1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bootcamp - wozu überhaupt?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Terminal, 21.07.06.

  1. Terminal

    Terminal Gast

    Kann mal jemand erläutern wozu dieses Bootcamp überhaupt gedacht ist?

    Letzte Woche habe ich meinen Intel-Mac komplett zurückgesetzt um alles mal neu zu installieren. Daten auf externer Platte gesichert u.s.w. Eben alles wie üblich.

    Vor einer Neuinstallation von OSX 10.4 kam mir jedoch die Idee, mal Windows auf diesem Rechner auszuprobieren. Ich schob also die Windows-Install ein und wurde komplett durch das Menü geführt.

    Zuerst wurde die gesamte Festplatte ins Windows-Format formatiert und danach Windows ganz normal installiert. Nach einem Neustart wurde dann ganz normal gebootet.

    Wenn das alles nun auf einem Intel iMac funktioniert, wozu dann bitte noch Bootcamp? Damit man zwischen den beiden Systemen hin und her switchen kann?
     
  2. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    Ja, damit man zwischen den Systeme switchen kann, wozu sonst???

    Wer auf dem Mac Windows-only Spiele zocken will kann das aif den Mactels nun auch machen.
     
  3. ich glaube nicht das WinXP, EFI unterstützt....

    also denke ich du hast schon mal BootCamp installiert..oder?

    mfg Leo
     
  4. Terminal

    Terminal Gast

    Nö du. Wie komme ich dazu, ich will mir doch meinen Rechner nicht versauen. Das XP-Pack war von einem Freund, ich besitze das gar nicht. Und installiert habe ich es nur zum Test um zu schauen obs geht.
     
  5. Juuro

    Juuro Schafnase

    Dabei seit:
    07.11.05
    Beiträge:
    2.255
    Bist du dir ganz sicher?
    Denn eigentlich solte das garnicht funktionieren so wie du es beschrieben hast!
    Oder täusche ich mich.... o_O
     
  6. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Doch, die Festplatte wird dann komplett NTFS-formatiert. Das habe ich (leider versehentlich) getestet (nur war dann die Mac Partition futsch, das folgende Wochenende dann auch). Aber es geht.
     
    gnu gefällt das.
  7. Alfisto

    Alfisto Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    31.08.05
    Beiträge:
    421
    Bootcamp bringt ein Tool-Set mit um die Festplatte umzupartitionieren. Außerdem sind da die ganzen Treiber bei, die man für die Mac Hardware benötigt.

    Das Problem ist ja, dass WinXP kein weiteres OS toleriert - es sei denn es ist ein anderes Windows. Da setzt dann Boot Camp an und du kannst das Booten worauf du gerade Lust hast.
     
  8. MACRASSI

    MACRASSI Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.11.04
    Beiträge:
    1.754
    Außerdem erstellt BootCamp auch noch eine Treiber CD...

    Gruß Rasmus
     
  9. genau normalerweise mac osx
    zum spielen oder für andere sachen die auf osx nicht laufen bzw. für die ich kein geld ausgeben will
    (z.b. microsoft office, macromedia flash, adobe photoshop elements - alles für windows vorhanden nur nicht für osx)


    geht das mit dem windows (auf die oben beschriebene weise [sprich so: Ich schob also die Windows-Install ein und wurde komplett durch das Menü geführt.
    Zuerst wurde die gesamte Festplatte ins Windows-Format formatiert und danach Windows ganz normal installiert. Nach einem Neustart wurde dann ganz normal gebootet.
    ] ) installieren nur mit intel oder auch mit g4?
     
  10. Magoonzy

    Magoonzy Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    05.04.06
    Beiträge:
    707
    BTW Warum Bootcamp.

    Ohne Bootcamp bzw der dazugehörigen Firmware könntest du dein Windows garnicht erst auf dem Imac installieren!
    Denn die Firmware verändert EFI so, daß Windows die nötigen Daten erhält.

    Lg
    Mag
     
  11. soll das nun heißen das WinXP EFI unterstützt?

