1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

cocktail forum & oder links gesucht

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von sause, 09.12.06.

  1. sause

    sause Carola

    Dabei seit:
    19.04.06
    Beiträge:
    113
    hallo at-ler.

    kennt jemand von euch ein wirklich gutes forum / seiten zum thema cocktails?
    außerdem suche ich die cocktail-bibel, allerdings weiß ich nicht mehr von wem sie war.

    hintergrund ist: ich würde mir gerne eine minibar zu hause einrichten, und mit dem coktailmixen anfangen.
    dazu bräuchte man natürlich erstmal einen plan,
    damit man auch weiß was man so braucht.
    daher bin ich auch dankbar für gute online-stores, wo man dementsprechend gute säfte und sirup herbekommt.#

    also, ich hoffe, jemand ist schon etwas fortgeschritten, und kann mir ein paar empfehlungen geben.

    thx, beste grüße

    onair

    :cool:
     
  2. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Hallo,

    schau dir Chefkoch mal an. Da gibts immer gute Rezepte.

    Viele Grüße

    Timo
     
  3. sause

    sause Carola

    Dabei seit:
    19.04.06
    Beiträge:
    113
    hi timo,

    danke für den hinweis. wußte gar nicht, das es bei chefkoch auch cocktails gibt.
    mixt du selbst auch??

    oO
     
  4. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Manchmal. Bei uns im Partykeller.
     
  5. sause

    sause Carola

    Dabei seit:
    19.04.06
    Beiträge:
    113
    ...cocktaildreams scheint mir ne coole nummer zu sein.
    bisher hatte ich leider nur so etwas fade seiten im netz gefunden, die sich bei google immer vordrängeln.
    vielen dank für den tip.
    finde die buutons fein, wo man seine geschmacksrichtung eingeben kann.
    wie in der lieblingsbar.

    so, nun muß ich aber trotzdem noch weiterschauen, um zu wissen was amn als guter gastgeber auf jedenfall in der bar haben sollte als grundsortiment.

    achja, ich hörte mal was davon, dass man nicht einfach einen billigen eiscrusher kaufen sollte, weil das eis dadurch nicht die nötige oberflächenstrucktur bekommt für den drink!

    sicher bin ich mir aber nicht..

    also, muchas gracias, was zum gucken. hoffe es gibt noch vertiefende links..

    oO

    :cool:
     
  6. sause

    sause Carola

    Dabei seit:
    19.04.06
    Beiträge:
    113
    ...** treffer versenkt:

    http://www.cocktailscout.de/hausbar.php

    wie lege ich eine hausbar an, wenn ich keine ahnung habe!

    danke für den geschmeidigen einstieg.

    ... würde mich freuen weiterhin cocktailschlüfer zu einem kleinen austausch animieren zu können...bin da sehr lernwillig
     
  7. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Ich habe das Thema mal fünf Jahre lang beruflich betrieben und kann dir zum Thema »Bibel« das hier nennen:

    [​IMG]

    American Bar, Charles Schumann
    Heyne, 35,-

    Diese Rezepte bilden seit Anfang der 90er den Grundstock jeder anständigen Cocktail-Bar, wobei mit »anständig« die Cocktailbars gemeint sind, die nicht versuchen, gleichzeitig hinter der Theke noch Ibiza-Animation zu präsentieren oder Oberhemden zu tragen, die große Blumenmuster oder Papageien zeigen.

    Wenn Du das Ganze richtig gut machen möchtest, kommt es vor allem, genau wie beim Kochen, auf die Qualität der Zutaten an, und hier gibt es leider viel Mist. Zum Beispiel kennt zwar jeder »Sierra Tequila«, verglichen mit anderen Produkten ist dieser aber besser für die Reinigung von glatten Oberflächen geeignet als für eine gute Margarita. Ebenso wirst Du einen guten Gin Fizz nicht unbedingt mit einem süßen Doppelwachholder Marke »Finsbury« erzeugen wollen, wenn Deine Gäste wiederkommen sollen.

    Letztendlich ist das alles natürlich nicht mehr auf der ganz preiswerten Seite, dafür sind aber die unerwarteten Nebenwirkungen geringer. Anfangen kannst Du mit einem Grundstock an »klaren« Alkoholika, zum Beispiel mit Absolut Wodka oder Smirnoff, Tanqueray Dry Gin oder Bombay Sapphire Gin, Sauza Tequila, Jim Beam, Havana Club Rum und einer Flasche Bols Triple Sec (Cointreau und andere sind leider viel zu süß). Die meisten moderneren Cocktails benutzen diese als Basisspirituosen -- die Cocktails aus den frühen Zeiten des 20. Jahrhunderts (Prohibition) bestehen hauptsächlich aus sehr spritigen Mischungen von Gin und Noilly Prat (der berühmte »trockene Martini, nein, James Bond trinkt Wodka Martini, nicht Gin, und lässt ihn sich schütteln, da er dann nicht so »knallt« -- das Weichei!), sowie Whiskey, Bitterino, Wodka und alles Querbeet. Dabei verzichten diese meist völlig auf fruchtige Zutaten und können durch den dadurch unverdünnten Alkoholgehalt einen Abend schnell beenden (Klassiker sind der genannte Dry Martini, dann Americano, Negrino, Manhatten oder Bronx).

