1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Betrieb ohne Akku?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von kanzler2020, 24.04.06.

  1. Hallo,

    ich hab mal ne kurze Frage: da ich mein ibook vorwiegend stationär verwende, wollte ich den Akku schonen und ihn vielleicht rausnehmen und das Gerät nur über das Netzteil laufen lassen.

    Kann man das machen und spricht da irgendwas dagegen?
     
  2. Alfisto

    Alfisto Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    31.08.05
    Beiträge:
    421
    Ein Akku altert so oder so! Ich find nicht dass sich der Aufwand lohnt. Zieh ab und an den Stecker ab und lass den Akku arbeiten.

    Rausnehmen wäre vermutlich schonender, aber ich halte diese Option für zu lästig (und unschön, da der Akku auch das iBook stützt). Probier's am besten mal aus, ich denke nicht dass da was kaputt gehen kann.
     
  3. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    Ja.
    Ja, wenn du es ohne eingelegten Akku ausschaltest und den Netzstecker abziehst, geht irgendwann die korrekte Systemzeit flöten. Siehe auch hier.
     
  4. mausbull

    mausbull Antonowka

    Dabei seit:
    11.04.06
    Beiträge:
    362
    die "stecker" für den akku liegen somit frei und können unter anderm verschmutzen - könnte probleme bereiten.

    dafür spricht aber, dass der akku nicht der hitze ausgesetzt ist, was sich positiv auf den alterungsprozess auswirkt.

    glaube aber das muss jeder für sich selbst finden.

    mfg
    mausbull
     
  5. ametzelchen

    ametzelchen Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.453
  6. Schließe mich dem Grundtenor dieses Threads an: Akku lieber drinlassen. Der Aufwand ist viel zu hoch für den vermeintlichen "Akkugewinn". Und wenn Du den Akku eh kaum brauchst, wen juckt es, wenn er nach zwei oder drei Jahren schlapp macht.

    Liebe Grüße, brandtaucher
     
  7. Trey

    Trey Gast

    Beim iBook steht das Gerät dann nur noch auf drei Füßen und ist entsprechend wackelig.
     
  8. pfedo

    pfedo Empire

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    86
    mal ne ganz andere frage: wenn man eh nur stationär am mac arbeitet, warum kauft man dann ein mobiles iBook? o_O
     
  9. Vielleicht will man ja nur "von Steckdose zu Steckdose" mobil sein, dann bräuchte man ja keinen Akku. Vielleicht... Ist bei mir jedenfalls so.
     
  10. stoebe

    stoebe Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    23.12.05
    Beiträge:
    371
    Ist das nicht nur bei den G3 iBooks und älter so, oder verwechsle ich dort was?
     
  11. marius

    marius Gast

    Sprach der Kalibrator...

    Die "Bios" batterie hab ich gelesen is komischer weise im Akku... bei den ibooks.
    Aber weiss es net zu 100%

    edit: hab mich geirrt
     
  12. Johnson

    Johnson Auralia

    Dabei seit:
    07.08.05
    Beiträge:
    198
    Find ich auch ne Frechheit das nichmal die Powerbooks G4 so ne tüddelige Uhrenbatterie eingebaut haben! Da wär doch sicher noch Platz irgendwo gewesen!

    Ich hab das Powerbook zzt. auch als stationären Rechner zuhause, und hab den Akku auch eigentlich nie drin. Bin auch so ne Überladungs-Pussy.

    Generell ist es wahrscheinlich herzlich egal ob der Akku drin ist oder nicht.
     
  13. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Bevor zu diesem Thema (mal wieder) die gleichen falschen Ratschläge gegeben werden, habe ich einen wirklich nützlichen Tipp:
    Bitte, bitte, bitte (mit Sahne oben drauf) lest zur Klärung von Akku-Fragen zuerst nach, was Apple dazu schreibt.
    ;)
     
    slartibartfast gefällt das.
  14. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Hab noch was vergessen:
    Die Pufferbatterie ist definitiv NICHT im Akku untergebracht. Weder bei den iBooks, noch bei den Titanium- oder Alu-Powerbooks.
     

Diese Seite empfehlen