1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Big Deal, Steve?

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von ametzelchen, 19.01.06.

  1. ametzelchen

    ametzelchen Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.453
    [​IMG]

    Disney schnappt nach Pixar

    Mit kleinen Fischen fängt man die grossen Fische, weiss schon der Volksmund. Ob Steve Jobs genau darauf hofft, kann nur spekuliert werden.

    Seit 12 Jahren sind Disney und Pixar nun Partner, nicht immer lief alles harmonisch. 2004 kündigte Pixar sogar an, die Partnerschaft mit Disney aufzugeben und Steve Jobs suchte nach neuen Vertriebspartnern. 2005 normalisierte sich das Verhältnis jedoch, als der bisherige Disney-Chef Michael Eisner von Robert Iger abgelöst wurde. Pixar mit einem Marktwert von knapp 7 Milliarden Dollar soll nun von Disney übernommen werden.

    Für Steve Jobs, Verwaltungsratsvorsitzender und Unternehmens-Chef von Pixar würde das bedeuten, dass er größter Disney-Einzelaktionär werden würde und in der Medienbranche seinen Einfluss stärker ausbauen könnte.

    Wird da der kleine "Nemo" als Köder ausgelegt, damit man an den grossen Fisch herankommt?
     
    #1 ametzelchen, 19.01.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.01.06
    1 Person gefällt das.
  2. mullzk

    mullzk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.529
    boah, da hat sich ja einiges getan in den letzten jahren...

    nur: warum würde his steveness zum grössten einzelaktionär? soweit ich das kapiere, ist er ja bei pixar nur der grosse chef, aber das kapital kommt von anderen...
     
  3. ametzelchen

    ametzelchen Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.453
    Hi mullzk,

    shame on me... ich bin da wohl ohne grosses Hinterfragen der Meldung http://de.internet.com/index.php?id=2040702 davon ausgegangen, dass Steve Jobs über ein dickes Aktienpaket verfügt und habe das inhaltlich übernommen. O.k. - schlechte "Recherche" meinerseits.
    1:0 für den Enkel Wilhelm Tells.
    Vielleicht lässt sich das ja noch irgendwie klären? Als kleiner Gehaltssklave kenne ich mich aber mit Kapitalmärkten eher nicht so aus ;)
     
  4. pi26

    pi26 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    1.297
    Hallo mullzk,

    So richtig harte Beweise habe ich jetzt ja auch nicht, habe aber kürzlich auf irgendeiner (eher glaubwürdigen Site) gelesen, dass Jobs etwa 50.5 an Pixar hält. Wenn man die Prozente auf deinem Link addiert kommt man auch nur bis zum Halbwert (grob überschlagen)...

    mfg pi26
     
  5. ametzelchen

    ametzelchen Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.453
    Ich müsste mich beim WallStreetJournal registrieren , um den ganzen Artikel lesen zu können und eventuell Antworten zu finden - ach nöö, muss ich jetzt nicht ;) aber im Portal steht :


    DISNEY IS in serious talks to buy Pixar after months during which the animation giants have explored ways to continue their lucrative partnership. The deal would make Pixar CEO Steve Jobs the largest individual holder in Disney. 12:54 p.m.
    • Analysts React: Culture clash

    • Key players | Stocks' histories | Video

    ..hmm..das WSJ sollte wissen, wovon es schreibt?

    und btw: OT: Jesper, das mit dem Bildchen kommt gut !
     
  6. pi26

    pi26 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    1.297
    ametzelchen gefällt das.
  7. weebee

    weebee Gast

    Ob das dann so wird wie bei Apple: Die Majorcompany (Apple) kauft die kleine Bude (Next) und hinterher übernimmt die Mannschaft der Bude (also Jobs und der Rest des Next-Teams) das Ruder von Apple. Klingt irgendwie danach, oder?
     
  8. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Schau mal an....

    das Verschlucken von Pixar durch Disney wäre für mich als filmophilen aber ein herber Schlag:

    - wenn ich Disney höre im Zusammenhang mit einem Film, dann weiß ich, dass es sich um totalen Schrott handelt - Disney hat es nicht mehr drauf.
    - wenn ich PIXAR höre im Zusammenhang mit einem Film, dann weiß ich, dass es sich um total geilen Schitt handelt - PIXAR hat es eben voll drauf.

