1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cd´s brennen bzw kopieren am Mac

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von DonSimon, 12.11.05.

  1. DonSimon

    DonSimon Gast

    Moinsen, ich will jetzt nicht gleich in eine Kriminelle Ecke gedrängt werden, aber funktionieren normal Kopierschutze auch auf dem mac? kann ich cds, bei dem der pc streikt uach nich aufm mac brennen oder funktionieren die schutzmaßnahmen am mac nich?
     
  2. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Kann man nicht pauschal sagen. Ich habe CDs, die kann man trotz Kopierschutz kopieren, andere gehen nicht. Das ist meines Erachtens das Problem: nicht, ob man kopieren kann oder nicht, sondern dass die Dinger im einen Stand-Alone-Player laufen und im anderen nicht. Da man das vorher nicht sieht, ist es ne Frechheit. Sollte die CD Software zur Laufwerksüberwachung installieren wollen, ist es beim Mac auffälliger, weil man zur Passworteingabe aufgefordert wird.

    Gruß,
    Michael
     
  3. reab

    reab Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.12.04
    Beiträge:
    1.568
    Mac kaufen und ausprobieren.
     
  4. atl

    atl Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    04.11.04
    Beiträge:
    842
    Also zu allerst: Das Umgehen eines Kopierschutzes ist strafbar! Aber das weißt du ja. :) In wieweit man jetzt einem Mac-Benutzer Vorsatz verwerfen kann, da er ja gemeinhin nicht aktiv den Kopierschutz umgeht, sondern die CD einfach einlegt und dann damit macht, was er vorhat, sei mal dahingestellt. Das birgt an sich schon 'ne Menge Diskussionstoff.

    Auf'm Mac greifen die meisten Kopierschutzverfahren nicht, weil sie auf Windowssysteme ausgerichtet sind. Der Mac ist ein Unixsystem und seine (mangelnde) Anfälligkeit für Kopierschutzsysteme gleicht der von Linux. Nichtsdestotrotz hängt die Wirksamkeit auch vom CD/DVD-Laufwerk ab.

    ByE...
     
  5. Dante

    Dante Johannes Böttner

    Dabei seit:
    22.04.04
    Beiträge:
    1.161
    Ja, die Rechtsprechung druckst am Mac immer so vor sich her (gilt auch für Linux), und dann kommen da solche Vorschläge wie "Man sollte es lieber nicht tun, denn noch wurde hier nicht entschieden" - aber von wirksam kann ja nicht die Rede sein, wie es der Gesetzestext an anderer Stelle sagt.

    meine kleine, minderwertige Meinung
    Wenn ein Kopierschutz für WindOS drauf ist, umgehe ich den ja nicht, der ist ja in keinster Weise für mich geschrieben. Wenn die Industrie sich für mich und meinen Mac nicht interessiert, kann ich ja nichts dafür - oder soll ich vorher VPC installieren und starten, damit ich nun in den Genuss des Kopierschutzes komme?
    Und wenn das Laufwerk die CD frisst, ausliest und rippt, soll da ein wirksamer technischer Kopierschutz am Werke sein? Ich benutze ja keine Programme um irgendetwas zu umgehen oder zücke Filzschreiber, um Teile der CD für das Laufwerk unkenntlich zu machen...


    Mir ist bisher nichts untergekommen, was auf dem Mac ein Rippen verhindert hätte, und wenn es mal so weit ist, wird die CD direkt zurück gebracht...
    Zur Not gibt es immer noch die analoge Kopie von CD-Player ins Line-In des Macs, aber auch so weit ist es noch nicht gekommen :p
     
  6. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Was die Sache mit dem "Umgehen" angeht, bin ich absolut Deiner Meinung. Ich umgehe keinen Kopierschutz und setze keine Software zum cracken ein. In sofern auch für mich unbedenklich. Aber, wie gesagt, einige CDs gehen trotzdem nicht.

