1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Bootcamp nach Leopardvorstellung nicht mehr nutzbar?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Svenrique, 25.04.07.

  1. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Hallo an alle.

    In einem anderen Thread las ich gerade, dass Bootcamp unter Umständen nicht mehr zu verwenden ist, wenn Leopard erstmal rauskommt. Nun wird bei der Installation eindeutig darauf hingewiesen, man solle keine wichtigen Daten unter der Bootcamp Partition speichern, doch fände ich es etwas happig, wenn von heute auf Morgen mein Bootcamp nicht mehr geht.
    Denkt Ihr, es wird einfach von Apple deaktiviert?

    Ziemlich ... assozial (verwende dieses Wort nicht gerne, aber hier passt es). Erst allesamt als Betatester anziehen und wenn es läuft kann man schauen, wie man klar kommt. Scheint als würde man nun auch mal bei M$ kopieren.

    So was...
     
  2. Nighthawk

    Nighthawk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    16.12.06
    Beiträge:
    2.558
    Wage ich zu bezweifeln, denn dein Windows läuft ja nicht "unter" Bootcamp sondern Bootcamp stellt doch nur die Treiber-CD her und partitioniert die Platte. Nach der Installation brauchst du ja Bootcamp nicht mehr.

    Wie soll das denn hinterher nicht mehr funktionieren?
     
  3. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Keine Ahnung. Mag ja sein, dass ein Befehl eingebaut ist, der die Partition sperrt. Kenn mich nicht aus, aber das ist doch sicher machbar, oder?
     
  4. Nighthawk

    Nighthawk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    16.12.06
    Beiträge:
    2.558
    Da Bootcamp an sich ja nur der Assistent ist und hinterher nicht mehr läuft (ist ja wirklich nur ein Hilfsprogramm), geh ich mal nicht davon aus.
     
  5. Chamäleo

    Chamäleo Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    09.10.05
    Beiträge:
    310
    kann mir das auch ned vorstellen. da würde sich apple schon ein paar kunden verärgern wenn das so wäre.
    ich für meinen teil formatiere aber eh die ganze platte neu wenn leo heraussen ist, und fange mit einem kompl. neuen und sauberen system wieder an. :-D
     
  6. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801
    Die Bootcamp Partition wird garantiert auch noch nach dem Oktober funktionieren. Das mit den wichtigen Daten würde ich auch darunter schreiben wenn ich eine Beta-Version herausbringe.
     
  7. off-road-biker

    off-road-biker Pferdeapfel

    Dabei seit:
    19.01.07
    Beiträge:
    78
    Gib mal zum Spass als systemzeit 01.01.2009 ein. Und?? Kannst du noch normal booten?
     
  8. Sir Q

    Sir Q Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    921
    Solche Missverständnisse entstehen häufig durch lieblose übersetzungen. Gemein war: „Nach dem Leopard-Launch wird es keinen Grund mehr geben Boot-Camp weiter einsetzen zu müssen.”

    ~

    Dieser nur durch einen Neustart zu vollziehende Wechsel zwischen den Systemen ist einfach nicht sexy. Das hatte Apple selbst mit der „Classic Umgebung” und später mit „Rosetta” viel transparenter hinbekommen. Parallel zeigt mit „Coherence” wie's gehen kann - wenn die Systemvirtualisierung im Kernel läuft und z.b. Windows als Sub-OS unsichtbar bleibt und nur dazu dient all seine APIs und .NET-Framworks (die dann auch mit Xcode verwendet werden können) zur Verfügung zu stellen und so zum beispiel auch DRM-diskriminierungen wie dem zukünftigen online-archiv der BBC oder gar MAXdome transparent in MacOS zur verfügung zu stellen …
     
  9. Atelis

    Atelis Akerö

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.831
    warum sollte apple erst softwareentwickler dafür bezahlen, bootcamp zu entwickeln (gab ja auch noch updates für die vista-unterstützung) und dann einfach alles hinschmeißen?? nee, da würde sich apple selbst ins eigene fleisch schneiden und das klingt für mich auch ein bisschen schräg...

    also ich glaube nicht an eine "bootcamp-sperre"...
     
  10. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Glaub Du hast mich falsch verstanden. Ich habe uns als Tester bezeichnet, welche im schlimmsten Fall Bootcamp Betas testen und dann, wenn das Programm läuft, nicht mal mehr die Beta nutzen können.

    Gruß,

    Svenrique.
     
  11. Hobbes_

    Hobbes_ Gast

    Soweit ich weiss, wird Bootcamp in Leo einfach integriert sein. Das heisst, noch mehr Leute werden es benutzen können, ohne noch mit einem Beta-Status (mit häufiger auftretenden Problemen als in definitiven releases) arbeiten zu müssen.

    Ich sehe das ganze auch so, wie oben erwähnt: Deine eingerichteten Partitionen und Treiber werden normal weiterlaufen. Ggf. wird es möglicherweise ein update/upgrade der Treiber geben.

