1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Bootcamp / Windows Partition vergrößern wie?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Smart71, 03.03.07.

  1. Smart71

    Smart71 Alkmene

    Dabei seit:
    17.12.06
    Beiträge:
    30
    Leider ist meine Bootcamp / Windows FAT32 Partition nur ca. 6 GB gross. Die Restlichen GBs werden vom MAC OS X belelgt. Gibt es eine Möglichkeit die FAT32 Partition zu vergrößern ohne alles zu löschen?

    ...
     
  2. gloob

    gloob Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    31.01.05
    Beiträge:
    1.915
  3. JuvenileNose

    JuvenileNose Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    27.12.03
    Beiträge:
    900
    Da schiebe ich gleich noch eine Frage hinterher. Bei der Installation hat mir Bootcamp lediglich eine 32 GB-Partition für Windows vorgeschlagen. Als ich die vergrößern wollte, wurde das abgewiesen wegen der Einschränkung von FAT32. Bei der Installation von Windows konnte ich dann die Partition mit NTFS formatieren. Habe ich da was falsch gemacht?o_O
     
  4. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Doch, das geht. Hier ist die Methode (ist nichtmal soo einfach).

    x) BartPE CD erstellen (http://www.runtime.org/peb.htm), unter Mitinstallation von Drive Image XML (http://www.runtime.org/dixml.htm)

    1) Von BartPE CD booten, und ein Image der Windowsplatte machen. Sicherung am besten auf eine externe Festplatte.

    2) Unter OS X Windowspartition wieder löschen

    3) Unter OS X Windowspartition erstellen (jetzt in der richtigen Größe)

    4) Bart PE booten und Sicherung wiederherstellen

    5) Größe genießen :)
     
  5. plusom

    plusom Gast

    Bart PE booten und Sicherung wiederherstellen

    hallo riesenzwerg

    habe deinen gutklingenden tip befolgt :
    >Bart PE booten und Sicherung wiederherstellen

    das zurückspielen klappt noch aber booten kann man von dieser partition scheinbar nie wieder
    trotz fixmbr

    wieder einmal habe ich mir beim versuch des backups ein system zerschossen in dem viel arbeit steckte. .

    hat irgend einer einen andern tip wie ich meine zwar vorhandene aber unbootbare ntfs partition wieder booten kann? :-c
     
  6. plusom

    plusom Gast

    macintel mbpro bootet wieder nach rückspielen eines xp systembackups

    riesenzwerg, es fehlte nur ein schritt, aber ein wichtiger.
    danke trotzdem!!

    wie man ein ntfs systembackup mit einem intel mac xp macht:

    x) BartPE CD erstellen (http://www.runtime.org/peb.htm), unter Mitinstallation von Drive Image XML (http://www.runtime.org/dixml.htm) & evtl sp2 netinstaller siehe bart pe hilfe.

    1) Von BartPE CD booten, und ein Image der Windowsplatte machen. Sicherung am besten auf eine externe Festplatte.

    2) Unter OS X Windowspartition wieder löschen

    3) Unter OS X Windowspartition erstellen (jetzt in der richtigen Größe)

    3a) von windows xp cd starten und xp neuinstallieren, c: in ntfs formatieren (schnell)
    dannach gleich die xp-installation abbrechen

    4) Bart PE booten und Sicherung wiederherstellen
     
  7. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    einfacher geht es so wenn man nicht selber bart pe machen will:

    Als Vorbereitung bei Paragon Camptune downloaden. Iso image von Camptune auf eine CD brennen.