    Gruß,
    Michael
     
  7. reab

    reab Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.12.04
    Beiträge:
    1.568
    Je älter der Mac desto unwirksamer der Kopierschutz. Mein uralt G3 Beige Minitower schluckte bisher ohne zu klagen noch jede CD mit Kopierschutz. Ich habe mir angewöhnt alle CDs ihm zu überlassen (OS 9, iTunes 2.4) und erst anschliessend die Daten übers Netz an die neueren Macs zu übergeben.
     
  8. KayHH

    KayHH Gast

    Moin reab,

    und ich hab' mir angewöhnt gar keine neuen CDs mehr zu kaufen und mit Kopierschutz schon gar nicht. Ich kann damit gut leben, mal sehen wie lang die MI das kann.


    Gruss KayHH
     
  9. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo,

    ich habe bis zur Einführung von kopiergeschützten CDs etwa 10 CDs pro Monat gekauft. Danach bisher insgesamt 3 Stück (in mehreren Jahren) - natürlich ungeschützt(!). Und da soll nochmal jemand sagen, dass Kopierschutz nichts bewirkt - ich habe einige Tausend Euro gespart !!! ;)

    Gruss
    Andreas
     
  10. iMacFanatic

    iMacFanatic Cox Orange

    Dabei seit:
    02.01.05
    Beiträge:
    97
    Also das Sicherheitskopien nur für den privaten Gebrauch erlaubt sind sollte denk ich klar sein... und dass dabei kein wirksamer Kopierschutz umgangen werden darf, wobei ich bisher keinen wirksamen kenne ;) .

    Fakt ist, ob man unter OS X oder 8.0 etc arbeitet ist vollkommen wurscht. Es hängt einzig und allein vom Laufwerk ab ob der MAC den Kopierschutz ignoriert.

    Bei meinem Power MAC (siehe unten) hab ich noch den 3 Jahre alten Philips CD-Brenner drin und einen nagelneuen DL DVD Brenner von LG. DEr Philips hat bisher noch jede CD genommen, der LG macht bei den neuesten Kopierschützen schon Probleme. Und das völlig unabhängig vom Betriebssystem. (Damit mein ich die Mac OS Version...nicht dass jetzt einer an Windows denkt....aber das ist ja eigentlich gar kein Betriebssystem... ;) )

    Übrigens, eins der besten Laufwerke was auch wirklich von jeder CD importiert ist ausgerechnet das Superdrive von SONY dass u.a. im iMac G4 verbaut wurde :D!

    grüße
     
  11. Gimor

    Gimor Elstar

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    72
    Soweit ich weiß, ist das Kopieren für den eigengebrauch nicht Strafbar (korrigiert mich, wenn ich was falsches sage). Ebenso das Umwandeln in MP3 (nur von Orginal CD´s).

    Solange es halt keine dezentrale Sicherheitskopie ist, sollte es auch keine Probs mit irgenwem geben. Bei welchen CD´s es funktioniert und bei welchen nicht --> ausprobieren.

    Gruß

    Gimor
     
  12. Phunky

    Phunky Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    13.12.04
    Beiträge:
    801
    Soll hiermit geschehen: Das Umgehen eines wirksamen Kopierschutzes ist ein Verstoß gegen das Urheberrechtsgesetz.
    Dieses ist im September 2003 so verabschiedet worden und gilt seit 1.1.04. Eine Klage ist bereits vom Bundesverfassungsgericht abgewiesen worden (Juli 2005).

    Ich würde aber die Auffassung derjenigen teilen, dass ein Gesetzesverstoß erst dann vorliegt, wenn ich tatsächlich etwas tue um den Kopierschutz zu umgehen (z.B. MacTheRipper verwenden, weil meine normale Brennsoftware es nicht hinkriegt).

    Wenn ich aber eine kopiergeschützte Musik-CD mit einer herkömmlichen, nach geltendem Recht legalen, Software auslesen kann, war es wohl kein wirksamer Kopierschutz und ich habe mich nicht strafbar gemacht.
     

Diese Seite empfehlen