1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Boxen?

Dieses Thema im Forum "Musiccafé" wurde erstellt von Andy001, 03.11.06.

  1. Andy001

    Andy001 Gast

    hallo

    meine 4 jahre alte sharp anlage (damals 100€) gibt so langsam den Geist auf und ist nicht so das wahre. also dachte ich mir so gegen weihnachten muss was neues her, wenns geht was langfristiges deswegen dürfts auch ein bissel teurer sein.
    jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich ein PC sound system kaufen soll und meinen ipod dort anschließen soll, weil ich hab bisher auch immer nur meinen ipod an die anlage angeschlossen da ich alle CDs konvertiert hab und man sie so immer schneller auswählen kann. also PC sound system oder doch lieber herkömmliche anlage?


    mfg
    andy
     
  2. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Es gibt viele schöne iPod und Mac kompatible Minimlasysteme mit guten Sound.
    Ich empfehle mal BOSE Companion 3 oder BOSE Companion 5.
     
  3. Andy001

    Andy001 Gast

    genau die hab ich auch grad beim rum surfen entdeckt... nun stellt sich mir aber die frage ob der mehr preis wirklich gegen über einem herkömmlichen soundsystem gerechtfertigt ist.
    aber stereo reicht für 5.1/7.1 hab ich sowieso keinen platz.
     
  4. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    BOSE Companion 3 ist schon gut,aber wenn ich viel Geld übrig hätte wie du dann würde ich die BOSE Companion 5 nehmen.

    Andere Vorschläge wären

    Alesis M1 Activ
    Jamo i300
    Studiophile LX4
    Studiophile DX4
    Teufel wird oft genannt
    Pioneer MT-01 Power Line Sound System
     
  5. Macdeburger

    Macdeburger Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    05.07.05
    Beiträge:
    766
    Die sind ja alle ganz nett und für einen vernünftigen Sound am Mac bestimmt gut zu gebrauchen, aber es geht nichts über eine gute Stereoanlage mit Standboxen.
    Auch für Boxen gilt: Volumen ist durch nichts zu ersetzen. Um so kleiner man eine Box baut, um so mehr akustische und technische Kompromisse muss man eingehen.
    Fürs schnelle hören zwischendurch sind die PC-Systeme gut zu gebrauchen, aber will man sich zurücklehnen und die Musik in aller Ruhe genießen sollte es eine Anlage sein.
    Für viele Receiver gibt es inzwischen auch ein iPod Dock.
    Jetzt kommt es natürlich darauf an wieviel Platz Du hast. Sollte der Platz für Standboxen nicht reichen, so gibt es ja auch noch Regalboxen.
    Das musst Du aber selber entscheiden wieviel Platz und Geld Du opfern willst.
     
  6. Andy001

    Andy001 Gast

    Platz: eigentlich sehr gering... aber bose verspricht ja eigentlich die gleiche leistung wie bei großen lausprechern... hat jemand erfahrung mit bose?
     
  7. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Ja, ich.
    Bose ist ok für Leute, die stylishe Lösungen suchen, nicht aufs Geld achten müssen und nicht unbedingt die Ahnung von Musik haben. Das beste an Bose ist das Marketing. Und man hat vernünftigen Sound auf sehr wenig Platz.
    Aber... wenn du basslastige Musik hörst, Bums willst oder Nuancen erkennen willst, solltest du etwas anderes wählen. Ich hatte Acousticmas Boxen, die sind mittlerweile zusammen mit den 801 im Partykeller, weil Sie Dauerlast gut abkönnen.

    Teufel ist gut, aber teilweise sehr teuer. Empfehlen kann ich Infinity ( wenns gar nicht ums Geld geht ), Canton oder JBL ( hat Bums, ist aber nicht unumstritten )

    Ich rate auch zu Standboxen, am besten du hörst auch mal Probe. Und schau mal gezielt nach Auslaufmodellen, die oft mit Preisnachlass verkauft werden. Faustregel : Boxen kosten 60 % der Gesamtanlage. Achte auf gute Kabel ( es müssen aber nicht diese megateuren sein, Querschnitt ist wichtig )
    Und google mal nach Audioforen, dort findest du Statements zu fast allem, was Krach macht.
     
