1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Computerliebe, gibt´s die wirklich?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Mr. Incredible, 05.11.06.

  1. Mr. Incredible

    Dabei seit:
    21.10.06
    Beiträge:
    58
    Hi, alle zusammen;)
    Bin noch nicht so lange hier, aber es gefällt mir so gut, das ich dachte, hier kannste ne menge erfahren.
    Nicht nur über Mac´s, sondern auch über den Menschen davor, dadrüber, drunter oder hinter dem Mac.:-D
    Was meint Ihr, ist man so verrückt und liebt man seinen Mac so innig?

    Auf die Antworten bin ich aber mal gespannt?o_O

    auf jeden fall viel spass noch hier mit uns allen!!!
     
  2. ma.buso

    ma.buso Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    16.04.05
    Beiträge:
    824
    mehr als vier zeilen warn nicht drin? ein gutes liebeslied kennt kein repeat :cool:
     
  3. pi26

    pi26 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    1.297
    Natürlich müsste man Computer-Technik schon deshalb lieben, weil diese über wenige Befehle Millionen oder Milliarden notwendiger Operationen abarbeiten kann. Die heutige Computeranwendung ist lediglich die Fehlentwicklung aus dem Kampf des Menschen gegen die "Konkurenz" der Maschine. Die naive Mehrheit fördert/e daher eine vermeintlich vom Menschen besiegbare Computertechnik – also Blockade statt Innovation.

    Man kann Computer nun lieben oder hassen – sie werden erst sinnvoll, wenn der Kampf gegen das Rationalisierungspotenzial endet und somit das Innovationspotenzial wirksam werden kann. Die Massen müssen das Rationalisierungpotenzial daher aktiv aufzeigen – und als natürliche Konsequenz mehr Maschinenarbeit und weniger Menschenarbeit fordern. Notwendiger Weise sogar, weil die Maschine unmöglich zu stoppen ist, und destruktive Machtnetzwerke das Potenzial längst skrupellos eigennützig missbrauchen.

    Die Mehrheit muss sie daher lieben lernen, weil man Computer erst dann gesellschaftlich sinnvoll nutzen kann . Davon sind wir aber mehrheitlich noch tragisch weit entfernt, wodurch das mächtige Potenzial mit steigender Leistung uns immer tiefer ins Negative zieht.

    Ich liebe daher also die theoretischen Möglicheiten der grossen Leistung, fürchte aber deren fehlgeleiteten Einsatz.

    mfg pi26
     
    #4 pi26, 05.11.06
    Zuletzt bearbeitet: 06.11.06
  4. Haley

    Haley Carola

    Dabei seit:
    10.10.06
    Beiträge:
    111
    computerfetisch oder wie? :D
     
  5. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
  6. Haley

    Haley Carola

    Dabei seit:
    10.10.06
    Beiträge:
    111
    lese grad ein buch, indem auch um soetwas geht. "die verirrung des sexuallebens" von krafft-ebing :) ein sehr interessantes aber auch ekelhaftes buch :)
     
  7. kepptn

    kepptn Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    19.10.06
    Beiträge:
    802
    also meine maschiene hier zickt seit ein paar tagen, wie eine frau die weiss das sie sehr bald von einer jüngeren abgelöst wird.
     
  8. Corny

    Corny Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    15.06.06
    Beiträge:
    681
    Irgendjemanden gibt's bestimmt :-D
     
  9. pacharo

    pacharo Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    08.02.04
    Beiträge:
    1.739
    Ja, ja, scho klar, die Frage war aber doch, ob DU Deine Maschine liebst, nicht umgekehrt ;)
    Gruss
    pacharo
     
  10. noed

    noed Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    13.07.06
    Beiträge:
    427
    zum thema computerliebe:

    das powerbook meiner freundin und mein macbook sind schon mal übereinander, nebeneinander oder so --- aber irgendwie wollen die beiden nicht kopulieren...

    dabei wünschen wir uns doch so ein babymacpowerbook....

    :p

    greetz
     
    Chrisalex gefällt das.
  11. JGmerek

    JGmerek Boskop

    Dabei seit:
    22.02.05
    Beiträge:
    212
    Hallo,

    Da ich mit meinen Macs arbeite, ist die Liebe tabu. Strickte Anweisung der Geschäftsleitung keinen .... am Arbeitsplatz.:cool:


    Viele Grüße

    Jens
     
  12. puno

    puno Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    263
    mannomann ich gehe wohl fremd, ob das meine freundin gefallen wird, wenn ich ihr sage das ich meinen ipod gerne habe :)
     
  13. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Also, ehrlich gesagt, ein wenig schon. Ich stelle fest, das ich nicht nur mit meinen Macs arbeite, sondern mir auch aktiv Gedanken über deren Wohlergehen mache. Ich putze, sehe zu, daß es Ihnen gut geht. Ich informiere mich über Tips und Tricks und so allerlei sonstigen Kram, der weit über die reine Funktion hinausgeht.
    Ich geniesse es, selbst mit meinem alten Kasten noch Aufmerksamkeit in jeder Hotellobby zu erhalten, die beste Frage war, ob ich mein Lombard wohl bei "Sex and the City" hab mitgehen lassen. Gestellt wurde die Frage von einer ENTZÜCKENDEN Anwältin aus Chikago...aber lassen wir das.

    Und auch die Posts hier im Forum zeugen von einem starken und innigen, wenn auch nicht unbedingt sexuellen, Bezug zu seinen Gerätschaften. wenn Krafft-Ebing das wohl gewusst hätte. Aber der Apfel ist ja auch die Frucht der Erkenntnis und der Verführung:)
    Ich habe so etwas bei Windows Nutzern bis jetzt jedenfalls nicht feststellen können, selbst der Stolz über das neuste Sony wird nach dem dritten Bluescreen gedämpft, abgesehen davon, daß alle zwei Tage was Neues rauskommt.

    Doch ja, Apple macht sexy ( Nicht das ich das nötig hätte....)
     
  14. iPhreaky

    iPhreaky Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    28.10.06
    Beiträge:
    1.927
    Also ich kann der Dose, an der ich gerade tippe, nicht wirklich was abgewinnen, aber den iMac finde ich schon knuffig ;)
    Meinen iPod liebe ich natürlich! :)
     

Diese Seite empfehlen