst.

Die Pandemie ist gestoppt, wenn die Risikogruppen irgendwann durch sind - eigentlich sollte das so sein.
 

saw

Hadelner Sommerprinz
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
8.502
Ich gebe gerne meinen Impfstoff frei. Ich bin 28, habe sonst keine Beschwerden - ich frage mich daher, wofür ich mich in diesem Alter einer Gefahr durch einen (noch nicht langjährig im Einsatz befindlichen) Impfstoff aussetzen sollte.
Dir natürlich unbenommen, aber lass dir sagen, auch du kannst einen Verlauf haben, der nicht angenehm ist.
Wir haben 30jährige Erzieher im Freundeskreis, die sich auf der Arbeit infiziert haben.
Top sportlich und trotzdem nach Monaten noch Luftnot und teilweise nicht funktionierender bzw. falsch funktionierender Geschmackssinn.
Die Pandemie ist gestoppt, wenn die Risikogruppen irgendwann durch sind
Zum einen, die Pandemie ist dann nicht gestoppt,
die Belegung der ITS gehen runter, die Zahlen der Verstorbenen gehen runter, aber die Pandemie geht trotzdem weiter.
Zum anderen, ca. 28 Millionen Deutsche alleine, gehören zur Risiko Gruppe, das dauert und der Impfschutz ist nicht dauerhaft.
 
  • Like
Wertungen: LeClou

joe024

Süsser Pfaffenapfel
Mitglied seit
07.04.05
Beiträge
669
Ich meine gelesen zu haben, dass eine Impfung nicht dazu führt, dass ich sonst niemanden mehr anstecken kann. Es hilft nur dir.

Möglicherweise ändern sich da aber die Meinungen alle 2 Tage, wie auch sonst.

Die Pandemie ist gestoppt, wenn die Risikogruppen irgendwann durch sind - eigentlich sollte das so sein.
Die Impfung schützt primär den Geimpften vor schwerwiegenden Verläufen bei einer Infektion, z.B. daß er auf einer Intensivstation landet.
Trotzdem kann sich der Geimpfte anstecken und auch andere anstecken. Deshalb bleiben alle Schutzmassnahmen ja bestehen.
 

ottomane

Golden Noble
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
15.130
Ich meine gelesen zu haben, dass eine Impfung nicht dazu führt, dass ich sonst niemanden mehr anstecken kann.
Das ist sehr wahrscheinlich falsch. Es gibt deutliche statistische Hinweise darauf, dass die Impfung vor Ansteckung schützt.

Möglicherweise ändern sich da aber die Meinungen alle 2 Tage, wie auch sonst.
Das hat rein gar nichts mit Meinungen zu tun, das ist Wissenschaft.

Die Pandemie ist gestoppt, wenn die Risikogruppen irgendwann durch sind - eigentlich sollte das so sein.
Nein, sie ist gestoppt, wenn die Infektionsraten zu vernachlässigen sind. Jeder kann von heute auf morgen zur Risikogruppe wechseln (Krankheit, Alter) und an dem Mist schwer erkranken oder sterben. Das ist Lotterie.
 

angerhome

Seidenapfel
Mitglied seit
13.10.15
Beiträge
1.337
Ich gebe gerne meinen Impfstoff frei. Ich bin 28, habe sonst keine Beschwerden - ich frage mich daher, wofür ich mich in diesem Alter einer Gefahr durch einen (noch nicht langjährig im Einsatz befindlichen) Impfstoff aussetzen sollte.
4 mal ich und dazu ein mein und ein mich in zwei Sätzen.
Besser kann man seine Einstellung nicht deutlich machen. 🤷‍♂️
 

Plumpsklo

Eifeler Rambour
Mitglied seit
08.04.19
Beiträge
595
Ich kann auch morgen in einen Autounfall verwickelt werden. Dennoch verbieten wir nicht das Autofahren. Oder Fliegen. Oder Schwimmen. Oder was auch immer...

Das überdurchschnittliche Versterben von Leuten über X Jahre ist das Problem. Ansonsten ist das Ding nur eine grippenartige Erscheinigung.
 

