1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Aufzeichnung von Power Cinema auf dem Mac bearbeiten?

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von StefanK, 20.07.06.

  1. StefanK

    StefanK Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    16.03.05
    Beiträge:
    106
    Hallo,

    ich versuche vergeblich, eine mit "CyberLink PowerCinema" unter XP angefertigte DVB-T-Aufzeichnung auf meinem Mac zu nutzen.
    Der DVB-T-Empfänger ist ein Cinergy Hybrid T USB XS (USB-Stick). Die Datei wird mit der Endung .mpg angelegt, als Aufzeichnungsformat wurde "optimal" (was immer das sein soll) gewählt.

    QuickTime (aktuelle Version) sagt mir jedes Mal "Fehler beim Öffnen des Films / Der Film konnte nicht geöffnet werden.", auch wenn ich verschiedene Endungen wie mov, mpeg, avi, qt o.ä. versuche.

    Mit MPlayer OS X 2 kann ich den Film ansehen, die Filminformationen geben mir folgendes an:
    Dateiformat: MPEG-PS
    Videoformat: 0x1000002, 7000.0 kbps, 544x576, 25.0 fps
    Audioformat: mp3, 192 kbps, 48.0 kHz

    VLC kann die Aufzeichnung wiedergeben und gibt an:
    Audio-Stream: Codec mpga
    Video-Stream: Codec mpgv

    Beide Programme geben aber das Bild verzerrt (horizontal gestaucht) wieder. Die vorangehende Sendung, die auch noch mit darauf ist, ist normal anzusehen, war wohl kein Breitformat.

    Ich würde nun gerne vorn und hinten das überschüssige Material herausschneiden und vielleicht auch das Ganze mit iDVD auf eine DVD brennen. Und von anderen Aufnahmen vielleicht auch mal Versatzstücke mit iMovie verwenden. Ach ja, und die Verzerrungen stören auch noch ein wenig… die müssten auch raus.

    Was muss ich dafür tun?

    Danke & Gruß
    Stefan

    PS: Suchfunktion brachte leider nichts, "PowerCinema" kommt nicht vor, "Power Cinema" findet dank der diversen gleichnamigen Apple-Produkte alles mögliche…
     
  2. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    Probier doch mal das Video mit der VLC kodierfunktion neu zu kodieren bzw den Container neuschreiben zu lassen und schau ob QT es dann öffnen kann.
    Ablage -> streaming/exporting Wizard
     
  3. StefanK

    StefanK Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    16.03.05
    Beiträge:
    106
    Hallo Schlingel,

    Danke für den Tip.
    Leider funzt das Ganze nicht so recht. Ich habe mal mit den Parametern gespielt, meistens bekomme ich dann eine Fehlermeldung vom VLC. Wenn ich die per Button ignoriere, ist die Ergebnisdatei wieder für QT unlesbar. Wenn ich nur das Verkapselungsformat auf MOV (QuickTime) stelle, ohne die Streams umzucodieren, bekomme ich ein Output, das QT öffnen kann. Nur ist das Format mehr hoch als breit (fast quadratisch, 544 x 576 Px), und der "Film" ist einfach schwarz & stumm. Immerhin stimmt jetzt die Laufzeit, die bei VLC für die Originaldatei falsch angezeigt wird (40:04 resp. 18:28 min).

    Btw, ich habe die Datei mal mit Final Cut einlesen lassen (Version müsste ich nochmal nachfragen), das mag sie auch nicht.
     

Diese Seite empfehlen