    Ich könnte mir nur schwer vorstellen, dass es in Apples Interesse wäre, all die zahlreichen Benutzer, die ihr System mit Bootcamp eingerichtet haben, zu verärgern... Doch was gibt es schöneres als Spekulationen. :)

    Doch letztlich weiss man erst wie's kommt, wenn's da ist. Meine Kristallkugel führt leider gerade ein Upgrade durch ;)
     
  12. Jörn Dyck

    Jörn Dyck Boskoop

    Dabei seit:
    21.04.07
    Beiträge:
    39
    Boot Camp wird nach der Veröffentlichung von Leopard nur noch mit Leopard laufen.

    Die Beta-Version, die derzeit unter Tiger läuft, wird dann nicht mehr unterstützt. Die Beta wird ab einem bestimmten Datum den Dienst einstellen. Die Lizenzbestimmungen sprechen eindeutig von einer zeitlich begrenzten Nutzung:

    "IMPORTANT NOTE: THIS IS BETA, TIME-LIMITED SOFTWARE MEANT FOR EVALUATION PURPOSES ONLY."

    Die finale Version wird es nur mit Leopard geben. Wer Boot Camp benötigt, muss Leopard kaufen.
     
  13. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    also wer meine tutorials gelesen hat, findet man im tutorial software, der sieht man kann auch komplett ohne bootcamp - also den installer die installation vornehmen, lediglich die treiber werden gebraucht. ich gehe mal davon aus, dass apple damit meint, dass das partitionstool unter tiger so nicht mehr funktionieren wird, was aber ebenfalls egal ist, da auch bootcamp lediglich mit dem tool diskutil die partitionen bearbeitet ...
     
  14. Hobbes_

    Hobbes_ Gast

    Vielen Dank für dies fundierte Information.

    Also plumpe Fragen, die der Entscheidung helfen, deren Antworten jedoch evtl. noch nicht bekannt sind:
    - Wenn ich Windows im Moment unter Bootcamp installiert laufen habe, dann kann ich es ohne Probleme weiterführen - insofern ich auf Leopard upgrade (spricht sowieso nichts dagegen, warte schon lange darauf :) )?
    - Alternativ ist bei fehlendem Upgrade auf Leopard damit zu rechnen, dass diese Windows-Installation ihren Betrieb einstellt? Ist bekannt, wie viel Toleranzzeit gegeben wird?
    - Oder muss ich dann auf jeden Fall das ganze unter Leopard erneut installieren, dass es dann mit der offiziellen zeitlich nicht limitierten Fassung läuft?

    Vielen Dank!
    psc
     
  15. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    "unter bootcamp" gibt es nicht, bootcamp ist lediglich ein programmpaket dass das system unterschiedlich vorbereitet, sprich es repartitioniert deine partition und legt eine neue an, sie trägt diese im EFI manager ein, mehr nicht - zudem stellt er die treiberpakete auf cd zur verfügung was aber mit der installation nichts zu tun hat.

    nein, da leopard den efi bootmanager nicht editiert, bei upgrade, nur wenn sie sagen würden: die platte muss komplett neu bearbeitet werden, weil sie zB ein neues filesystem mitbringen dann könnte dieser punkt in frage kommen..

    siehe deine letzte frage .. ich habe keine timebomb funktionen in den treibern gefunden ...

    gruß

    ezi

    P.S:
    bootcamp tutorial 1 | 2
     
    #15 ezi0n, 01.05.07
    Zuletzt bearbeitet: 01.05.07
  16. Hobbes_

    Hobbes_ Gast

    Vielen Dank für Deine konklusiven Antworten:

    Vielen Dank, das war grammatikalisch schlecht formuliert von mir. Meinte mit der Frage schon: mit (statt wie geschrieben unter) Bootcamp installiert. Das ist ja der grosse Unterschied zu Parallels mit den bekannten Vor- und Nachteilen.

    Jetzt verstehe ich die Katzenwelt nicht mehr: Wieso kommt jetzt erneut Jaguar mit ins Spiel? Oder ist dies einfach ein Analogieschluss von früheren Upgrades?

    ------

    Wenn ich Dich richtig verstehe, so bleibt es also so, wie ich oben vermutete: Eine aktuell mit Bootcamp installierte Version läuft problemlos zeitlich unbegrenzt weiter mit oder ohne Upgrade auf Leopard (oder habe ich jetzt etwas übersehen, sollte wohl mal meine Sonnenbrille ablegen :cool: :) ).

    Danke
    psc


    EDIT: Vielen Dank für das Ergänzen der Links auf Dein Tutorial! Werde es mir in Ruhe zu Gemüte führen...
     
    #16 Hobbes_, 01.05.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.05.07
  17. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786

    ja, ich meine das auch mal irgendwo bereit gelesen zu haben, kann sein im bootcamp zugehörigen .pdf oder so ... wenn Leopard nicht die bootplatte komplett modifizieren will, dann sollte das auch in zukunft weiter laufen ...

    KORREKTUR ich mein natürlich den Leoparden...
     

Diese Seite empfehlen