1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.
    Information ausblenden
  3. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Canon LIDE 500f Scanner

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tutorials" wurde erstellt von kingoftf, 16.08.05.

  1. kingoftf

    kingoftf Lambertine

    Dabei seit:
    15.10.04
    Beiträge:
    694
    Ich habe mir heute den Canon 500f gekauft und gleich installiert, muss sagen im Vergleich zum alten Agfa sehr gut, Photoprogramm(Photo Studio, gewisse Ähnlichkeit mit Graphic-Converter), OCR von Omnipage, insgesamt 120 Mb an Programmen und Treibern. 2 CDs mit allen möglichen Installationssprachen, 2 dicke Handbücher in 14 (!) Sprachen.
    Der Scanner bekommt den Saft direkt über USB (Version 2.0), kann hochkant gestellt werden und nimmt daher fast keinen Platz weg auf dem Schreibtisch.
    Die 4 Fronttasten lassen sich frei belegen, Copy/Scan/PDF/E-Mail, alles geht vollautomatisch, Druck auf Copy scannt in einigen Sekunden die Vorlage, schickt sie ohne Dazutun direkt an den Drucker und druckt.
    Installation und Funktion voll easy, mac-like halt.
    Der Scanner ist so dick wie ein Notebook, ca 3cm und auch nicht viel größer als DIN A4, sehr leicht und braucht kein Vorglühen mehr, wie z.B. der Agfa. Beim Scannen gibt er sehr leise Pfeifgeräusche von sich, kein Rattern wie beim Agfa, insgesamt sehr schön leise.
    Ich habe bis jetzt aber nur Text gescannt, zu Photos komme ich noch.
    Mit dabei ist außerdem eine Durchsichtvorlage..
    Scans sind etwas dunkler, aber schärfer als die gleiche Vorage beim Agfa, aber das kann man im Menü alles einstellen.
    Scheint also dem 1. Eindruck nach klasse zu sein, wie auch schon mein Pixma.
    Das gute Stück hat mich nun 130 Taler gekostet, UVP ist wohl 159,-
     
  2. KayHH

    KayHH Gast

    Moin kingoftf,

    ich habe das gleiche Teil neulich für eine Freundin installiert. Ich habe selbst zwar nicht viel damit rumprobiert, teile aber deine Einschätzung, nettes Gerät. Zuerst hatte ich einen Epson Perfection 2480 Photo hier. Der funktionierte nicht gescheit am Mac. Die Software meinte immer ich solle das Modell 2480 anschließen, soso ... Na ja, bei Comspot konnte sie den Epson problemlos gegen den Canon tauschen und nun ist sie glücklich damit.

    Mein alter Agfa StudioScan IIsi (SCSI) rattert übrigens auch. Wenn der nicht so schwer wäre hätte ich Angst das der gleich vom Tisch hüpft.


    Gruss KayHH
     
  3. Sascha

    Sascha Meraner

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    226
    Argh, hätte ich ihn nur mitgenommen. Morgen meine Oma in kalk anrufe, in den Köln-Arcaden steht der Scanner für 119€ rum!

    Gruß, Sascha
     
  4. silverface

    silverface James Grieve

    Dabei seit:
    11.05.05
    Beiträge:
    133
    Hi,

    danke für den Testbericht! Er hat mich zum Kauf dieses Scanners bewegt, was ich nicht bereue :) Wirklich ein feines Stück! Und die Geschichte mit der Durchlichteinheit ist spitze - hab unter meinen alten Negativen schon echte Juwelen entdeckt! *g*

    Ich habe ihn für 139,- bei amazon gekauft - fand ich trotzdem noch ok.

    Viele Grüße von silverface!
     

Diese Seite empfehlen