1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

c & c++ mit dem mac

Dieses Thema im Forum "OS X-Developer" wurde erstellt von Hellfire, 03.11.06.

  1. Hellfire

    Hellfire Gast

    hi, hoffe ich finde hier Hilfe...

    habe schon etwas c auf meinem normalo pc (ja bä ich benütz so was noch *lach*) geproggt

    jetzt möchte ich mit meinem mac proggen und es auch austesten... wie muss ich das unter xcode anstellen?
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
  3. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    Ich bin mal böse:

    Vielleicht möchte das mal jemand beantworten, dem bei ähnlichen Fragen im Forum hier schon geholfen wurde.

    Alex
     
  4. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Vielleicht sollte dieser Thread wirklich mal zum Sticky gemacht werden.
     
  5. P.Stylez

    P.Stylez Cripps Pink

    Dabei seit:
    03.11.06
    Beiträge:
    152
    Xcode öffnen.

    File -> New Project -> Command Line Utility -> C++ Tool

    ...und ab geht er! ;)
     
  6. Hellfire

    Hellfire Gast

    naja mein problem ist halt, dass ich eine .c schreibe er dann eine .h draus amcht ich aber keine ahnung habe wie ich dann das programm mit kommandozeilenparameter aufrufe....
     
  7. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    HUH? o_O

    Du "schreibst eine .c und er macht eine .h draus"? Was genau machst Du?

    Kommandozeilenparameter kannst Du angeben, wenn Du im Project Menu "Edit Active Exectutable" aussuchst

    Alex
     
  8. Hellfire

    Hellfire Gast

    naja unter windows progge ich ohne projekt ich bin dev-c++ gewöhnt und hab die letzten jahre nur java auf dem mac geproggt...

    jetzt hab ich halt einmal ein carbon c projekt angelegt darin eine .c geschrieben udn er macht automatisch eine .h noch zusätzlich, komischerweise steht dann in der .h das was in .c stehen sollte und in .c nur noch der verweis zu .h und dann?!
     
  9. Hellfire

    Hellfire Gast

    Dachte das programm sagt ev mehr aus...

    /* aufgabe4.c
    * @author Hellfire
    * @author
    */

    #include <stdio.h>
    #include <stdlib.h>

    void bubble(int *array, int elemente);


    /* »Bubble Sort« ist ein recht einfaches Sortierverfahren.
    * Dabei wird das vollständige Array durchlaufen, und jedes Mal
    * – wenn notwendig – werden die benachbarten Elemente miteinander getauscht.
    * Nach jedem Durchlauf bekommt immer das letzte Element einen festen Platz.
    * Daher macht es auch Sinn, eine rückwärts zählende Schleife von dieser Position
    * an einzusetzen. Hier der Quellcode zu »Bubble Sort«:
    */



    void bubble(int *array, int elemente) {
    int i,temp;
    while(elemente--)
    for(i = 1; i <= elemente; i++)
    if(array[i-1] > array) {
    temp=array;
    array=array[i-1];
    array[i-1]=temp;
    }
    }

    /* main
    * einlesen der zu ordnenden Elemente
    * Aufruf von bubble zum Zweck der Sotierung.
    */


    int main(int argc, char * argv[])
    {
    int length = argc-1; // length = Anzahl der übergebenen Argumente

    int test_array[length]; // test_array[] = Array mit Anzahl von Speicherstellen bedingt durch "length"

    int i;

    for(i=0;i<length;i++) // Schleife terminiert wenn i == length; i wird bei jedem scleifendurchlauf um eins erhöht.
    {
    test_array= atoi(argv[i+1]); // dem Array test_array[] wird an der Stelle i das übergebene Argument i zugeordnet, dabei wird das Argumet von char in int konvertiert.
    }



    bubble( test_array, length);

    for(i = 0; i < length; i++)
    printf("%d ", test_array);
    printf("\n");
    return EXIT_SUCCESS;
    }
     
  10. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Sorry für die sehr provokative Fragen, aber Du weisst schon, dass in C/C++ Header-Files (.h) die Prototypen der Funktionen enthalten.. oder? Und dass dieses genutzt werden um die Funktionalität zu "exportieren".
     
  11. Hellfire

    Hellfire Gast


    ja das weiß ich ^^

    aber mich verwirrst das die .c auf den header verweißt und nicht umgekehrt...
     
  12. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Im Prinzip kannst Du das, was Du in die Header-Datei (.h) schreibst auch in den Kopf (*gong*) der eigentlichen Source-Datei (.c) schreiben.

    Es gibt nun aber mehrere Gründe, die dafür sprechen, den Header auszulagern... nur muss der Compiler die Prototypen trotzdem kennen, BEVOR die eigentliche Funktion aufgerufen wird... und darum das include in der .c
     
  13. Hellfire

    Hellfire Gast

    ok, aber wie kann ich dann mein programm aufrufen?
     
  14. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Was hat das denn mit dem Header-File zu tun?

    Aber ich kann auch nur das hier zitieren..

    Alternativ kannst Du auch "Standard Tool" wählen..

    damit erstellst Du ein Projekt in dem Du in C-Proggen kannst und das dann als binary kompiliert wird.
     
  15. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    Und wie genau entscheidet diese IDE, welche Dateien zusammengehören wenn es kein Projekt gibt?

    Alex
     
  16. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
  17. Hellfire

    Hellfire Gast

    danke werde das jetzt mal tun hoffe ich bekomm dadurch die Erleuchtung *fg*;)
     
  18. Hellfire

    Hellfire Gast

    Erleuchtung ist eingetreten ^^thx @all
     

Diese Seite empfehlen