    Wenn das in Zukunft eine Suppe wäre: schade, v.a., da PIXAR dann sicher nicht mehr ganz so 'jugendlich frech' daherkommen könnte, das würden die erzkonservativen, humorlosen Disneyaner wahrscheinlich zu unterbinden wissen.

    btw: Herr Jobs hält, soweit ich weiß, knapp über 50% der PIXAR Aktien (momentan so um die 3,5 Milliarden $ wert).

    @weebee: Nur das Disney von einem Herrn Disney gegründet wurde und Apple von einem Herrn Apple - äh, Jobs (und Woz). Da ist ein feiner, aber psychologisch wichtiger Unterschied vorhanden - gell? Aber wer weiß...

    Gruß,

    .commander
     
  9. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    @commander ein Königreich für ein Lama (Disney) war ja wohl Hammergeil ;)
     
  10. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Ja, aber 'The Emporers Groove' war auch klassische 'Zeichentrickdomäne' und damit Disneys Spielfeld. Und sehr unterhaltsam, keine Frage - aber eben nicht auf dem Niveau (oder dem Spielfeld) der pixar-Produktionen. Ich wage es zu behaupten: andere Liga.

    Gruß,

    .commander
     
  11. mullzk

    mullzk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.529
    ich war auch immer davon ausgegangen, dass his steveness eine mehrheit an pixar hält, bin aber dann einfach schnell auf diese shareholders-übersicht von yahoo gestossen. aber in anbetracht davon, dass yahoo diese 50.6% an einem anderen ort erwähnt und das mit dem strongest individual shareholder auch überall steht, gehe ich mal davon aus, dass das wohl stimmen wird, und die shareholder-übersicht von yahoo nicht so ganz komplett ist.

    bei den filmen denke ich, wird dies nicht zuviel ausmachen. es wird mit ganz grosser sicherheit immer noch disney-filme geben, und ich gehe schwer davon aus, dass es auch noch pixar-filme geben wird im stil der bisherigen pixar-filme, denn disney wäre doch extrem blöd, einen derart starken brand in die disney-einheitssuppe reinzunehmen.
    ganz abgesehen davon, dass dann ja hinter disney ein neuer stärkster einzel-aktionär wäre, von dem wir wissen, dass er keineswegs extrem blöd ist...
    ganz abgesehen davon, dass disney ja auch schon in vergangenheit bei pixar mitreden durfte und am schluss den stempel drauf geknallt hat, ohne dass die filme deswegen schlechter geworden wären
    ganz abgesehen davon ist mir vorher noch ein anderes argument durch den kopf gegangen, aber ich habs wieder vergessen. aber glaubt mir: ein argument für gute pixar-filme in zukunft gibt es ganz sicher noch :D

    update @jesper: absolute hammergrafik übrigens, 100 punkte
     
  12. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635
    danke... :D

    ich dachte das sieht so leer aus. da habe ich mal ein bisschen gephotoshopped
     
  13. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Wenn Disney wirklich Pixar kaufen würde, dann wäre das wohl das Ende der tollen Filme und der Beginn der Sequels :(
    Pixar-Filme bestechen durch absolute Einzigartigkeit und Innovationen. Disney kennt nur Kohle,Kohle und nochmals Kohle .... sollen se doch Dreamworks kaufen, das ist auch son "Masse statt Klasse"-Verein.
     
  14. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635
    bei dreamworks hat unser steve auch seine finger drin... ;)
     
  15. maltlon

    maltlon Starking

    Dabei seit:
    16.11.04
    Beiträge:
    222
    Eines Tages wird Steve mit seinem Kumpel Pinky die Weltherrschaft an sich reißen :)
     
  16. JaToAc

    JaToAc Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    02.11.05
    Beiträge:
    846
    jaja, aber Brain zieht im hintergrund die strippen :cool:
     
  17. WDPX

    WDPX Gast

    @jesro
    Quatsch, das ist Steve(n) Spielberg. Das ist ein komplett jüdisches (sorry, ist aber wirklich so) Unternehmen: Spielberg, Katzenberg und ... nocheiner, aber kein Jobs. Könnte höchstens sein, dass Steve davon einige Aktien hält. Mehr aber auch nicht.

