1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Brother HL 2040 mit D-Link Printserver im Netzwerk aufsetzen

Dieses Thema im Forum "Drucker & Scanner" wurde erstellt von Reisenthel, 06.12.05.

  1. Reisenthel

    Reisenthel Gast

    Guten abend allerseits!

    Ich hab hier ein hoffentlich nicht allzu vetracktes Problem mit meinem neuen Drucker. Ein Brother HL-2040. Ich will ihn ins Netzwerk einbinden mittels eines D-Link Printservers (Dp-101) und einem Router von SMC.

    Darauf zugreifen sollen ein iMac G5, ein iBook (beide mit Tiger) und eine Win-Möhre.

    Mein Problem ist nun die Installation des Druckers. Die nötigen Treiber für OS X habe ich direkt von der CD bekommen können. Doch wie, und mit was für Werten füge ich ihn als Drucker korrekt neu hinzu?

    Es ist ja kein wirklicher IP Drucker sondern ein lokaler mit externem Printserver. Welches ist z.B. das korrekte Protokoll, bei Windows ist es ja LPR? Und kann unter "Name" ein beliebiger Name eingetragen werden, oder muss da ein Portname, der Warteschlangenname oder nochmal die IP Adresse des Printservers rein?

    Wär schön, wenn mir da jemand unter die Arme greifen könnte - ich hatte mir das etwas komplikationsloser vorgestellt! ;)

    grüße,

    Johannes
     
  2. Reisenthel

    Reisenthel Gast

    Asche über mein Haupt - Ich habe es schon selbst herausgefunden!

    Für alle mit ähnlichem Problem erläutere ich nochmal kurz den Lösungsweg:

    1. Sicherstellen, dass Mac OS X den korrekten Treiber hat
    2. Drucker Diensprogramm starten "Standard Browser" wählen
    3. Mit Apfelklick auf "Weitere Drucker" gehen"
    4. "LPD/LPR Host oder Drucker" wählen
    5. Gerätename = Warteschlangenname
    6. Geräte URL = lpd://192.168.xxx.xxx (jew. IP des Printservers)
    7. Bei Druckermodell, das enstprechende auswählen
    8. Hinzufügen

    Bei mir hat es so geklappt - hoffe ich konnte evtl. weiterhelfen!

    gruß,

    Johannes
     
  3. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Die genauen Anforderungen deines *ähem* "Printservers" kenne ich nicht, aber für gewöhnlich läuft das mit Standardeinstellungen:

    IP-Adresse:
    Die des "Servers" natürlich. Einstellen bzw. herausfinden? -> Bedienungsanleitung...

    (Übrigens: Falls beide Geräte als DHCP-Server fungieren können/möchten, kracht es. Da darf es nur einen davon geben...)

    Protokoll: LPR (Ein IP-Klassiker)

    Warteschlangenname: lp (für "Line Printer"...)

    Druckerbezeichnung: Schnurz.

    Das funzt fast immer.

    BTW
    Wundere dich nicht, wenn grössere Druckjobs einfach kommentarlos abgebrochen werden. Die Bezeichnung Print'server' für solche primitiven Dingers ist einfach nur eine Frechheit.
    (Einen Druckjob pausieren zu lassen, wenn der Speicher des Druckers vollgelaufen ist, ist den meisten schon zu hoch. Die Dinger brechen den Job dann einfach unsanft ab...)
     
  4. Reisenthel

    Reisenthel Gast

    Ging mir ja nicht darum den Begriff "Printserver" definieren zu lassen sondern den "primitiven Schnurz" zum Laufen zu kriegen.

    Und das tut er nu'. Wie ist MIR ziemlich egal.

    Von daher ist jetzt alles Bingo-Bongo, Kollege Bratwurst!

    Der kleine Walkaround sollte nur als Hilfe für Menschen mit ähnlichen Problemen dienen.

    Ultimative Ansprüche auf Richtigkeit erhebt er nicht.

    schönen abend noch,

    ich
     

Diese Seite empfehlen