  8. Andy001

    Andy001 Gast

    was müsste man den so ca. für eine gute anlage bezahlen (muss keine extrem gute sein...) achja ums geld gehts eigentlich schon... aber auch um den platz
     
  9. arris

    arris Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    21.02.06
    Beiträge:
    797
    Kauf was Dir beim Probehören gut gefällt. Was andere sagen ist doch eher subjektiv und kann sich in Deinen Ohren schon wieder ganz anders anhören.

    Meine Lautsprecher sind angeblich auch nur Design/Name und der Preis nicht gerechtfertigt - soll heißen, dass ich nichts mehr auf Aussagen wie beispielweise
    geben würde..

    (Ich hab nicht Bose ;) )


    Gruß
    /arris
     
  10. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Das ist eine gute Frage. Es gibt Leute, die stellen sich für 10.000 € Equipment hin und weinen über Pegelschwankungen, andere sind mit einer Panasonic Anlage aus dem Baumarkt zufrieden.

    Aber für ein Paar taugliche Boxen würde ich schon 500 Euro kalkulieren.
    Wenn du einen Second Hand Laden in der Nähe hast würde ich da mal schauen, besser als bei ebay. DIe Sachen sind meist gepflegt, du kannst sie ausprobieren. Auch Kleinanzeigen in Phono Zeitschriften sind immer hilfreich. zum einen erfähst du etwas über Marktpreise und kannst oft güntig gute Sachen kaufen. Da die Freaks ständig neue Sachen kaufen, kommen oft gute Sachen auf den Markt. Such auf jeden Fall einen namhaften Hersteller, die können es sich nicht erlauben Schrott zu kaufen.

    gute Infinity gehen bei 800 los, Piega baut in ähnlicher Klasse.
    Aber für 1000 bis 1200 Euro kannst du dir schon eine ordentliche Anlage hinstellen, an der du sicher Jahre Freude hast. Mein Onkyo System habe ich schon 8 Jahre, meine Technics Plattenspieler 10 und die BoseBoxen haben gute 20 auf dem Buckel.
    Und der Marantz Verstärker dazu ist auch nicht jünger, der hat aber neu auch mal 7000 Mark gekostet. ich habe da auch von den Gebrauchtpreisen profitiert:)
     
  11. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    @ arris : Ich habe nicht gesagt, Bose baut schlechte Boxen, das Preis/Leistungsverhältnis rechtfertigt diesen nur nicht. Bei Canton oder JBL bekomme ich für das selbe Geld bessere Ware.
    Und natürlich ist das Klangempfinden subjektiv. Letztlich ist es auch bei den anderen komponenten von der persönlichen Vorliebe und dem Design abhängig. Sooo viel nehmen sich z.B. Denon, Onkyo und Harman dann auch nicht, es sei denn man legt richtig Geld hin.
     
  12. Macdeburger

    Macdeburger Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    05.07.05
    Beiträge:
    766
    Also meine Boxen von ALR-JORDAN haben 500 DM das Stück gekostet. Die halten ewig.
    Ein guter Receiver von den üblichen Verdächtigen (Denon, Onkyo und Co) kostet auch mindestens 250 €.
    Das mit dem Probehören ist allerdings so eine Sache. Da spielt die Raumakustik auch eine wichtige Rolle. Mach da aber bloß keine all zu große Wissenschaft draus.
    Wenn bei mir mal wieder ein Neukauf anstand, dann bin ich in den Laden und habe mir sämtliche Kataloge eingesackt die da rumlagen und Zuhause habe ich mich dann in aller Ruhe entschieden.
     
  13. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    Tja, ein Budget hilft dir sicher weiter. Fraglich ist, was dir Musik bedeutet. Wenn es doch ok rüberkommen soll, dann kannst du auf das Aktivprogramm zu den PCs getrost verzichten. Somit bist im Anlagenkauf gelandet. Da ist viel möglich, allein das Geld und dein Gehör entscheiden in diesem Feld. Wenns' geht, lass dir die Geräte mal zuhause vorführen, dann weisst du Bescheid. Piega und Denon sind meine Empfehlungen, die halten über Jahre, was sie versprechen.
    Beachte die Abschreibung, da lohnt sich evtl. eine Mehrinvestition - Piega und Denon halten ohne Probleme 10 Jahre bei ordentlicher Behandlung, wo andere schon nach drei knaxen...

    Gruss RoG5
     
  14. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Bis jetzt hat keiner Harman-Kardon genannt. Sind die so schlecht? Als meine Eltern sich eine neue Anlage gekauft haben, war ich mit ihnen unterwegs und wir haben uns dann für ne komplette Harman-Kardon 5.1-Anlage mit Receiver und DVD-Player entschieden.

