1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bibliothek und Itunes

Dieses Thema im Forum "iTunes (Mac only!)" wurde erstellt von M&M, 12.04.07.

  1. M&M

    M&M Gast

    Hallo zusammen,

    bin vor einem Monat von Windows zu Mac gewechselt. Bin auch wirklich sehr sehr zufrieden mit meinem Macbook. Das einzige was ich wirklich vermisse ist Winamp. Nur wird es das wohl nie für Mac geben.
    In der Zwischenzeit habe ich mir so einige Programme angeschaut. Angefangen bei Itunes über VLC bis hin zu Songbird. VLC hat mit sogar ganz gut gefallen, leider haperts bei dem aber an der Playlist und Tags kann man glaube ich auch nicht bearbeiten. Jedenfalls nicht so ausführlich wie mit Itunes oder Songbird. Also bin ich übergegangen zu Songbird und Itunes.
    An Itunes gefällt mir die Möglichkeit meine Musiksammlung ordnen zu lassen richtig gut. Aber was mich richtig stört ist die Bibliothek. Klicke ich einen Titel an, so wird der sofort in die Bibliothek übernommen ( ich rede nicht von in den Musik-Ordner kopieren ). Habe ich also mehrere Titel die ich nur einmal abspielen möchte so verbleiben diese nach dem Abspielen allesamt in der Bibliothek. Bei Winamp gibt es da diesen schönen Ordner der einem nur die Lieder anzeigt die aktuell abgespielt werden. Spiele ich danach andere Lieder ab so wird diese Liste gelöscht und neu geschrieben. Die alten Lieder werden nirgends katalogisiert. Will ich meine Lieder trotzdem dauerhaft katalogisieren so nutze ich einfach die Playlist-Funktion - wie halt bei Itunes.
    Gibt es irgendeine Möglichkeit dieses katalogisieren von Dateien irgendwie abzuschalten? Geht sowas bei Songbird ( welches ich lieber nehmen würde )?
    Und warum haben Mac-Programme eigentlich nicht so eine Funktion wie bei Windows-Programmen wo man im Programm einstellen kann mit welchen Dateiendungen es verknüpft werden soll? Natürlich gibt es da so eine Art Abhilfe unter Mac. Und dieses kleine Programm habe ich auch. Nur ich kann doch nicht wenn ich alle Audiodateien ab heute mit VLC abspielen möchte jede einzelne Endung raussuchen und das umändern.....

    Ich danke euch!
    Viele Grüße
    Martin
     
  2. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Mit einer Forensuche kommst Du schneller zum Ziel als auf Antworten zu warten. Das ist alles schon mehrfach beantwortet worden.
     
  3. M&M

    M&M Gast

    Oh ich hab schon gesucht, den ganzen Abend gestern und auch heute Vormittag. Sollte es trotzdem schon beantwortet worden sein so will ich noch weitersuchen. Danke trotzdem!
     
  4. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
  5. M&M

    M&M Gast

    Danke für den Link. Habe mir den ganzen Spaß jetzt mal durchgelesen. Was ich finden konnte ist, daß ich nach den zuletzt hinzugefügten Titeln suchen soll um diese dann je nach dem zu löschen. Aber dafür habe ich mir doch keinen Mac gekauft. Ich wollte ein Betriebssystem daß mir das Arbeiten erleichert. Aber jetzt muss ich wie bei Windows alles manuell machen ( zumindest was das Problem bei Itunes betrifft ).

    Vielleicht kannst du mir ja die Frage beantworten: Ist es möglich, daß Itunes Dateien beim Abspielen nicht in die Bibliothek befördert sondern lediglich abspielt?
     
  6. floeschen

    floeschen Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    13.08.06
    Beiträge:
    1.402
    Ja. Dazu musst du in den Einstellungen von iTunes die Option deaktivieren, dass iTunes die Lieder in den iTunesordner kopiert. ;)
     
  7. M&M

    M&M Gast

    Danke für die Antwort! Aber genau darum geht es mir halt nicht. Ich bin sogar sehr froh, daß Itunes meine Musiksammlung ordnet.

