1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

bildschirmflackern macbook 13"

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von head9r`, 21.08.06.

  1. head9r`

    head9r` Gloster

    Dabei seit:
    07.07.06
    Beiträge:
    62
    hallo apfel-talker,

    seit ein oder zwei wochen flackert das display von meinem macbook 13". das display wird manchmal heller, manchmal dunkler - ein flackern eben :( soll ich damit jetzt zu gravis (da habe ich das macbook vor 2 monaten gekauft) gehen, und es umtauschen lassen oder gibt es jemanden, der das gleiche problem hatte und es selber lösen konnte?!

    danke schonmal für die hilfe!

    mfg, head9r
     
  2. Ab zu Gravis würd ich sagen! Das hört sich nach einem Defekt an! :(
     
  3. brouk

    brouk Gast

    Ich hatte das auch schon, aber immer nur wenn ich mein mac schlafen geschickt und ihn dann wieder geweckt habe. das ging auch nicht von alleine weg und dann musste ich wegen nem andern prob meine komplette hardware neu installieren und danach wars komischerweise weg...
    das heißt ni das du deine hardware erstmal neu installieren sollst, vorallem nicht wenn der erst 2 monate alt ist, gib ihn wieder zurück die sollen sich das anschauen....
     
  4. flashmarc77

    flashmarc77 Gloster

    Dabei seit:
    17.08.06
    Beiträge:
    60
    Könnte es sein, dass dieses Flackern durch den starken Magnetismus des Schliessmechanismus(s)es hervorgerufen wird? Ich Meine wenn das Macbook zugeklappt ist, ist es ja am nähestem zum Magneten... Was denkt ihr? Gruß, Marc
     
  5. MacMighty

    MacMighty Macoun

    Dabei seit:
    26.01.06
    Beiträge:
    123
    Es gibt an einem LCD eigentlich nichts, was durch Magnetismus (zumindest so schwachen Magnetismus wie von dem Deckel-Magneten) beeinträchtigt werden kann. Außerdem müssten es dann ja alle MacBooks haben.

    Ich denke dass bei Dir einfach das Inverter Board defekt ist und es vielleicht von der Temperatur oder der eingestellten Helligkeit abhängt, ob das Display gerade flackert. Also ab zum AASP...
     
  6. head9r`

    head9r` Gloster

    Dabei seit:
    07.07.06
    Beiträge:
    62
    ich habe das flacker jetzt mal beobachtet und eigentlich is das nur so 1 bis 2 minuten lang nach dem starten und dann hörts auf :/
     
  7. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Haben die MacBooks auch Helligkeits-Sensoren wie die MBPs? Vielleicht liegts am automatischen Anpassen an die Umgebungshelligkeit? Das hat nämlich bei meinem PowerBook bei bestimmten Lichtverhältnissen gelegentlich für nervöses Hoch-und-Runter-Regulieren der Bildschirm-Helligkeit gesorgt.
     

    Anhänge:

  8. MacMighty

    MacMighty Macoun

    Dabei seit:
    26.01.06
    Beiträge:
    123
    Nein, die Helligkeitssensoren hat nur das MacBook Pro. Da liegt das Flackern in der Tat meistens daran, dass z.B. beim Tippen die Hände kurzzeitig das Licht verdecken und das OS dann meint, es müsse jetzt die Helligkeit verringern.

    Es kann sein, dass der Inverter irgendwann gar nicht mehr funktioniert und das Display dunkel bleibt... ich würde das also auf jeden Fall beheben lassen. Als Alternative zu Gravis gibt es auch z.B. M&M in der Bismarckstr., die sollten das Teil bestellen und dann vor Ort auswechseln können. Bei Gravis muss AFAIK immer ins Technikcenter eingeschickt werden...
     
  9. head9r`

    head9r` Gloster

    Dabei seit:
    07.07.06
    Beiträge:
    62
    aha, danke für die info macmighty. ich werde dann wohl besser mal in die bismarkstraße fahren. oder vllt schicke ich das macbook gleich mit meinem ipod zu apple, denn der ipod hat einen festplattenfehler oder so. bleibt manchmal einfach hängen und rattert nur wie wild - jedoch passiert so gut wie nichts. da hilft nur noch menü+den knopp in der mitte und wenn der sich neu startet is der akku fast alle.

    eigentlich dachte ich, das apple voll auf qualität achtet, aber eigentlich hatte ich mit den zwei sachen bis jetzt nur ärger :(
     
  10. homer_s

    homer_s Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.07.06
    Beiträge:
    636
    Hab das gleiche Problem und mein MB bei Cyberport gekauft.

    Kann ich das jetzt irgendwo hinbringen zum reparieren? Die Kosten werden ja von Apple übernommern oder?
     
  11. Frag mal bei Gravis (Anruf genügt) und berichte dann nochmal! :)
     
  12. 360°

    360° Erdapfel

    Dabei seit:
    21.03.08
    Beiträge:
    5
    Hab dasselbe Problem auch seit geraumer Zeit.
    Mein Macbook is ca. 8 Monate alt, aber dass Flackern ist erst vor kurzem bei mir aufgetreten. Ist auch meistens der Fall, wenn ich's starte oder ausm Ruhezustand zurückhole.
    Mmmmhh... sollte ich wohl doch auch zu Gravis und es checken lassen...
    Bloß hat es mein Laufwerk nach 4 Monaten auch schon erwischt gehabt und das wurde dann auch von Gravis ausgetauscht.
    Mein erster Mac gleich ein Montagsprodukt... was für ein Glück!
     

Diese Seite empfehlen