Sequoia

Swiss flyer
Mitglied seit
03.12.08
Beiträge
11.305
wofür ich mich in diesem Alter einer Gefahr durch einen
Oh je. Das ist ja leider so mal quatsch. Das sind M-RMA Impfstoffe. Vielleicht sollte man sich da mal belesen, bevor man so etwas schreibt und verbreitet.

Wie hier schon richtig gesagt, geht es in erster Linie darum, die die ITS frei zu halten, und dadurch auch andere schwere Krankheiten nicht zu vernachlässigen.
Ich kann auch morgen in einen Autounfall verwickelt werden. Dennoch verbieten wir nicht das Autofahren. Oder Fliegen. Oder Schwimmen. Oder was auch immer...

Das überdurchschnittliche Versterben von Leuten über X Jahre ist das Problem. Ansonsten ist das Ding nur eine grippenartige Erscheinigung.
Okay. Aus der Diskussion mit Dir bin ich dann zumindest raus. Das ist traurig.
 

Plumpsklo

Eifeler Rambour
Mitglied seit
08.04.19
Beiträge
595
Oh je. Das ist ja leider so mal quatsch. Das sind M-RMA Impfstoffe. Vielleicht sollte man sich da mal belesen, bevor man so etwas schreibt und verbreitet.
Ich verbreite hier meine Meinung, weil es um einen Impfstoff für mich geht.

Einen Impfstoff zu entwickeln und auf den Markt zu bringen innerhalb eines Jahres.. Ja hallo, die Entwicklung eines Telefons dauert länger. Die Entwicklungszeit der Airpods Max betrug 4 Jahre.

Hier darf sich jeder impfen lassen wie er möchte. Ich möchte mir das Zeug nicht spritzen lassen, weil ich es für mich nicht als nötig erachte. Eine gewisse Freiheit sollte man jedem Menschen zugestehen. Aber dann bitte nicht meckern, wenn es in 10 Jahren heißt: Ja Ups, da ist leider etwas in der Entwicklung schief gelaufen...
 

bitundbyte

Schöner von Nordhausen
Mitglied seit
28.11.17
Beiträge
327
Ich kann auch morgen in einen Autounfall verwickelt werden. Dennoch verbieten wir nicht das Autofahren. Oder Fliegen. Oder Schwimmen. Oder was auch immer...

Das überdurchschnittliche Versterben von Leuten über X Jahre ist das Problem. Ansonsten ist das Ding nur eine grippenartige Erscheinigung.
Es ist zu befürchten das du in einer anderen Welt leben musst welche nicht die unsere ist.
 
  • Like
Wertungen: leton53 und Sequoia

m4d-maNu

Fauliger Sekai Ichi
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
18.357
Einen Impfstoff zu entwickeln und auf den Markt zu bringen innerhalb eines Jahres.. Ja hallo, die Entwicklung eines Telefons dauert länger. Die Entwicklungszeit der Airpods Max betrug 4 Jahre.
Die Entwicklung jedes anderen Medikamentes/Impfstoffes dauert länger bzw. wird länger beobachtet bis es die Freigabe gibt.


Es ist zu befürchten das du in einer anderen Welt leben musst welche ich die unsere ist.
Das befürchte ich auch und dann haben wir es nun so 80 Jahre später halt gedreht. Die mit den Gelbenzettel dürfen sich frei Bewegen und die anderen nicht, früher war es halt genau andersrum. Bin gespannt ob im Sinne vom Gleichstellungsgesetz, jemand Klagt und wie weit er dann überhaupt damit kommt. Vermute aber da hat es eine Frau leichter sich eine Stelle als CEO zu erklagen als ein Ungeimpfter seine eigentlichen Menschenrechte.


Die Meinung sei dir gegönnt. Aber deine Begründungen sind nicht stichhaltig.
Und weil sie Ihn gegönnt ist, wird sofort versucht seine Meinung zu ändern bzw. zu zerpflücken?


Nein, nein, nicht nötig.:)
Wollte ja nur meiner Freude Ausdruck verleihen bereits geimpft zu sein.
Dabei geht es weniger um dich, sondern eher um die 2 Seiten die sich nun wiedermal bilden werden.


BTW
Ich find diese Themen haben hier auf Apfeltalk nichts verloren, sie bewirken nämlich nur eines und zwar Anfeindungen der User untereinander. Denn irgendwann Eskaliert es eh wieder.