    Wenn ich eine Datei abspiele passiert doch folgendes: Die Datei wird, falls aktiviert, in den Itunes-Musik-Ordner kopiert und es wird ein Eintrag in der Bibliothek vorgenommen.

    Kann man letzteres deaktivieren?
     
  8. floeschen

    floeschen Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    13.08.06
    Beiträge:
    1.402
    Du brauchst den Eintrag in der Bibliothek, damit iTunes deine Bewertung, den Zähler und den Pfad des Stücks überhaupt kennt. ;) Was stört dich überhaupt daran? o_O

    Übrigens ist Mac OS X sicher ein einfach zu bedienendes Betriebssystem, es kommt aber auch immer auf den User an, der es braucht. Viele finden Mac OS X ja doof, weil sie noch ein wenig in der Windowsphilosophie feststecken. Das vermute ich bei dir, latent wenigstens, auch.
     
  9. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
  10. M&M

    M&M Gast

    Aber Winamp kann das doch auch. Wenn ich eine Datei einfach abspielen möchte dann macht der das, ohne irgendwo etwas hinschreiben zu müssen. Macht der Windows Media Player übrigens auch. Nur Itunes meint die Dateien irgendwo katalogisieren zu müssen.

    Was mich daran stört: Wenn ich meinetwegen 20 Dateien einfach nur mal angehört habe, dann stehen da 20 Dateien in der Bibliothek, die ich erstens da nicht brauche und zweitens händisch löschen muss.

    Wegen Bewertungen etc: Dafür habe ich doch eine Playlist, daß brauche ich doch nicht wenn ich mir Dateien nur anhören möchte, oder?

    Na klar kann ich mir die Musikstücke auch über den kleinen Player anhören, aber das will ich nicht. Ich will ein Programm für alles. Winamp halt.

    PS: Von wegen latent Windows - ich hasse Windows..... und meine Freundin kriegt immer einen Hals wenn ich über ihren Windows-Kasten herziehe....
     
  11. Aloblob

    Aloblob Gast

    Ich bin auch Ex-Windows-User und seit etwa einem Jahr konvertiert. Wie ich früher über OS X abge***** habe....

    You must be like water, my friend! (Bruce Lee)
    Löse Dich von Deinen Vorstellungen über Betriebssysteme, wie Windows sie uns aufzwingt.
    Nutze die Möglichkeiten, die OS X Dir aufzeigt und alles wird wie von selbst gehen.

    Ich höre Musik anders, aufmerksamer, seit ich iTunes habe. Qualität statt Quantität.

    Grüße
     
    floeschen gefällt das.
  12. floeschen

    floeschen Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    13.08.06
    Beiträge:
    1.402
    Jedem seine Meinung. Ich finde iTunes hingegen einfach gut. Es funktioniert genau so, wie ich das will. Ich jedenfalls habe nicht solche Wünsche, wie du. :)

    Wenn dir iTunes so auf den Keks geht, dann schau dir doch mal die Alternativen an, die du im Thread findest, der dir Skeeve empfohlen hat. ;)
     
    Valou gefällt das.
  13. Libertine

    Libertine Gast

    Ich konnte iTunes am Anfang auch nicht ausstehen, dass war allerdings noch auf meiner alten Windows-Kiste, damals hatte mir mein Bruder das Programm empfohlen und später brauchte ich es sowieso, weil ich mir einen iPod zulegte.

    Das Ganze ist schlicht und ergreifend eine Gewöhnunssache. iTunes erscheint erstmal zu klobig, zu unflexibel...
    Ich kann dir nur raten: Lass dich drauf ein. Was ist schlimm daran, dass iTunes alle Lieder in der Bibliothek behält? Genaugenommen ist das sogar sehr praktisch. Du wirst aufhören, deine Musik über den Finder zu managen, iTunes ist jetzt sozusagen dein CD-Regal. Du machst es auf, klickst an, was du gerade hören willst - und wenn es eine bestimmte Auswahl sein soll, legst du eben schnell eine neue Playlist an, die du ja auch wieder löschen kannst.

    iTunes ist toll, sich darauf einzulassen lohnt sich wirklich. Ich spreche aus Erfahrung, ich hatte exakt das gleiche Problem.
     