    1. mit bootcamp 32GB option wählen
    2. bootcamp bei installation mit NTFS (schnell) formatieren (auf keinen fall größe ändern)
    3. Leo CD/DVD rein und Treiber laden
    4. Camptune CD rein und von CD booten
    5. mit schieberegler Größe der Bootcamp partition wählen und camptune macht alles automatisch.

    wer noch gerne eine Datenpartition zwischen Windows und OS X hat:

    1. unter windows boot.ini editieren und partitionsreferenz an zwei stellen von (3) auf (4) setzen
    2. unter os x festplattendienstprogramm partitionieren aufrufen, OS X partition kleiner schieben, + drücken und auf anwenden drücken, danach FPDP verlassen
    3. FPDP erneut aufrufen und Datenpartition löschen wobei FAT oder NT als filesystem gewählt wird (NT für NTFS wenn man Paragon NTFS installiert hat)

    Hinweis: Man kann leider nicht mehr unterSystemeinstellungen Bootcamp C: als startoption einstellen weil OS X das natürlich mit dem geänderten partitionsschema nicht mehr findet. man muß also nach dem neustart mit ALT die Partition auswählen. anders herum aus windows funktioniert die auswahl der neustartpartition mit dem bootcamp icon problemlos (wenn man die botcamp treiber sauber installiert hat).
     
  8. Rehner

    Rehner Alkmene

    Dabei seit:
    16.11.08
    Beiträge:
    35
    Camp Tune Problem

    Hallo zusammen, würde gerne wie oben beschrieben mit Camp Tune meine Bootcamp-Partition vergrößern.
    Habe jedoch leider das Problem das Camp Tune irgendwie nicht funktioniert.
    Nach dem Systemstart von CD bricht es entweder mit der Fehlermeldung "No HDD installed" ab, oder bleibt beim blauen Startbildschirm hängen.

    Kennt das Problem jemand oder weiß Hilfe?

    Hier die genaueren Daten:

    MBP late 08 mit 320 GB HDD @ 7200 rpm
    Bootcamp Partition 32 GB NTFS

    Wäre schön wenn jemand weiterhelfen könnte, oder eine alternaitve anbieten.

    Viele Grüße
    Nicolas
     
  9. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Es gibt gelegentlich Probleme wenn das brennen der CD missverstanden wird. Es muß natürlich auf der CD nicht ein ISO image drauf sein sondern der Inhalt der Image Datei, sprich die CD muß ein bootbares Betriebssystem enthalten.

    Bei eingelegter CD bitte mal im Terminal "diskutil list" eingebe und die Antwort hier posten.
    Dann wissen wir wie es aussieht.


    so müsste es aussehen
     
  10. moema

    moema Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    23.11.07
    Beiträge:
    1.859

    @gugucom - irgendwie verstehe ich dich nicht!

    1. hast du es nicht nötig, einen eingeschlafenen 1,5 Jahre alten Thread aus der Versenkung zu holen, zumal es sogar gerade einen gleichlautenden aktuellen Thread zu diesem Thema gibt und du dort schon gepostet hast ........ ausser, du möchtest natürlich so schnell wie möglich nun endlich die 1000er Postinggrenze schaffen. o_O

    2. wurde im Ursprungsthread gefragt, wie man die Grösse einer BESTEHENDEN Partition ändern kann. Du erklärst aber, wie man eine neue Partition anlegt und dort die gewünschte Grösse erhält.

    3. ist deine Beschreibung völlig unnötig kompliziert und damit irreführend!

    Du erklärst ständig, dass die Boot Camp Partition aus Boot Camp heraus nicht grösser als 32 GB haben darf ----> das ist schlichtweg falsch!! Man kann jede beliebige Grösse in Boot Camp einstellen und anlegen - von Anfang an - nicht erst nachher in einem zweiten Schritt mittels einer zweiten Software namens Camptune!

    Leider sehe ich mich in Zukunft gezwungen, hier gegenzusteuern, da du dieses Forum momentan mit dieser persönlichen Meinung bzw. "Erfahrung" richtiggehend überschwemmst - die aber für die Allgemeinheit so nicht gültig ist, zumal dieses Problem vor deinem Erscheinen hier kein ernstes Problem war ....... weil das in aller Regel problemlos funktioniert (im Gegensatz zu vielen anderen Stolpersteinen, die es bei der BC/Win-Installation sonst noch gibt).


    in diesem Sinne

    möma
     
  11. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Werter Vorredner,

    der eingeschlafene Thread war schon vor knapp 2 Monaten aus der Versenkung geholt worden. Dies geschah anlässig einer Diskussion wie man die Größe einer kleinen BC Partition verändert. Ich weiss gar nicht was der Unterschied zwischen 900 und 1000 Postings ist. Mir geht es eigentlich mehr um Erfahrungsaustausch. Und ich kann sagen, dass ich schon sehr viel gelernt habe.