    Da Macs ja kein "normales" BIOS haben sonder EFI und ich dachte das WinXP eben kein EFI unterstützt - somit wäre es doch früher schon möglich gewesen WinXP auf nem Mac, auch ohne IntelProcessoren, zu installieren nur scheitertete dies dann wohl nur an den PowerProcessoren die WinXP nicht unterstützte? oder sehen ich das falsch? dann wäre es ja nur an den Treibern gelegen....

    hmmm....ich habe etwas anderes geglaubt - Mann lernt nie aus *g*

    mfg
     
  12. Sorry für den Doppelpost,

    Frage: kann ich eigentlich die Bootcamp Grafiktreiber für Parallels verwenden? hab mal gelesen das die Parallelstreiber nicht die besten sein solln.

    mfg
     
  13. Alfisto

    Alfisto Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    31.08.05
    Beiträge:
    421
    Nein. Das funktioniert nicht. Parallels hat keine GraKa-Treiber im eigentlichen Sinne. Paralles stellt quasi eine virtuelle Grafikkarte dem Gast-OS zur Verfügung.
     
  14. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Windows XP unterstützt kein EFI. Im Firmware Update 1.0 vom 5.4.2006 wurde eine BIOS-Emulation im EFI integriert, welches das Booten von der Windows XP-CD nebst Setup ermöglicht. Bootcamp braucht man dafür nicht. Nur fürs Umpartitionieren (MBR-Emulation) und zum Erstellen von Treibern für Windows.
     
  15. mani

    mani Gast

    So wie quarx es sagt, ist es richtig und nicht anders. Die Bootcampsoftware braucht man zur Installation von Windows egtl. nur für die Treiber. Das Partitionieren kann man mit diskutil nach dem 10.4.6 Update machen und die neue Firmware sorgt für die BIOS-Emulation.
     
  16. Terminal

    Terminal Gast

    Also wer jetzt nativ auf einem Mac Intel mit Windows arbeiten will, kann das auch ohne Bootcamp, habe ich das jetzt richtig verstanden? Habe ich hier also nichts Neues berichtet? Weil einige ja behauptet haben, Windows auf dem Mac ohne Bootcamp wäre nicht möglich. Ich habe ja hiermit das Gegenteil bewiesen.

    Nur für den Zweck, falls dieses Tool mal etwas kosten sollte. Noch ist es ja in der Entwicklung und kostenlos. Aber ich denke dass das nicht lange so bleiben wird.
     
  17. gaumas

    gaumas Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    14.01.05
    Beiträge:
    391
    Wozu Bootcamp?? Damit ich für meine Suunto oder Polar Software endlich mein altes Dell Notebook wegwerfen kann!
     
  18. DerOwie

    DerOwie Raisin Rouge

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    1.175
    BootCamp macht die Installation halt einfacher und sorgt für die richtige Versorgung mit Treibern.
    Wenn man die neueste Firmware draufhat, kannste XP auch so draufpacken, dann allerdings ohne Dual-Boot, was im Grunde halt sinnlos ist. ;)
     
  19. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.035
    Das wiederum glaube ich nicht. Es wird eher so sein, dass Bootcamp, wenn es denn irgendwann final ist, gleich bei der OS X Installation mit installiert wird in eienr der kommenden OS Releases.

    CArsten
     
  20. Magoonzy

    Magoonzy Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    05.04.06
    Beiträge:
    707
    Bootcamp besteht aus Firmwareupdate,Installationshilfe und Windowstreibern! Die Windowstreiber wollen wir mal nicht vergessen. Denn ohne diese Treiber gibt es doch recht viele Ausrufezeichen im Geraetemanager- mal davon abgesehen, dass dieses Treiberpaket auch spaetestens beim Leopardrelease komplettiert sein wird.

    Bottcamp wird in Leopard - das naechste Mac Os - integriert werden. Soviel zu Frage ob es irgendwann mal etwas kosten koennte.

    Btw fuer die es nicht wissen - wird Leopard Anfang August von Mr Jobs vorgestellt werden. Spaetestens dann sind wir, was die genaue Intigration in Mac OS angeht, schlauer. :)

    LG
    Mag
     

Diese Seite empfehlen