    Kann sein, daß ich noch keine Flöhe husten hören kann ;), aber ich finde den Sound dieser Anlage saustark. Standboxen sind wahrscheinlich besser, aber das ging platzmäßig gar nicht. So stehen also ein richtig dicker Subwoofer und vier Surround- plus eine Centerbox (nicht die kleinsten, sondern die größeren Versionen) im Wohnzimmer und die klingen wirklich sehr gut. Ich hab da alles drauf probiert: Klassik, Rock, Filme... wenn man die Anlage richtig einstellt, ein echter Genuß. Das einzige Hindernis sind die Nachbarn :-D . Was man auch nicht vergessen sollte: das Auge hört mit und die H/K-Receiver sehen doch stylisch aus.

    Insgesamt kam die ganze Anlage auf etwa 1200 Euro aber es hat sich gelohnt, finde ich.

    Edit: noch was: in der Wohnung, in der ich mit meiner Freundin wohne, steht ihre Anlage. Das ist ein Technics-Receiver mit Magnat-Surround-Lautsprechern. Der Receiver ist auch sehr gut aber die mickrigen Magnat-Boxen bringen den Klang nicht wirklich gut rüber. Das ist nichts gegen Magnat, da fehlt einfach das Volumen. Vielleicht kommt da mal was gescheites hin ;).
     
  15. Macdeburger

    Macdeburger Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    05.07.05
    Beiträge:
    766
    Doch ich!
    ;)
     
  16. Faultier

    Faultier Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    18.09.06
    Beiträge:
    178
    Bose ist nicht mehr das was es mal war. Früher als Bose noch Standlautsprecher gebaut hat (nicht diese Billig-Mini-Boxen von heute) war die Qualität echt ok. proteus hat vollkommen recht, das beste heute an bose ist ihr name, denn der verkörpert noch immer guten klang, den die Marke allerdings nicht mehr bietet.

    Meine Meinung wäre auch..., hol dir nen schönen Verstärker von Ebay (Marantz, Telefunken (ich weiß, die Dinger sind alt, aber trotzdem, auch ohne den ganzen Schnickschnack), Kennwood, Sony etc.).

    Nen Verstärker kriegste dann von 30€ bis 100€, und dann hast du schonmal was gutes. Dann noch zwei Standboxen dazu: Quadral, Canton oder JMLab/Infinity.

    So kommst du ungefähr auf 200€ bzw. 250€ hast dann aber auch wirklich Spitzen Ware und auch ne Spitzen Leistung. Vorallem kannst du so ein System auch weiter ausbauen bzw Teile davon ersetzen, ohne gleich die ganze Anlage wegschmeißen zu müssen.
     
  17. Macdeburger

    Macdeburger Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    05.07.05
    Beiträge:
    766
    Ich hatte mal den KVR 7030 von Kenwood. Der hatte Dickfilm-Waffeln als Verstärker und klang deshalb nicht so toll.
    Die gehobenere Klasse bei Kenwood hat aber auch diskrete Endstufen (TRAIT) und die sollte ein Receiver schon haben. Zumindest meiner Erfahrung nach klingen die besser.
     
  18. Andy001

    Andy001 Gast

    ich kann mich immer noch nicht entscheiden ob jetzt ein PC/iPod system oder eine "echte" anlage... der vorteil von PC/iPod system wäre der Platz und evtl der Preis und bei der anlage die austauschbar keit und den vielen möglichkeiten ...
     
  19. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch Hubraum
     
    Macdeburger gefällt das.
  20. MadMacMike

    MadMacMike Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    18.05.06
    Beiträge:
    1.740
    Kauf dir eine "echte" Anlage.Du wirst es lieben.
    Meine Komponenten sind etwas betagter,aber ich will sie nicht mehr missen.
    Da kann man auch schonmal ein bisschen Druck machen.
    Halt mal nach NAD oder Rotel Ausschau.Die bauen sehr gute und preiswerte Verstärker.
    Bei Lautsprecher sollte man nicht so sparen.Vielleicht nimmst du mal deine Lieblingsscheibe
    mit zu einem LS-Laden und hörst mal ein paar durch.
    Danach wirst du vermutlich kein PC-System mehr haben wollen:-D
     

Diese Seite empfehlen