1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Betriebsbedingungen PowerMac

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von duc750, 09.01.06.

  1. duc750

    duc750 Cox Orange

    Dabei seit:
    10.08.04
    Beiträge:
    97
    Hallo Leute,
    beim Durchstöbern meines PM G5 Handbuches bin ich in den technischen Daten auf die Umgebungsbedingungen gestoßen. Dort ist neben Umgebungstemperatur etc. auch die Höhe über Normal-Null festgelegt (max. 3000m).
    Womit hängt das denn zusammen, spontan fiele mir da nur die dünnere Luft ein, wodurch die Lüfter nicht mehr genug kühlen o.ä. Wer weiß da was Genaues?

    Grüße duc750
     
  2. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Höhenangst? o_O

    Entschuldige, ich konnte nicht anders, nicht böse sein ;)

    Aber wenn ich darüber nachdenke mag das in der Tat mit der dünneren Luft zusammenhängen. Die Kühlung wird nicht mehr gewährleistet sein.

    Gruß,
    Michael
     
  3. omdot

    omdot Gast

    Da funktioniert dann der Nachbrenner der Altivec-Einheit nicht mehr. :D :D :D

    Aber im Ernst: geringerer Luftdruck, daher eventuelle Probleme mit der Wasserkühlung(?), Prinzip Barometer und so weiter...


    om.
     
  4. KayHH

    KayHH Gast

    Moin duc750,

    die Angaben stehen aber bei allen Macs dabei, nicht nur bei den wassergekühlten. Ich tippe auch mal auf dünne Luft und damit schlechte Kühlung. Außerdem dürfte in der Höhe das Wasser deutlich eher kochen. Vielleicht schon bei 80 Grad, was in der Nähe der maximalen Prozessortemperatur liegt. Das wäre evtl. auch nicht so toll von wegen Kondensatbildung auf der Platine oder so, na ja, du merkst schon ich habe auch nicht wirklich Ahnung ...


    Gruss KayHH
     
  5. omdot

    omdot Gast

    Aber Deine Erklärung klingt schonmal besser als meine. :-[

    om.
     
  6. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Ich vermute es hängt mit den Festplatten zusammen.
    Da diese auf einem Luftkissen schweben wird ein bestimmter Luftdruck benötigt, damit der Schreib-Lesekopf nicht auf der Platte aufschlägt.
    Diese 3 KM sind auch im PC Bereich die Grenze.
     
    #6 G5_Dual, 09.01.06
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.06
  7. KayHH

    KayHH Gast

    Moin G5_Dual,

    Treffer! Wikipedia schreibt: „Das Gehäuse der Festplatte ist staubdicht, aber nicht luftdicht abgeschlossen: durch eine kleine Öffnung mit einem Filter kann Luft eindringen oder austreten. Diese Öffnung darf in der Regel nicht verschlossen werden. Da der Luftdruck im Gehäuse mit zunehmender Höhe über dem Meeresspiegel abnimmt, zum Betrieb aber ein Mindestdruck erforderlich ist, dürfen Festplatten nur bis zu einer bestimmten, maximalen Höhe betrieben werden. Diese ist in der Regel im zugehörigen Datenblatt vermerkt.


    Gruss KayHH
     
  8. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    ok nun sicher
    das sagt Freund Wiki:
    Das Gehäuse der Festplatte ist staubdicht, aber nicht luftdicht abgeschlossen: durch eine kleine Öffnung mit einem Filter kann Luft eindringen oder austreten. Diese Öffnung darf in der Regel nicht verschlossen werden. Da der Luftdruck im Gehäuse mit zunehmender Höhe über dem Meeresspiegel abnimmt, zum Betrieb aber ein Mindestdruck erforderlich ist, dürfen Festplatten nur bis zu einer bestimmten, maximalen Höhe betrieben werden. Diese ist in der Regel im zugehörigen Datenblatt vermerkt.
     
  9. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    jo leider zu spät
    KayHH du warst wieder schneller
    verbeuge mich demütig
    aber einen lustigen Namen hast du
    "Pommerscher Krummstiel"
     
  10. omdot

    omdot Gast

    Aha... das heißt, wenn man den Mac ohne Platte und mit vier USB-Sticks, die zu einem LVM zusammengefasst sind, betreiben würde, könnte man mit ihm auch oben auf'm Berg arbeiten?
    Nicht, daß ich sowas vorhätte... ;)

    om.
     
  11. KayHH

    KayHH Gast

    Moin omdot,

    jau, mit dem iPod shuffle RAID könnte es klappen.


    Gruss KayHH
     
  12. omdot

    omdot Gast

    Ebendies hatte ich im Sinn... ;)


    om.
     
  13. KayHH

    KayHH Gast

    So'n Mist, geht auch nur bis 3.000 m.


    Gruss KayHH
     
  14. omdot

    omdot Gast

    Wieso denn das jetzt? Hmm... o_O


    om.
     
  15. Tobi1051

    Tobi1051 Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    29.12.05
    Beiträge:
    371
    Lvm

    Hallo,

    ich habe gerade in der Diskussion "LVM" aufgeschnappt. Kann Mac OS X das auch? Wie richte ich das ein?

    Gruß
    Tobi
     
  16. omdot

    omdot Gast

    OK, hab' das falsche Kürzel benutzt. Gemeint war NRAID... sorry.
    Aber wenn Du das suchen solltest: Festplatten-Dienstprogramm, rechterhand bei RAID-Typ im Pulldown "Zusammengefasste Laufwerke" auswählen.
    ;)


    om.
     
  17. Olliprise

    Olliprise Cripps Pink

    Dabei seit:
    09.01.06
    Beiträge:
    149
    Uns was tun die Leute oberhalb 3.000m? Müssen die den computer in einem Raum verwenden mit überdruck oder müssen die spezielle Festplatten benutzen, oder müssen sie den ultra teueren Flash speicher von gebrauch nehmen?
     
  18. duc750

    duc750 Cox Orange

    Dabei seit:
    10.08.04
    Beiträge:
    97
    Hallo olliprise,
    das hab ich mich auch schon gefragt, man denke nur an die Weltraumobservatorien (Mauna Kea, 4200m). Vermutlich liegen diese Werte im "idiotensicheren Bereich", in dem die Festplatten unter allen Umständen funktionieren (Stoßempfindlichkeit etc.) was man bei solcherlei Einrichtungen sicherlich vernachlässigen kann?

    Grüße duc750
     

Diese Seite empfehlen