    Die modernen Mischungen sind da schon mehr für die Disko geeignet, ohne gleich die unteren Extremitäten zu lähmen. Kleine aber beliebte Ausnahme ist hier der Long Island Ice Tea, der zu nahezu gleichen Teilen Wodka, Gin, Tequila, Whisky, weißer Rum und Triple Sec (ein trockenere Orangenlikör) mischen. Als Farbgeber kommt jetzt noch ein Spritzer Cola ins Glas und der Abend hätte schön werden können.

    Was die karibischen Cocktails angeht, bestehen diese fast immer aus Zuckerrohr-Destillaten wie Rum oder Chachaça (und bitte nicht sofort Pitú nehmen, es gibt noch mehr da draußen). Auch hier ist es wichtig, nicht mit Saftkonzentraten zu arbeiten. Sirups können ergänzen, aber nicht ersetzen (sonst schmeckt alles nach Rose's Lime Juice). Gute Säfte kommen, meiner Erfahrung nach, zum Beispiel von Looza, Hitchcock und Merziger. Wobei es bei dem wichtigsten Saft, dem Zitronensaft, leider äußerst wenig Auswahl gibt (vergiß diese Plastik-Zitronen, mit der Oma immer backt). Hier gab's mal ein großartiges und auch bezahlbares Zeug mit der Marke »Bavaria« in Literflaschen (ist aber im Netz wohl nicht zu finden).

    Bezugsquellen solltest Du in Deiner Region schnell finden, einfach mal die Richtung Gastronomiebedarf und Getränkehandel abklappern.

    Ach so, ein paar Cocktailrezepte habe ich (vor einer Unzahl von Jahren) mal hier eingereicht:
    Scottys Bar

    Abschließend ist noch wichtig zu wissen, dass es im europäischen Ausland Aspirin viel billiger gibt, zum Beispiel kostet die 10er Packung im englischen Supermarkt gerade mal 22p.
     
    Cyrics gefällt das.
  8. sause

    sause Carola

    Dabei seit:
    19.04.06
    Beiträge:
    113
    * wow *


    vielen vielen dank.
    und genau das buch, glaube ich war es auch was mir ein bekannter mit glitzernden augen mal zeigte!

    ja genau die richtung sollte es werden!

    *** sehr happy **
     
  9. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Das ist aber kein Longdrink, oder?
    Ansonsten: herzlichen Dank für die ausführliche Information und die guten Tipps!
     
  10. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    Da kann ich mich nur anschliessen.
    Ich selbst nutze immer cocktaildreams für neue Kreationen und bisher hat mir dort alles geschmeckt. Jedoch sollte man mit den Mengen die dort angegeben sind ruhig kreativ sein... :innocent:

    Am besten man mixt immer mal etwas nach Lust und Laune und wenn es schmeckt sollte man es sofort aufschreiben!

    PS:
    ich bin seit einer Weile verzweifelt auf der Suche nach einer guten und günstigen Möglichkeit Crushed Ice herzustellen... Ideen? Vorschläge?!
    Flasche, Steine, etc. haben auf jeden Fall nicht so gut funktioniert ;)
     
  11. 48259

    48259 Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    01.02.06
    Beiträge:
    326
    :eek: Was hast du bitte damit probiert?
    Crushed Eis geht ganz einfach... Sauberes(!) Küchenhandtuch, Eiswürfel rein, zusammen falten, Brett (Schneidebrett/Frühstücksbrettchen) unterlegen, Fleischklopfer(ich meine so einen Holzhammer:-D) nehmen und draufhauen... Je nachdem wie lange man draufkloppt, desto feiner wirds...
     
  12. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Ein Longdrink ist ein Soda (Sammelbegriff für Sprudel, mit und ohne Aromen, also Cola, Ginger Ale, Sprite, Fanta, Tonic, etc.) auf ca. 6cl Basisspirituose (bzw. zwei Unzen-Shots) in einem länglichen Glas mit Eis. Klassische Longdrinks: Gin Tonic (Gin + Tonic), Harvey Wallbanger (Wodka mit O-Saft), Rum-Cola. Longdrinks sind im üblichen Verständnis ebenso Cocktails wie Fizzes, Eggnogs, Flips, und was es da noch alles gibt ;)
     
  13. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Das war keine ernstgemeinte Frage - es ging nur um die hammerharte Zusammenstellung an Allohilka...
     
  14. Tabletmaster

    Tabletmaster Jonagold

    Dabei seit:
    24.02.13
    Beiträge:
    23
  15. Crunshinut

    Crunshinut Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.454
    Einfach mal mit schweppes.de probieren. die haben auch ne Cocktaildatenbank. Aber eben nicht nur mit Schweppes Cocktails sondern auch mit anderen Drinks.
     
  16. Oliver78

    Oliver78 Kaiserapfel

    Dabei seit:
    09.11.08
    Beiträge:
    1.734

Diese Seite empfehlen