    @jatoac
    Hey: Steve IST Brain. Die Serie ist dann aber übrigens WarnerBrothers (and sister dot)

    Ach einfach mal abwarten. Die Frage wäre doch eher: Sollte man sich nicht mal Aktien von Pixar kaufen? So wäre es ein leichtes, wenn dann wirklich der Deal abgeht, mal ein paar Mäuse von Disney zu bekommen. Ach, ich alter Kapitalist.
    Zudem kommt bald (Ende des Jahres??) der neue Film von denen - CARS - raus. Die Trailer sind vielversprechend. Die vermenschlichen auch alles. Fast so, wie es meine Freundin macht ;)
     
  18. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Übrigens sind in D auch Disneyfilme für die FSK gekürzt worden.... (Tarzan z.B. - andere Länder haben ne längere, brutalere - ja, nicht viel brutaler, es ist da kein ab18 Streifen - Version)

    Das Doofe bei Disney sind in der Tat diese ganze Sequels zu Filmen (dabei ist bisher nur "Der König der Löwen 3" bzw. "Lion King 1 1/2" richtig gut gewesen) - aber die "großen" Filme finde ich eigentlich ganz gut. Die Pixarfilme würde ich aber vom Niveau her in der selben Liga ansiedeln. Ich mein Findet Nemo, Die Unglaublichen und Monstar AG waren schon sehr cool, das stimmt, aber Toy Story (ja ich weiss, erster komplett computeranimierter Film), Toy Story 2 und Das große Krabbeln fand ich selber nicht so prall (letzterer kam ja auch fast zeitgleich mit Dreamworks Ants raus, den ich um Längen besser finde).

    Also ich würde Pixar nicht unbedingt auf ein anderes Spielfeld als Disney stellen, die spielen in der selben Liga, Dreamworks hingegen hat doch mit Shrek und Shrek 2 einen richtig guten Film und ein würdiges Sequel hingelegt. Und um noch mal ein drittes Label mit in den Vergleich zu bringen: "20th Century Fox Home Entertainment" mit Robots und Ice Age.... juhu bald kommt Teil 2.

    Aber darum geht es hier ja nicht.

    ----- schnipp ------

    so zum Thema, dass wenn die großen die kleinen schlucken nicht immer oder sogar oft nicht nur schlechtes dabei herauskommt haben wir in der Geschichte schon häufig gesehen. Klar ist es schöner wenn man viele kleinere Unternehmen hat die zueinander in Konkurrenz treten können, da aber Disney schon immer bei Pixar mitgemischt hat, denke ich nicht, dass es schlecht für Pixar sein wird. Wenn man sich die Ankündigungen von Disney/Pixar anguckt was kommende Filme angeht, dann sieht man zwar, dass Disney da mitgesprochen hat (oder man kann es an Hand der zu fast jedem Kassenknüller erscheinenden Sequels erahnen - es geht um Toy Story 3, Findet Nemo 2, Monster AG 2, Incredibles 2 und Cars 2 - das ist die Liste der Filme die Disney angekündigt hat, als die sich grad mit Pixar zerstritten haben - April 05 - Incredibles 2 kann ich mir dabei noch sehr sehr gut vorstellen). Ich denke aber nicht, dass sich Pixar nur auf den Lorbeeren ausruhen will, nein ich denke Disney will Pixar schlucken, da sie ja bei "Die Kühe sind los" gesagt haben "Das war der letzte echte Zeichentrickfilm" und sie einfach keine Leute im Haus haben um die neuen Filme würdig am Rechner zu erstellen.
    Ich selber denke nicht, dass es so schlecht sein wird, Pixar wird mehr Filme machen können und müssen (vor allem ein Sequel zu jedem Film) aber darunter wird hoffentlich, und davon gehe ich aus, die Qualität der "Hauptfilme" nicht leiden.

    Na ja... da wir da aber eh nicht großartig mitreden können (oder kann mal eben jemand schnell die Aktienmehrheit besorgen), können wir nur abwarten was passiert und hoffen.
     
  19. ma.buso

    ma.buso Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    16.04.05
    Beiträge:
    824
    [ot] bin ich hier der einzige, der garnicht wusste, dass steve überhaupt pixar chef ist geschwege denn dass er irgendwelche anteile hat? [/ot]

    was hat denn disney für einen marktwert?
     
  20. pi26

    pi26 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    1.297

    Disney´s Börsenkapitalisierung ist aktuell ca. 50 Mrd. Dollar.


    mfg pi26
     

Diese Seite empfehlen