1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Automatisch als Root anmelden?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von cellardoor, 30.10.05.

  1. cellardoor

    cellardoor Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    01.08.05
    Beiträge:
    322
    Hallo!

    Einige Programme verlangen von mir, dass ich mich vorher als Root anmelde, damit ich sie ausführen kann. Kann ich beim Start nicht automatisch als Root anmelden?
     
  2. cellardoor

    cellardoor Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    01.08.05
    Beiträge:
    322
  3. cellardoor

    cellardoor Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    01.08.05
    Beiträge:
    322
    Zu früh gefreut. Klappt leider doch nicht! Hat jemand noch eine Idee??
     
  4. nilson

    nilson Morgenduft

    Dabei seit:
    11.01.04
    Beiträge:
    170
    habe deinen link bzw. dessen beitrag nicht gelesen ... aber wenn du doch im anmeldefenster als username root angibts bist du doch als selbiger im system angemeldet!
     
  5. cellardoor

    cellardoor Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    01.08.05
    Beiträge:
    322
    Upps, habe gerade gemerkt, dass der obige Link nicht funktioniert. Habe den zufällig bei google gefunden und die Seite konnte ich mir auch ansehen.

    Sobald ich meinen Namen in Root umbenennen will, gibt es die Fehlermeldung, dass Root bereits existiert.
     
  6. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Du kannst Deinen Namen nicht in root umbenennen und das hat auch seinen Grund. Root wird von Unix/Linux/MacOS X automatisch vom System als Super-Druper-Allmächtiger-User angelegt. Damit kannst Du alles machen, inklusive alles kaputt. Aber auch Dein normaler Name, der, mit dem Du das System eingerichtet hast, hat Administratorrechte und damit jede Menge Macht. Normalerweise sollte man unter einem Namen mit "normalen" Benutzerrechten arbeiten (mach ich aber auch nicht).

    Wenn Du Dich als "root", wie nilson schon schrieb, anmeldest (also anstatt Deines normalen Anmeldenamens), sollte das doch reichen. Was ich nicht verstehen: Welche Programme erwarten von Dir, dass Du expliziet als "root" angemeldet bist. Ich nutze einige systemnahe Programme, die wollen bei Ausführung lediglich das Administratorpasswort als Sicherheit. Eine Anmeldung als root erwartet keines und ich würde das auch mit größter Vorsicht genießen o_O

    Gruß,
    Michael
     
  7. nilson

    nilson Morgenduft

    Dabei seit:
    11.01.04
    Beiträge:
    170
    deinen bereits bestehenden useraccount kannst und solltest du nicht in root umwandeln ... das liegt daran dass das system nur einen root erlaubt! also wie bereits schon geschrieben gib statt deinem usernamen root ein und melde dich im system an! mehr sollte nicht erforderlich sein ... zudem es auch nicht wirklich ratsam waere, staendig als root angemeldet zu sein ...
     
  8. cellardoor

    cellardoor Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    01.08.05
    Beiträge:
    322
    Dafür habe ich auch Verständnis, dass es nicht wirklich sinnvoll ist als Root angemeldet zu bleiben, aber das blöde Xampp verlangt dies explizit. Ich kann das Programm nicht starten, wenn ich nicht root bin. Leider ist Xampp die einzige Alternative, die bei PHPEclipse läuft
     
  9. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Es ist nicht nur "nicht sinnvoll", es ist schwer zerstörerisch - und der beste Weg, sein System völlig unbenutzbar zu machen.

    Das heisst nur, dass du es per 'sudo' starten sollst - und das vermutlich nur beim ersten mal.

    BTW
    Für das starten von Aqua GUI-Programmen gibt es auch zur Not das bequemere
    Pseudo
     
  10. kyxh2o

    kyxh2o Braeburn

    Dabei seit:
    11.08.05
    Beiträge:
    42
    Terminal öffnen. Folgendes eingeben:

    sudo passwd root

    Bei der ersten Passwortabfrage will er jetzt Dein Passwort, bei der nächsten Abfrage vergibst Du für den Benutzer root ein neues Passwort, denn sein Passwort kennst Du ja bisher nicht. Jetzt meldest Du Dich ab und als Benutzer root mit dem neuen Passwort wieder an.

    Als root kann man genauso viel kaputt machen wie als Administrator unter Windows. Und genauso wenig wenn man weiss was man tut.

    Liebe Grüße, auch von meinem Mac mini
    kyxh2o
     
  11. slayercon

    slayercon Meraner

    Dabei seit:
    17.01.05
    Beiträge:
    231
    Wieso XAMPP ???? das is ja ne Windows / Linux Geschichte oder ???
    Am Mac nehm ich MAMP
    http://www.webedition.de/de/serviceCenter/mamp.php
    lg slayercon
    (Achja als root arbeiten ist wie alle vorposter schon richtig gesagt haben !!!brandgefährlich!!)
     
  12. cellardoor

    cellardoor Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    01.08.05
    Beiträge:
    322
    Ich würde ach viel lieber mit MAMP arbeiten, aber unter PHPEclipse kannst du nur Xampp benutzen :(
     
  13. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Das ist FALSCH.
    Auf diese Weise wird für root nur ein "unsicheres" crypt-Passwort erstellt, welches u.a. problemlos knackbar ist und zu einem nicht mehr verwendbaren Single-User Modus führen kann.

    Das Aktivieren von root-Logins hat im NetInfo Manager zu erfolgen.
    (Wenn man diesen völligen Unsinn schon wirklich meint unbedingt haben zu müssen.)

    Auch das ist FALSCH.
    Der Windows-Admin ist weitaus besser geschützt als es ein Unix-root je sein kann.
    Das agieren als root ist weitaus gefährlicher.

    (Das Pendant zum root-Benutzer heisst bei Windows "NT-AUTORITÄT SYSTEM". Die Windows-Gruppe "Administratoren" ist dagegen in etwa mit den gleichen Befugnissen ausgestattet wie beim Mac die Gruppe "admin" auch.)

    Ja, WENN man das tut.
    DU bist aber offensichtlich NICHT qualifiziert, dazu Tips zu geben.
     
    1 Person gefällt das.
  14. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    es ist schade, dass es immer wieder Leute gibt, die sich komplett im Ton vergreifen. Faktisch war es ja ok, emotional war es unnötiger sh1ce. Hättest Dir also etwas Tipparbeit ersparen können, wenn Du nur bei den Fakten geblieben wärst. Fürs Anmachen und grosskotzig rüberkommen kannst Du ja zur Not ins Heise-Forum ausweichen.

    Gruß,
    Michael
     

Diese Seite empfehlen