1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Automator Itunes Dateien nach ID3 Tags umbenennen

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Lucky182, 17.05.07.

  1. Lucky182

    Lucky182 Gloster

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    64
    Hi all, ich befasse mich seit ein paar Wochen mit dem Automator und habe mir die Frage gestellt ob es möglich ist mittels dem Automator sämtliche mp3 Dateien meiner Bibliothek entsprechend Ihrem ID3 Tag umzubenennen!

    thx,

    im voraus,

    Lucky182
     
  2. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.963
  3. lazertis

    lazertis Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    327
    Auch die Freeware TriTag ist darin nicht schlecht.
     
  4. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Bei solchen Threads frage ich mich immer:
    Warum ?
    Ist es nicht piepschnurzegal, wie die Dinger heißen, wo genau in welchem Ordner/Unterordner sie liegen ?
    Alles Infos, die gebraucht werden, liefert mir iTunes, oder ?
    o_Oo_O
     
  5. lazertis

    lazertis Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    327
    Vielleicht möchte jemand die Titel auch unabhängig von iTunes organisieren und wiederfinden. Oder jemand hat einfach sein eigenes Verständnis von Ordnung.
    Was Dir piepschnurzegal ist, ist es nicht zwangsläufig für andere. ;)
     
  6. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Schon klar, aber ich frage mich trotzdem: Warum ?
    Ich könnte ja auch meine Karteikarten wieder aktivieren, die ich vor meinem Mac-Leben hatte, sicher ist sicher.
    Dass es Leute gibt, die "unabhängig von iTunes organisieren", kommt ja hier auch sehr häufig vor.
    Meine Frage ist doch aber einfach:

    Warum ? o_O
     
  7. lazertis

    lazertis Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    327
    Ich möchte Dir z.B. gerne antworten: Weil ich es so gewohnt bin, weil ich unabhängig von iTunes sein will, weil ich so besser Ordnung beim Archivieren halten kann, weil mir das auf Verzeichnisebene plausibler erscheint als die Ordnung von iTunes...

    Aber ich fürchte, daß all diese Antworten Deine Frage nicht wirklich beantworten können, weil Du eine andere Sicht hast. Nicht besser, nicht schlechter, anders. Weil Du vielleicht andere Maßstäbe anlegst. Weil es neben aller Effizienz und "Praktischheit" auch eine Geschmackssache gibt. Und das ist auch vollkommen okay so.

    Vor allem aber: Weil ich das Gefühl habe, mich zu rechtfertigen.

    An Deiner Fragestellung hat mich hauptsächlich eine Formulierung gestört:
    Die Schlüsselworte sind für mich "solche Threads".

    Es gibt immer wieder Threads, in denen jemand eine Frage stellt, die anderen nicht einsichtig erscheint. Anstatt die Frage einfach zu beantworten oder zu schweigen, wird dann gefragt: Warum willst Du das wissen? Warum tust Du das so? Ist das nicht unsinnig? etc.

    Das wiederum verstehe ich nicht. Immer wieder begegne ich der Eigenart, etwas zu bewerten, zu vergleichen, in Frage zu stellen. In Momenten, in denen es in meinen Augen gar keine Rolle spielt.

    Beispiel Mac-TV. Bevor die Sendung losgeht, das Studio ist noch abgedunkelt, wird Hintergrundmusik gespielt. Was wird sich da im begleitenden Chat manchmal das (sorry) Maul zerrissen über die Musik. So viele Leute fühlen sich plötzlich dazu erkoren, der Welt mitzuteilen, daß sie das jetzt so oder so scheisse finden. Vollkommen zusammenhanglos und in der Konsequenz eigentlich nur destruktiv und intolerant.

    Entschuldige, wenn ich hier so vom Thema abweiche, ich bin sicher, daß Deine Frage nach dem "Warum" nicht wertend oder vorurteilsbehaftet sein soll. Darum habe ich auch versucht, im ersten Absatz meine möglichen Antworten zu geben. Ich bin nur etwas allergisch gegen das Gefühl, mich rechtfertigen zu sollen. Darum dieser OT-Beitrag. :)

    Und zu guter Letzt hast Du mich zum Nachdenken angeregt: Vielleicht macht es wirklich Sinn, iTunes die Ordnung zu überlassen und sich die Mehrarbeit zu sparen. Danke. :)
     
  8. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Um Gottes Willen, da hast Du jetzt aber viel zu viel reininterpretiert.

    Genau das ist der Grund meiner Frage:
    Gibt es etwas, was mich dazu bringen könnte, weil ich es vielleicht übersehen habe oder weil iTunes fehlerhaft ist, selbst Hand an zu legen ?
    Bisher habe ich nichts gefunden.
    Ich will möglichst komfortabel auf meine Musik zugreifen, ohne mich mit der Verwaltung der Dateien abgeben zu müssen.
    Die Pflege der Tags, Cover und Texte nimmt eh schon zu viel Zeit in Anspruch.
    Siehe auch diesen Thread[/QUOTE]

    Damit habe ich lediglich und in keiner Weise abwertend die Threads gemeint, die immer wieder die Frage stellen, wie man den die Dateien in iTunes benennen kann, sollte oder umbenennen, häufig auch automatisch benennen usw. Also "nur" auf iTunes bezogen.
    Mir ist es völlig egal, wie die Datei auf der wievielten Ebene auch immer heißen mag.
    Ich will einen bestimmten Song hören und bin der Meinung, den finde ich in und mit iTunes einfacher als im Finder.
     
  9. lazertis

    lazertis Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    327
    @DBertelsbeck: Deine Antwort bestätigte, was ich schon vermutete: Daß Deine Frage nicht abwertend gemeint war und es Dir nur "um die Sache an sich geht". Darum war meine lange Antwort unfair Dir gegenüber und an den falschen adressiert. Sorry.

    Mit der Zeit hat sich bei mir ein wenig Unmut angesammelt über (ich überspitze mal die Formulierung) "Aufforderungen zur Rechtfertigung" und andere Unmutsbekundungen, bei weitem nicht nur in AT. Deine vollkommen harmlose Frage wirkte bei mir wie der Tropfen ins volle Faß, darum die Antwort oder vielmehr das Von-der-Seele-schreiben. Es war aber einfach der falsche Ort und Du kannst nix dafür.

    Das Thema sollte sich damit erledigt haben, alleine die Frage, was alles für und gegen die verschiedensten MP3-Organisationsformen spricht, bleibt offen. Aber dazu gab und gibt es sicher noch jede Menge weitere Threads. :)
     

Diese Seite empfehlen