    Dann sollten wir hier mal zur allgemeinen Bildung festhalten, dass Camptune zur Veränderung einer Bootcamp Partition zu jedem beliebigen Zeitpunkt geeignet ist. Einschränkung ist die Anforderung der NTFS Formatierung. Sonst gibt es m.W. keine Beschränkungen. Jedenfalls ist es meine begründete Meinung, dass Camptune schneller und einfacher anzuwenden ist als Bart PE oder Winclone im Zusammenwirken mit dem FPDP.

    Bitte, ich diskutiere gerne und muss auch nicht unbedingt immer Recht haben.

    In der Frage einer sicheren und zweckmässigen Anfangsformatierung werde ich meine Meinung und meine Empfehlung nur ändern wenn ich überzeugt werde. Selbstverständlich kann auch jede(r) andere das so machen wie er/sie es für richtig hält. Also freue ich schon aufs "Gegensteuern". Meist kommt die Wahrheit dann immer am schnellsten ans Licht.

    Ich möchte hier noch einmal ganz klar konstatieren, daß ich persönlich Fehler bei Installationen erlebt habe und auch von anderen weiss, dass sie bei Anfangsvolumina größer 32 GB aufgetreten sind. Dies ist eine von mehreren Fehlerursachen, die offenbar zusammen kommen müssen damit Fehler auftreten. Was für Kombinationen das sind habe ich noch nicht herausbekommen. Sicher ist allerdings, daß bei einer Installation kleiner 32 GB noch nie ein entsprechender Fehler aufgetreten ist.

    Du hast also völlig recht mit der Aussage, daß man jede beliebige Anfangsgröße wählen kann. Nur riskiert man damit nach meiner Meinung mehr Fehler.

    Auf nette Diskussionen

    cheers Gugs
     
  12. Rehner

    Rehner Alkmene

    Dabei seit:
    16.11.08
    Beiträge:
    35
    Camp Tune Problem

    Oh, da scheine ich in ein Wespennest gestochen zu haben. Das war keine Absicht.

    @möma:
    Wo ist denn der aktuelle Thread? Das war der "aktuellste" den ich gefunden habe.

    @all
    Hier die Terminal-Ausgabe:

    Code:
    /dev/disk0
       #:                       TYPE NAME                    SIZE       IDENTIFIER
       0:      GUID_partition_scheme                        *298.1 Gi   disk0
       1:                        EFI                         200.0 Mi   disk0s1
       2:                  Apple_HFS Macintosh HD            265.9 Gi   disk0s2
       3:       Microsoft Basic Data Boot Camp               31.9 Gi    disk0s3
    /dev/disk1
       #:                       TYPE NAME                    SIZE       IDENTIFIER
       0:        CD_partition_scheme                        *53.7 Mi    disk1
       1:              CD_ROM_Mode_1 PARAGON                 46.8 Mi
    Habe das Image mit dem Festplatten-Dienstprogramm gebrannt, denke das war richtig.

    Habe mir mal eine GParted-Live-CD gebrannt, weil das auch alle verwendeten Dateisysteme unterstützt. Hat damit schon jemand Erfahrung, bezüglich der verlustfreien Größenänderung von Bootcamp-Partitionen?

    Grüße Nicolas

    EDIT: Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, konnte ich beim Erstellen der Bootcamp-Partition nur zwischen drei Varianten wählen:
    1. 6 GB (definitiv zu klein)
    2. 32 GB (von mir gewählt, aber trotzdem zu klein)
    3. 50:50 Aufteilung zwischen Win und OSX (zu viel des guten ;))
    Habe ich irgendwas vergessen/übersehen?
     
