1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

bilder dvd problem Dringend

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von Freedee, 30.09.07.

  1. Freedee

    Freedee Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    05.10.04
    Beiträge:
    103
    hallo.
    habe ein dringendes problem und dazu hier nix auf die schnelle gefunden.
    habe in imovie '08 aus 13mp bildern einen 2,37 minuten clip gemacht und hätte den gerne in top qualität auf dvd.

    problem 1: welches format, bzw codex? entweder ich habe ne 5,33 gb datei (die ich jetzt auf 4,2 durch bilder rausschmeißen musste) oder etwas um 1gb, was dann totaler schrott ist.

    problem 2: wie brenne ich das als abspielbare dvd nun ? ? ? habe kein toast und nix anderes hier im moment.

    problem 3: muss bis morgen um 6 fertig sein und ist tierisch wichtig. bin nochmal kurz bei meinem bruder und wenn wir das da nicht hinbekommen ist hier vielleicht noch nen tipp drin.

    merci und gruß
     
  2. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Soll die DVD auf einem normalen DVD Player mit angeschlossenem Fernseher zu sehen sein? Dann bringen dir deine 13 Megapixel nämlich nicht viel, denn die Auflösung von PAL DVDs ist nur 720×576 Bildpunkte. Dies solltest Du mit iDVD brennen können. Die 1GB sind dafür schon ne ganze Menge. Ist natürlich (im Vergleich zu 13MP qualitativer Müll).
     
  3. shorebreak

    shorebreak Macoun

    Dabei seit:
    06.06.05
    Beiträge:
    120
    2 Varianten:
    a) du brauchst unbedingt 13 MP Auflösung, weil du die Haarrisse deines Spannung-Bruchversuchs sehen willst. Da es hier nur um die Auswertung geht, ist es ok, dass das ganze nur auf deinem mit RAM angereicherten Mac läuft. An dem deine 2 30 Zöller hängen, damit du auch die 4000+ Pixel in der Breite angucken kannst.
    Obwohl du einen Quad- oder Octa-Core hast, würde ich dir trotzdem raten einen Codec zu nehmen, der nicht so rechenintensiv ist bei der Wiedergabe. Die Auflösung alleine stellt hier schon genug Anforderungen an die CPU(s). Animation wäre ein recht einfacher Codec. MPEG2 vielleicht auch, weil es von der Grafikkarte beschleunigt wird (aber bei der Auflösung kann das auch nicht mehr klappen). Das Ganze als eine QuickTime Datei und von Festplatte abspielen, weil DVD Lesegeschwindigkeiten zu langsam sein werden.

    b) Dein Fotoprojekt soll im Seminarraum in der Uni gezeigt werden. Dort steht ein handelsüblicher PC und/oder DVD Player und der Beamer schafft nur 1024x768 Pixel.
    Super, einfach mit iDVD als normale Standard Definition DVD brennen und fertig. Dein Video wird dabei MPEG2 codiert und auf 720x576 skaliert (1024x768 bei 16:9), was eben das ist, was auf Video DVDs drauf sein muss, damit sie laufen. Die Auflösung und Möglichkeiten des Wiedergabesystems sind optimal ausgenutzt und du kannst erfolgreich dein Video zeigen.
    Falls du kein iDVD hast kannst du das ganze als QuickTime Film exportieren und dann z.B. mit VisualHub in eine DVD-Struktur komprimieren und wandeln. Die Audio Video TS Ordner kannst du mit jedem beliebigen Brennprogramm auf DVD brennen.
    Dann das ganze einmal testen, ob es im DVD Player läuft und fertig.
     
    #3 shorebreak, 01.10.07
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.07

Diese Seite empfehlen