1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Beats per minute einstellen

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von Dante101, 25.04.06.

  1. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Hallo Apfeltalker!

    Ich würde gerne ideale Playlists für's Laufen erstellen. Unter ideal verstehe ich, dass alle die gleichen BPM (Beats per Minute) spielen. Mit welchem (Freeware-)Programm könnte man da am besten eine kleine Playlist mit meiner Lieblingsmusik zusammenstellen?

    Lieben Gruß
    Daniel
     
  2. AGGy

    AGGy Ingrid Marie

    Dabei seit:
    25.10.05
    Beiträge:
    269
    kann sowas nich iTunes also die BPM eingeben und dann halt ne Playlist anlegen...
     
  3. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Nein, ich meine die BPM eines Liedes ändern. Aber ohne die Pitch (Ich glaub das nennt man so), also die Höhe/Tonlage des Gesangs und der Instrumente zu ändern.
     
  4. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    ui, das ist aber ein spezielles vorhaben.
    meistens wird bei der tempoveränderung auch die tonhöhe verstellt.

    das, was Du vorhast, klingt nach professioneller audiobearbeitung.
    ich weiß gar nicht, ob logic das könnte.
    ich würde das in logic auf umwegen machen.
    also tempo ändern und dann bei möglicher tönhöhenverändernung die tonhöhe zurücktransponieren.

    ich glaube, daß wird sehr schwierig.
    einfacher wird es sein, lediglich diese stücke zum joggen auszuwählen, die Deinem tempo entsprechen.
     
  5. Wikinator

    Wikinator Adams Parmäne

    Dabei seit:
    21.08.04
    Beiträge:
    1.297
    IMHO kann das auch Audacity.
     
  6. AGGy

    AGGy Ingrid Marie

    Dabei seit:
    25.10.05
    Beiträge:
    269
    hmm also ich benutze für die Audiobearbeitung Soundtrackpro... allerdings mache ich dies auch beruflich und bin als DJ unterwegs. In dem Proggy sind Effekte drin womit du genau so etwas machen kannst allerdings dann immer nur für ein Lied, desweiteren geht dies mit Programmen wie Traktor DJ oder ähnlichem, allerdings sind diese Programme auch sehr aufwendig und komplex und vor allem sehr teuer also für Soundtrack Pro muss man schonmal so ca. 250 Euro investieren. Es gibt auch Mischpulte die diese Efffekte beherschen diese sind allerrdings auch sehr teuer. Zumal warum willst du die BPM angleichen zum Auflegen oder wofür? Weil wenn die Lieder gepitcht werden ändert sich dennoch immer etwas auch wenn die Vocals gleich bleiben.
     
  7. Tosh-Acoustics

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    25
    Jap, Audacity kann des auch. Im Idealfall kennt man den bpm-Wert und verändert um den entsprechenden Prozentsatz. Top-Qualität darf man nicht erwarten, aber für den Mix zum Joggen wird's reichen.
    Mich persönlich würde es irritieren die Titel in einer langsameren / schnelleren Version zu hören, was vielleicht sogar mehr vom Joggen ablenkt als unterschiedlicihe BPMs...

    Besser klingt es übrigens mit Ableton Live, Motu Digital Performer, Logic, ...
     
  8. AGGy

    AGGy Ingrid Marie

    Dabei seit:
    25.10.05
    Beiträge:
    269
    mich würd halt mal interesssieren für welchen zweck. Vielleicht kann man dir dann konkretere Tips geben
     
  9. Patrock

    Patrock Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    424
    Soundtrack Pro kann das, mit dem Timestretch werkzeug.
    In Logic kannst du das auch, einfach den audioclip doppelklicken, dann unter funktinonen "pitch & time machine" oder so ähnlich auswählen, da kannst du sogar die alte und neue bpm eingeben.
    audacity sollte das auch können. ich weiss aber nicht genau wie.
     
  10. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Das mag ich aber nicht *aufdenbodenstampf*

    Wie vorher schon beschrieben, brauch ich das nur zum Laufen, also eher ein kleiner Luxus, der nir nicht viel Geld wert ist ;)
    Deshalb ist es auch egal, wenn die Qualität nicht sooo gut ist. Ich kenn auf Anhieb nur ein Programm (auf dem PC :() das das kann - BPM Studio. Ich weiss aber nicht ob man da die Songs auch in dem Tempo speichern kann. (Ich glaub eher nicht).
    Audacity (und die anderen genannten Programmen) werd ich demnächst probieren.

    Danke auf jeden Fall für alle Tipps. Werde Bericht erstatten, bin aber auch für weitere Tipps dankbar.

    Liebe Grüße
    Daniel
     
  11. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Hi

    Ne das BPM Studio kann das nicht speichern. Ist ja nur ne DJ Software und die ganzen Pitching Sachen die DJs so brauchen sind quasi Abspielparameter werden also während des Ausspielens verändert.
    BPM Studio kann auch nur den normalen "Pitch Shift" womit man generell ein ändern der Geschwindigkeit mit gleichzeitigem ändern der Tonhöhe meint.