  14. etinzi

    etinzi Gast

    Hallo M&M,

    probier es doch mal hiermit, da stehen viele Sachen drin, die man am Anfang mal gelesen haben sollte.

    Und sag diesem ominösen Winamp leise Servus…

    Liebe Grüße
    etinzi
     
  15. reab

    reab Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.12.04
    Beiträge:
    1.568
    = FALSCH

    = FALSCH

    =FALSCH

    -Gerne empfehle ich in diesen Fällen das Lesen, Betrachten und Verstehen der wunderbaren Möglichkeiten, die Programme bieten. Häufig zu finden mit dem Menupunkt: EINSTELLUNGEN.
    -Und in schwierigen Fällen nicht zu vergessen, zur Erbauung und Freude des Nutzers, den Menupunkt: HILFE
     
  16. M&M

    M&M Gast

    Wenn du mir das schon so sagst dann kannst du mir auch gleich sagen wo ich diese Einstellung genau finde. Glaube mir, ich bin keiner von denen die gleich in ein Forum schreiben ohne vorher selber zu suchen. Habe ich auch oben geschrieben. Also anstatt FALSCH hättest du mir auch einfach die Lösung sagen können.
     
  17. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
     
    floeschen gefällt das.
  18. etinzi

    etinzi Gast

    Hallo M&M,

    hast Du mal den von mir geposteten Link einer näheren Begutachtung unterzogen?
     
  19. Harald909

    Harald909 Prinzenapfel

    Dabei seit:
    18.03.05
    Beiträge:
    551
    iTunes ist das beste Musik-Programm, das ich kenne. Ich hatte es schon auf meiner Windows-Kiste (als ich noch eine benutzte...;)) und es war mit einer der Gründe, warum ich auf Mac OS X umgestiegen bin: Wenn ein Apple-Programm schon so genial ist...

    iTunes übernahm meine ganzen Ordner in seine Bibliothek und gut war´s. Anfangs störte es mich auch, dass x-beliebige Musik-Dateien in der iTunes-Bibo landeten, doch das kann man ja einstellen (wie, wurde ja schon gepostet, im Übrigen lassen die hier geposteten Links keine Fragen mehr offen). .mp3-Dateien spiele ich übrigens standardmäßig mit Quicktime ab, das kann man einstellen (mit vlc ginge es genauso). Einfach auf die mp3-Datei, apfel+i (oder Rechtsklick -> Informationen) und dort das Standard-Programm für die Datei einstellen. Alles kein Problem. Dateien in die iTunes-Bibliothek füge ich per Hand (oder per Drag-and-Drop) hinzu.

    Im Übrigen finde ich in der iTunes-Bibliothek eine schöne Ordner-Struktur, nach Interpret und Album sortiert, so dass ich selbst mit dem Finder alles finden würde - wenn ich es denn müsste. Denn ich kann mit iTunes Songs aus einer Playlist markieren und einfach die Dateien per Drag-and-Drop auf meinen Desktop kopieren.

    Als Windows-User ist man es immer gewöhnt, um drei Ecken zu denken. Das kann man bei iTunes (und OS X) vergessen. Wunderbar! Man muss kein Software-Ingenieur mehr sein, um auf seinen Computer das zu vollbringen, was man braucht.

    So findet man bei iTunes die Musik, die man braucht, bei iPhoto, die Bilder, die man braucht und dank Spotlight alle Dateien, die man braucht.

    Steve, ich danke Dir! ;)

    H.
     
  20. M&M

    M&M Gast

    Also, ich habe mir jetzt den Thread Skeeve gepostet hat nochmals durchgelesen. Fazit: Es steht nicht drin ob man das automatische Hinzufügen zur Bibliothek ausschalten kann.

    @etinzi: Ein Link zur Hilfe.... bei aller Liebe. Als ob ich die nicht schon mal aufgesucht hätte. Würde hier nicht posten wenn ich da nichts gefunden hätte....


    Es wäre wirklich sehr nett wenn mir hier jemand schreiben könnte ob ich das automatische Hinzufügen zur Itunes Bibliothek unterbinden kann. Falls ja, bitte wie. DANKE!

    viele Grüße
    Martin
     

Diese Seite empfehlen