1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

bestimmte Dateien in Unterverzeichnissen löschen?

Dieses Thema im Forum "Unix & Terminal" wurde erstellt von m00gy, 24.02.06.

  1. m00gy

    m00gy Gast

    Hallo Leute,

    ich bin kein Terminal-Guru. Deshalb meine Frage an Euch:

    Ich hab auf meinem NAS, auf das ich per Telnet zugreifen kann, meine MP3 Sammlung liegen. Nun hab ich da ziemlich viele Ordner und Unterordner. Und in einigen dieser Ordner liegen Dateien, die alle so anfangen:

    ._

    Nun suche ich nach einer Möglichkeit, mit einem Befehl im Terminal alle Unterverzeichnisse nach Dateien mit dem o.g. Beginn zu suchen und diese zu löschen.

    Kennt irgendein Terminal-Guru einen solchen Befehl? Ich tippe ja mal auf rm mit irgendwelchen schlau gesetzten Parametern?

    Viele Grüße,
    m00gy
     
  2. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Diese Dateien sind für Mac OS notwendig. Warum willst Du die löschen ?
    Die werden doch gar nicht angezeigt, im Finder, auf dem NAS aber schon.

    rm ist der richtige Befehl, verbunden mit dem Joker '*' (also ._*) und -r (also auch in Unterverzeichnissen) und, ich glaube, -a (unsichtbare) wird das gehen.
    Gib zuerst man rm ein, um die Beschreibung zu sehen und teste vorher mir ls.
     
  3. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    nimm Dir die Systemeinstellung "BlueService" mal vor. Damit kannst du einstellen, auf welchen Laufwerken solche ._ Files unterdrückt, bzw. nachträglich ausgkehrt werden sollen.

    Gruß Stefan
     
  4. m00gy

    m00gy Gast

    Ja, ich weiß dass diese versteckten Dateien prinzipiell von Mac OS verwendet werden. In diesem Fall stören sie aber, da ich meine MP3-Sammlung auf der Netzplatte habe. Auf dem Netzserver (an dem die Platte hängt) läuft ein iTunes Streaming Server, der die MP3s direkt an meine Rechner schickt.

    Diese vielen versteckten Dateien hat iTunes offensichtlich angelegt (als ich die CDs vor einiger Zeit auf dem Mac eingelesen habe, bevor ich sie dann vom Rechner auf die Netzplatte übertragen haben.) Der unschöne Effekt ist nun, dass der Steramin-Server meint, jedes MP3 zwei Mal zu haben - weil es eben zu jeder Datei die versteckte ._ Datei gibt. Deshalb müssen die ._ Dateien auf der Netzplatte verschwinden ;)

    Danke, ich probier Deinen Hinweis mal aus.
     
  5. m00gy

    m00gy Gast

    @stk
    funktioniert das wohl auch auf Netzwerklaufwerken? Schau ich mal nach. Einen Großteil der Dateien hab ich jetzt schon per FTP von der Platte gefegt. Abervielleicht sind diese Blueservices eine Maßnahme, wenn ich demnächst neue Platten meiner Sammlung zufügen möchte...
     
  6. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Code:
    find  "/In/diesem Ordner/hier bitte angeben/"  -type f  -name ._*  -delete
     
    1 Person gefällt das.
  7. interpreter

    Dabei seit:
    22.02.06
    Beiträge:
    36
    rm -r ._* loescht nicht rekursiv alle Dateien auf die das Pattern passt, die Option -r dient nur dazu Verzeichnisse rekursiv zu löschen.
    Da ältere (unix) Versionen von find die -delete Option nicht kennen, hier eine Abwandlung von Rastafaris Lösung:
    Code:
    find "/In/diesem Ordner/hier bitte angeben/" -type f -name ._* -exec rm {} \;
    -- edit: mal lieber noch die -type f Option hinzugefügt, bevor jemand aus Versehen Verzeichnisse löscht
     
    #7 interpreter, 24.02.06
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.06
    1 Person gefällt das.
  8. m00gy

    m00gy Gast

    Rastafari und interpreter:
    Vielen Dank, ihr habt mir sehr geholfen.
     

Diese Seite empfehlen