    #12 Rehner, 20.12.08
    Zuletzt bearbeitet: 20.12.08
    gugucom gefällt das.
  13. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Das sieht in der Tat alles richtig aus. Weder bei der FP Formatierung noch bei der CD ist etwas auffälliges festzustellen. Ich gehe davon aus, daß auch EFI und OS X up to date sind. Das ist dann mal ein Fall bei dem man vielleicht anders vorgehen sollte.

    Du kannst z.B. die existierende Installation mit Winclone sichern. Danach Bootcamp Partition mit BC Assi plätten und größer neu machen. Danach die vergrößerte Partition formatieren und das Winclone Image zurück spielen. Als letztes sollte man dann noch die Bootcamp Partition expandieren, damit sie den Platz auch ausnutzt. Dazu oben in der Kopfleiste bei Tools expandieren wählen.

    Vielleicht kennt unser Freund Moema ja noch eine Abkürzung.
     
  14. Rehner

    Rehner Alkmene

    Dabei seit:
    16.11.08
    Beiträge:
    35
    Kann es sein das die Einstellung zum Vergrößern bei dem BCAssi versteckt ist? Habe da irgendwie nur die Möglichkeiten zur Auswahl die ich oben beschrieben habe. o_O
    Wie sieht es mit GParted aus? Hast Du da noch keine Erfahrungen? Hatte das jetzt schonmal gebootet und soweit alle Einstellungen vorgenommen, hatte nur nicht den Mut sie anzuwenden.:innocent:
    Gruß Nicolas

    EDIT: Ok, nachher ist Sonntag, ich werde das einfach mal testen. ;) Mit einem Win-internen-Backup (Ghost), einem Winclone-Backup der Bootcamp-Partition und einem TimeMachine-Backup vom OSX im Rücken dürfte mir ja nicht allzuviel passieren, oder? Ich werde dann hier von meinen Erfolgen (oder auch nicht...) berichten.
    Gruß Nic
     
    #14 Rehner, 21.12.08
    Zuletzt bearbeitet: 21.12.08
  15. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Normalerweise mußt du nur auf die Grenze zwischen den beiden Partitionen klicken. Dann kannst du die Grenze hin und her ziehen. Wenn das nicht geht ist wohl doch irgend etwas faul an der Partitionierung. Möglicherweise ist der unpartitionierte Bereich (128 MB) zwischen den Partitionen nicht richtig eingerichtet.

    Mit geparted habe ich keine Erfahrung. Ich weiss aber, das es manchmal Probleme mit der Installation des Windows Bootcamp Client gibt wenn man die Partition nicht mit dem BC Asi macht.
     
  16. baller

    baller Erdapfel

    Dabei seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    1
    Mal ne ganz blöde Frage:

    Kann man die Windows Partition auch auf der Mac-Festplatte irgendwie sichern, um mit Boot Camp eine größere Partition zu erstellen und die Win-Daten wieder draufzukopieren?

    Ich hoffe ich hab mich jetzt nicht total blamiert :)
     
  17. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Ja, das Programm Winclone ist dafür da. Es macht ein Image auf jede beliebige HFS+ Partition, also auch die Interne OS X. Das ganze ist ja auch weiter oben genau beschrieben. Man muss darauf achten das zurück gespielte Image mit Winclone auf die Größe der neuen Partition zu expandieren. Und man sollte vorher evtl. FAT32 Filesysteme zu NTFS konvertieren, was verlustfrei unter Windows geht.
     
