1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bootcamp zerschießt Mac - NIX geht mehr (Dringend)

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Hauptbahnhof, 11.07.07.

  1. Hauptbahnhof

    Hauptbahnhof Jamba

    Dabei seit:
    11.07.07
    Beiträge:
    58
    Kurze Vorgeschichte:
    Auf dem MacBook habe ich das alles schon hinbekommen. Bootcamp, XP auf dem Mac etc. Das Problem: auf meinem neuen iMac 24" habe ich es auch machen wollen. Die Windows-Installation bricht ab. Ich bekomme in Windows-Manier beim Neustart angezeigt, dass die Festplatte nicht startbar ist, ich solle z.B. eine bootfähige Disk einlegen. Also ein Windows-Problem auf dem Mac. Super. Ich lege XP ein, immer wieder der Abbruch. Irgendwo während der Installation. Immer an unterschiedlicher Stelle.

    Das Problem:
    Ich denke mir also, dass ich die OSX-CD einlege und einfach dann OSX installiere. Soweit so gut. Ich bekomme aber keine Laufwerke als Installationsziel angezeigt. Schlicht ist das OSX-Fenster leer! Also ab ins Festplattendienstprogramm. Hier wird die die Untiteld-Platte angezeigt (also dien Win-Partition), leider kann ich nicht !!! wie ich möchte partitionieren oder löschen etc. da alle Felder die mich diese eben machen ließen nicht clickable sind.

    Der Vorgang:
    So habe ich dann die beiden Rechner via FireWire verbunden. Ich denke ich habe Glück. Und siehe da: die Platte vom "defekten" iMac wird angezeigt. Ich kann jedoch auch hier nix partitionieren etc.

    Die Frage:
    Was mache ich jetzt. Ich bin beruflich irre auf das Ding angewiesen, Texte müssen raus, BackUp habe ich glücklicherweise. Ich mache auch gerne den iMac platt ... kein Thema. Meine Hoffnung sit, dass ich einen "alle ignorierenden" Befehl über das Terminal tätigen kann. Aber das ist mir jetzt zu hoch. Ähnlich wie bei Windows der FDISK-Befehl. Nun ... ich brauche echt verdamt dringend Hilfe.

    Vielen Dank
     
  2. Bief

    Bief Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    11.12.06
    Beiträge:
    249
    Erst mal, willkommen bei Apfeltalk ;)

    Kannst du den Mac vom PC aus formatieren?
    Eventuell mal in den MSDOS-Dings mit format x: versuchen...
    (x = Laufwerksbuchstabe in win)
     
  3. Hauptbahnhof

    Hauptbahnhof Jamba

    Dabei seit:
    11.07.07
    Beiträge:
    58
    Nein ich habe keinen PC, nur Macs. Und eine "richtige" MS-DOS-Ebene bekomme ich ja auch nicht angezeigt. Die alten Befehle kenne ich noch. Und nun? :(
     
  4. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Du könntest evtl. von DVD booten und statt des Festplattendienstprogramms ein Terminal aufmachen. Dort kannst Du z.B. mit
    Code:
    diskutil partitionDisk disk0 1 HFS+ Macplatte 100G
    eine 100G-Partition auf der internen Platte erstellen. Das sollte eine neue Partitionstabelle anlegen (Platte wird komplett gelöscht). Klappt das?
     
    #4 quarx, 12.07.07
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.07
  5. Hauptbahnhof

    Hauptbahnhof Jamba

    Dabei seit:
    11.07.07
    Beiträge:
    58
    ich probiere das mal eben. melde mich gleich wieder.
     
  6. Hauptbahnhof

    Hauptbahnhof Jamba

    Dabei seit:
    11.07.07
    Beiträge:
    58
    Hm anscheinend nicht. Ausgabe im Terminal lautet:

    Started partitioning on disk disk1
    Creating Partition Map
    Could not unmount disk for zeroing


    Partitioning encountered error Could not unmount disk (-1000) on disk disk1
    -bash-2.05b#
     
  7. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Arrgh. Nimm mal disk0 stattdessen, mein Fehler. :eek:
     
  8. Hauptbahnhof

    Hauptbahnhof Jamba

    Dabei seit:
    11.07.07
    Beiträge:
    58
    so das schien ja zu funktionieren. die ausgabe sieht so aus

    Finished partitiong on disk disk0
    /dev/disk0
    #: t<ype name szie identifier
    etc. noch drei weitere solche zeilen ...

    soll ich jetzt wieder ins festplattendienstprogramm gehen?
     
  9. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Ja, jetzt müsste das Festplattendienstprogramm wieder eine ordentliche Partitionstabelle vorfinden. Probier mal.
     
  10. Hauptbahnhof

    Hauptbahnhof Jamba

    Dabei seit:
    11.07.07
    Beiträge:
    58
    Ich sag dir was :) Die Installation von MAC OSX läuft. Ich habe jetzt mal die schnelle Variante der Inst. gewählt und allen Schnickschnack rausgelassen. Ich bin mal gespannt. Ich denke das sollte jetzt aber gehen.

    Ich habe heute mit der Apple-Hotline telefoniert und da sagte man mir nach circa 30 Minuten Rumprobiererrei: "Nein, das ist kein Apple-Problem mehr. Ihre Festplatte ist kaputt. Und wie sie ja wissen, geben wir für Bootcamp keinen Support. Das ist jetzt Ihr Problem. Wir helfen Ihnen da nicht weiter".

    Hart! Ich danke dir sehr. Vielen Dank. Ich kann jetzt die Nacht durcharbeiten, alles installieren und noch einen Artikel verfassen, der dringend raus muss.

    Super. Ich freue mich wirklich :)
     
  11. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Normalerweise ist das Festplattendienstprogramm nur ein grafischer Aufsatz für den "diskutil"-Befehl. In speziellen Fällen - wie hier - kann manchmal ein Rückgang ins Terminal weiterhelfen (z.B. auch beim Verändern der Größe von Partitionen). Noch frohes Schaffen dann. ;)
     
  12. TheOnlyDave

    TheOnlyDave Cripps Pink

    Dabei seit:
    29.11.06
    Beiträge:
    149
    Das Festlattendienstprogramm ist - finde ich - der unübersichtlichste und von der Benutzerfreundlichkeit am wenigsten ausgereifte Teil von OS X. Ich habe ja die Hoffnung, dass Apple da in Leopard n Bisschen was verändert.
     
  13. Hauptbahnhof

    Hauptbahnhof Jamba

    Dabei seit:
    11.07.07
    Beiträge:
    58
    Das es sich hier um eine grafische Maske handelt ist klar. Sie ist aber eigentlich leicht zu bedienen. Das sie den User verdummt waage ich zu bezweifeln. Ich denke nicht. Lücken in fachlichem Wissen um OSX werden dann aber auch erst wieder deutlich. Nun stellt sich halt die Frage ob ich als Journalist und Multimediaproducer mich in Programmierebenen so auskennen muss. Obwohl die Befehlsreihenfolge von der Formulierung her sich mir erschließt, habe ich aber das Vocabular nicht, kann ich auch nicht weiter. Von da gesehen: Ist es glaube ich mal vollkommen wurscht, ob diese Oberfläche Blödsinn ist oder ob bei Leopard nachgebessert wird. Die Kritik die ich habe, setzt eher an den Support von Apple an. Denn deren Aussage geht ja mal gar nicht. Hier muss man nacharbeiten. Apple wird mehr und mehr Consumer Company werden. Klar. Aber dann muss man auch an den Consumer denken.

    So jetzt an die Arbeit :)
     

Diese Seite empfehlen