1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bürosoftware + Periph. unter VPC/Boot Cp. oder Parallels ????

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Wolfgang K., 01.11.06.

  1. Wolfgang K.

    Wolfgang K. Empire

    Dabei seit:
    20.02.06
    Beiträge:
    89
    Hallo,
    ich muss demnächst eine Bürosoftware mit Chipkartenleser, Drucker- und CD-Brennbedarf, die derzeit unter Windows in einem 2.PC läuft, jetzt auf den Mac mini G4 rüberziehen bzw. evtl. einen zweiten Mini mit Intelchip dazu kaufen.
    Weiß jemand, bei welcher Lösung die Peripherie, also der Chipkartenleser, Drucker und Brenner garantiert mit funktionieren ?? Parallels wäre wahrscheinlich am praktischsten, weil man da hin und her switchen kann zum MacOS-Gebrauch(?), bei Boot camp muss man ja wohl immer neu starten. Aber soweit ich mich belesen konnte, funktioniert die Peripherie unter Paralells nicht ohne Weiteres?

    Hat jemand Erfahrung?
    Danke, WK
     
  2. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    Den eigentlichen Brennvorgang kannst (und solltest) OS X, bzw. einem OS X-Tool wie Toast in die Finger drücken. Der Chipkartenleser sollte mal mindestens USB sein, aber selbst dann gibt es keine Gewähr das er tut - Versuch mach kluch. Der Drucker sollte normalerweise anzusteuern sein. Schlimmstenfalls hilft ein Ethernet-Printserver über den das Teil aus Parallels heraus immer zuverlässig anzusteuern ist.

    Ein bisschen mehr Info zur verwendeten Hardware wäre aber hilfreich um eine zuverlässigere Antwort geben zu können.

    Gruß Stefan
     
  3. Wolfgang K.

    Wolfgang K. Empire

    Dabei seit:
    20.02.06
    Beiträge:
    89
    Danke,
    deine Hinweise beziehen sich auf Parallels, kann Bootcamp besser mit der Peripherie umgehen?

    Zur Hardware gibts nicht viel zu sagen: USB Chipkartenleser für Krankenversicherungskarten,
    speist Abrechnungssoftware aus dem medizin. Bereich.

    Danke und Gruß, WK
     
  4. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    yep - Parallels. Bootcamp macht an der Stelle keinen Sinn selbst wenn die HW-Untestützung an einzelnen Sachen geringfügig besser ausfallen sollte. Ich denke nicht das die Praxismäuse für jeden Lesevorgang den Rechner hin- und herbooten um nach erfolgter Erfassung wieder OS X vor sich zu haben. Und als nur Windowsrechner macht ein Mac wirklich keinen Sinn.

    Nachdem es auch Praxissoftware für den Mac gibt, die ebenfalls mit entsprechenden Chipkartenlesern zurecht kommen muß, würde ich mal denken, das die Dinger auch unter Parallels vernünftig laufen sollten.

    Überlegenswert wäre, wenn schon Mac, ob nicht auch gleich eine Umstellung der Praxissoftware weg von Windows erfolgt. Kandidaten wären IMHO MedysX oder Aceto, wobei ich letzterer aufgrund des (Java/SQL-)Unterbaus den Vorzug geben würde.

    Gruß Stefan
     
  5. Wolfgang K.

    Wolfgang K. Empire

    Dabei seit:
    20.02.06
    Beiträge:
    89
    Also, die Praxismaus bin ich selsbt/ich könnte mir auch vorstellen einen zweiten mini mit boot camp auf den G4 ( last edition, silent upgrade !) zu setzen und beide parallel zu betreiben...und weiter dran rum zu spielen.....
    ZUr Software, natürlich richtige Idee, medsys ist aber für meine Sparte,Psychotherapie, viel zu teuer und andere Macfähige Spezial-Programme (psychoworks, epicure...) für Ärzte zu mager ausgestattet. Aceto ist mir nicht bekannt, guck ich mir an ...
    Gruß..
     
  6. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    BootCamp läuft nur auf IntelMacs, nicht auf dem G4 mini - auch nicht mit lauten Upgrades ;).

    Gruß Stefan
     
  7. Wolfgang K.

    Wolfgang K. Empire

    Dabei seit:
    20.02.06
    Beiträge:
    89
    sorgfältig lesen ist eine Kunst...

    trotzdem danke.
     

Diese Seite empfehlen