  18. Kalle61a

    Kalle61a Meraner

    Dabei seit:
    01.05.08
    Beiträge:
    230
    Hallo alle Zusammen.
    Ich habe natürlich auch diesen Beitrag gelesen, und folgendes erlebt:
    Auf meinen iMac mit einer 320 GB HD hatte ich vergangenes Jahr eine FAT32 Partition erstellt und Windows XP SP2 installiert.
    Ich habe FAT32 genommen um Schreibzugriff unter Mac auf die Partition zu haben. Nachdem ich mir von Paragon "NTFS for Mac OS X" besorgt habe, habe ich die Partition unter Windows in NTFS umgewandelt. (funktioniert auch)
    Da die 32 GB Partition für mehrere Spiele mittlerweile zu klein war, begab ich mich hier bei Apfeltalk auf die Suche, um die Partition zu vergrößern, ohne Win komplett neu installieren zu Müssen. Dabei fand ich auch einige Beiträge darüber und lud mir WinClone 2.0.10 .
    Ich habe mit Winclone zuerst eine Sicherung erstellt. Diese wurde, wie ich festgestellt habe, ordentlich erstellt und ist vollständig.
    Dann habe ich mich dazu durchgerungen mit Bootcamp die Windows Partiton zu Löschen und nach dem Neustart von Bootcamp eine 60 GB Partition erstellt. Da Bootcamp nur eine FAT32 Partition erstellt hat, habe ich die Partition mit dem Festplattendienstprogramm in eine NTFS Partition umgeschrieben und mit Paragon NTFS aktiviert.
    Dann wurde es spannend:
    Ich startete Winclone, wählte die richtige, von Bootcamp erstellte Partition, und die von Winclone erstellte Sicherung. Danach drückte ich auf Restore.
    WinClone fing an zu Arbeiten und brachte mir nach einigen Minuten eine Fehlermeldung, die für mich aber auch nicht ganz schlüssig war.
    Nach mehrmaligen gescheiterten Versuchen, habe ich sie Sicherung über WinClone gemonted und die Daten manuell auf die Partition kopiert.
    Aber der Versuch Windows zu Starten ist gescheitert. Die Win- Partition wurde beim Start, des iMacs mit gedrückter Alt-Taste, auch nicht angeboten.
    Nach mehrmaligen Fehlversuchen habe ich mich dazu entschlossen, mit der original Win XP CD die Partition in NTFS zu formatieren, aber die komplette Installation von Windows nach der Formatierung, nicht durchgeführt. Ich habe schon genug Zeit mit dem Sch... verplempert!
    Also wieder Neustart mit gedrückter Alt-Taste. Ein Wunder: Die Win- Partition erscheint lässt sich aber nicht starten. Weil ich Schlauberger ja nicht fertig installiert habe :) .
    Dann wieder Mac OS X gestartet und versucht mit WinClone den gewünschten RESTORE durch zu führen. Schon wieder kamen nach einigen Minuten, die geliebten Fehlermeldungen! :)
    Dann entschloss ich mich nochmals die ganzen Daten manuell auf die Partition zu kopieren.
    Diese Aktion brachte endlich den Erfolg. Mehr aus die gesicherten Daten zu Kopieren, macht WinClone ja auch nicht.
    Windows kann ich nun, nach 2 Tagen basteln, starten. Auf einer größeren Partition. IS DAT NIT SCHÖN :)

    Zusammengefasst:
    Mit WinClone Sicherung erstellen.
    Mit Bootcamp Partition löschen und eine Grössere erstellen.
    Mit original Windows CD Partition formatieren und Installation abbrechen.
    Unter OS X mit WinClone Sicherung mounten und Daten manuell auf die Windows Partition kopieren.

    Viel SPASS beim BASTELN :)

    P. S. Vielleicht hilft dieser Bericht euch, die die gleichen Probleme haben wie ich.
    VG Kalle
     
  19. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
  20. Kalle61a

    Kalle61a Meraner

    Dabei seit:
    01.05.08
    Beiträge:
    230
    Hi gugucom, ich habe dein Tutorial auch vorher gelesen und deswegen eigentlich auf WinClone vertraut.
    Hat aber irigendwie, warum auch immer nicht funktioniert.

    Macht aber nichts, es läuft ja jetzt :)

    VG Kalle
     

Diese Seite empfehlen