    Wie meine Vorredner schon meinten Audacity, Logic, Soundtrack können diese Bearbeitungen. Garageband wirds wohl nicht können, warum auch immer. (Sollte diese Tage keine grosse Herausforderung darstellen - wie Audacity zeigt)
    Ansonsten würde mir noch Traktor einfallen, das ist aber auch ne DJ Software wie BPM Studio.
    Bleibt wohl nichts anderes übrig als das destruktiv aufrechnen zu lassen und als neue Datei zu speichern - leider.

    Du könntest natürlich alternativ einfach einen DJ Kollegen fragen ob er dir ein Mix Tape erstellt ;)
    Dann hast du:
    a) alle Songs im selben Tempo
    b) die Songs gehen ohne Stop nahtlos ineinander über
     
  12. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Das wär ja spitze, aber wie die Italiener so schön sagen: "Isch 'abe gar keine DJ-Kollegen!"
    Naja, ich schau mir mal Audacity an. Bin nur noch nicht dazugekommen. Danke derweilen. ;)
     
  13. macfonero

    macfonero Alkmene

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    32
    Dein Problem löst die Freeware Pacemaker Editor. Folgende Info fand ich dazu:


    Mit Pacemaker Editor kommt ein modernes Werkzeug für Diskjockeys auf den Rechner. Die kostenlose Software funktioniert unabhängig von dem DJ-Tool Pacemaker.

    Der virtuelle DJ lädt sein Repertoire per Drag&Drop in Pacemaker Editor. Die Software liest alle gängigen digitalen Audio-Formate. Über die Programmoberfläche wählt man Überblendeffekte und Filter aus. Alle Funktionen startet man mit der Maus. Der Anwender hört die Songs in Pacemaker Editor per Kopfhörer vor und passt Lautstärke und Geschwindigkeit manuell an.

    Die Freeware stellt den Mixverlauf in einer horizontalen Zeitleiste dar. Auf Wunsch gleicht Pacemaker Editor die Beats per Minute und die Lautstärke der Titel vollautomatisch an. Pacemaker Editor blendet eigenständig zwei laufende Musiktitel ineinander über. Den fertigen Mix speichert man auf der Festplatte.

    In der Community auf der Internetseite des Herstellers bieten Digital-DJs ihre Mixe kostenlos zum Download an. Optional lädt der Computer-DJ seine Machwerke auf die Pacemaker-Hardware und bringt damit Freunde oder Besucher einer Diskothek zum Tanzen.

    Fazit
    Der kostenlose Pacemaker Editor macht auch Anfänger in wenigen Schritten zum virtuellen DJ. Die Programmoberfläche der Freeware erklärt sich selbst. Die grafische Umsetzung ist fraglos gelungen. Ein DJ-Werkzeug ohne Wenn und Aber.

    Pacemaker Editor unterstützt die folgenden Formate:
    MP3, AAC, FLAC, WAV, OGG

    Pacemaker Editor erfordert:
    Betriebssystem: Mac OS X
    Systemvoraussetzungen (mindestens):
    Prozessor: Intel
    Mac OS X 10.4.4
     
  14. deloco

    deloco Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    3.304
    Installier' dir einfach Beatuens, analysier deine ganze Library und erstell dir ein paar passende Playlisten…
    Ich würde mit dem Time-Stretching da eher nichts machen, zumal das nicht live funktioniert…
     
  15. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Der Thread ist fast drei Jahre alt :p
     
  16. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    habt ihr (insbesondere macfonereo) mal auf das threaderstellungsdatum gesehen?

    *kopfschüttel*
     
  17. macfonero

    macfonero Alkmene

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    32
    Logisch habe ich gesehen, das die Fragestellung vor geraumer Zeit erfolgte. Das spielt jedoch keine Rolle, alldieweil das Problem, das der Threadersteller anspricht, natürlich für den einen oder anderen brandktuell ist.

    Da der Thread bislang keine vernünftige Antwort brachte und ich mich gerade mit diesem Thema beschäftige, habe ich eine brauchbare Antwort beigebracht.

    Das gilt übrigens bedingt auch für den nachfolgenden Tipp von deloco mit dem Hinweis auf das Programm "Bea Tunes". Dieses Programm bringt die BPM vollautomatisch in die iTunes Mediathek. Allerdings kann das Programm nur 10 Tage kostenfrei verwendet werden, Danach sind rund 25 Dollas zu berappen.

    Wer also seine Musiktitel in der iTunes-Mediathek um die BPM-Werte ergänzen möchte, ist mit diesem recht zuverlässigen Programm sehr gut bedient und braucht keine DJ-Software, die erst eine zeitintensive Einarbeitung erfordert. Einfach iTunes mit Bea Tunes kombinieren und schon liegt das gewünschte Ergebnis vor (der Läufer stellt noch die Pausen zwischen den Musititeln auf Null und schon können die Füße im Beat der Stücke lostraben). Darüber hinaus bietet Bea Tunes auch eine brauchbare Analyse der gesamten iTunes Mediathek, wobei z. B. auf die unterschiedliche Schreibweisen von Alben oder Interpreten hingewiesen wird.

    Also, alles in allem ein topktuelles Thema, lediglich, dass der Thread vor längerer Zeit gestartet wurde. So what?!
     

Diese Seite empfehlen