1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aufruf für mehr Toleranz!

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von skepsis, 16.02.07.

  1. skepsis

    skepsis Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.060
    Hallo liebe At’ler!
    Ich finde diese Community wirklich sehr nett und verbringe deshalb einige Zeit hier auf at.de. Dieses Forum gehört noch einigen der wenigen bei man recht schnell produktive Hilfe bekommt und grundsätzlich ein freundlicher Umgangston herrscht.
    Nur seit einiger Zeit beobachte ich, dass sich hier einige Dinge ändern. Seitdem Intelchips in Macs ihren Dienst verrichten, haben viele neue User die Macwelt betreten, die sich entweder davor nicht für die Geräte begeistern konnten bzw. überhaupt dadurch erst auf Produkte von Apple aufmerksam geworden sind.
    Hier treffen dann zwei Generationen / Milieus zusammen, die manchmal eine andere Beziehung zu ihrem Gerät haben. Eine überdurchschnittliche Begeisterung für sein Gerät bringt wohl jeder Mac User, sonst hätte man sich auch einen Dell oder eine Dose vom Discounter holen können.

    ABER: In einigen Threads beobachte ich, dass hier und da Animositäten Einzug erhalten, die ich völlig unangebracht finde. Klar mag es einem eingefleischten Apple Fan schwer ums Herz werden, wenn jemand Windows auf seinem Mac installieren will und (wie es neulich vorkam) sogar komplett auf Mac OS verzichten möchte. Da ist dann einigen der Kragen geplatzt. :-D

    Generell gehen mir dieses OS Anfeindungen manchmal zu weit. Klar ist das hier ein PRO Mac Forum, andererseits finde ich, dass wir es doch nicht nötig haben, andere OSs plump niederzumachen oder pauschal anzufeinden. Ohne die anderen Betriebssysteme währe Mac OS X nicht so wie es jetzt ist. Konkurrenz belebt den Markt!

    Ich will jetzt hier aber keine Lanze für Microsoft brechen, es geht mir um das Thema Toleranz!
    Wir treffen uns doch hier nicht um andere Leute ständig zu erziehen. Lasst doch jeden auf seine Weise glücklich werden.

    Das soll nicht heißen, dass man nicht die Vorteile von Mac OS gegen andere OSs hervorheben darf, oder auch mal über Bill Gates lachen darf. Wenn es aber ernst wird, dann doch bitte auf einem gewissen Niveau und mit Argumenten. So wie es doch bei anderen Sachthemen auch üblich ist. ;)

    Ich möchte nicht mit erhobenem Zeigefinger Leute an den Pranger stellen, sondern einfach ein paar Anregungen für den Umgang hier geben! Möge doch jeder so sein und sein Gerät so konfigurieren, wie er / sie es für richtig hält!

    Gruß, von einem der begeisterter Mac und Windows User ist!;)

    Skepsis
     
    Beinhorn, kha, noed und 11 anderen gefällt das.
  2. samro

    samro Riesenboiken

    Dabei seit:
    26.12.06
    Beiträge:
    289
    Ich kann deinen Zeilen vollinhaltlich zustimmen. Danke! Das gibt Karma.
     
  3. Mbblack

    Mbblack Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    418
    Empfinde ich im Moment genau so...
     
  4. Faultier

    Faultier Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    18.09.06
    Beiträge:
    178
    Meine Meinung, danke.
     
  5. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Dem kann ich nicht zustimmen. Gib mal "Windows" in die Suche ein und schau Dir die Massen an Threads an. Für ein Apple Forum ist das überdurchschnittlich viel. Und dann schau Dir auch mal den Stil an, in denen die meisten Threads gehalten sind.

    Das schöne an Apfeltalk ist eben, dass die meisten Themen sachlich und kultiviert behandelt werden. Und die Ausrutscher, die es gibt, haben nichts mit Windows zu tun. Sie ziehen sich wie ein Band durch alle Threads.

    Dein Aufruf zu mehr Toleranz ist mit Sicherheit lobenswert, die Argumente kann ich jedoch nicht ganz nachvollziehen. Mir ist übrigens kein weiteres Mac-Forum bekannt, dass mehrere Rubriken speziell für Windows besitzt. Wenn das nicht tolerant ist. o_O
     
  6. mzet01

    mzet01 Gast

    *sign*
    anstatt jetzt in ausschweifenden gefasel auszubrechen.;)
     
  7. Harald909

    Harald909 Prinzenapfel

    Dabei seit:
    18.03.05
    Beiträge:
    551
    Ich stimme Dir im Grundsatz völlig zu. Doch mit den (Ex-)Windows-Usern hat zum Teil auch ein völlig neuer Umgangston Einzug gehalten, der zuvor ebenfalls nur anderen Foren vorbehalten war.

    Von Rechtschreibung möchte ich hierbei gar nicht einmal reden, zumal ich mich im Eifer des Gefechts mal schnell selbst vertippe. Aber da wird von Windows-Usern, wenn etwas nicht so klappt, so wüst auf Apple oder OS X geschimpft, dass man den Eindruck hat, die lieben Leute wollen gar keinen ernsthaften Rat, sondern Agressionen ablassen. Man wird mit völlig überzogenen Erwartungen konfrontiert und ein gutgemeinter Ratschlag wird einem sofort als Aroganz ausgelegt. Es wird zu oft nicht die Suche bemüht, sondern so mancher glaubt, wenn er nur laut genug schreit, dann hört man ihn besser. Der Ton ist rauher geworden, seitdem Intel auf dem Markt ist.

    Ich denke: Wenn man keine Ahnung hat, dann sollte man auch etwas bescheiden auftreten und erst mal ruhig zuhören. Dieses Forum ist meistens sehr freundlich und gerade ältere User, die sich jahrzehntelang mit Apple beschäftigen, können viele wertvolle Tips geben. Manchmal bin ich erstaunt, wie viel Mühe sich die Leute geben, etwas verständlich zu machen oder zu helfen.

    Das Thema Suche habe ich bereits angesprochen. Herr Sins schöner posten sei auch erwähnt.

    Ansonsten fällt mir noch auf, dass wir es häufig auch mit einem Generationenkonflikt zu tun haben. Die letzte Zeit sind viele neue Mitglieder doch deutlich jünger als zum Beispiel unsereins. Da herrscht auch ein anderer Umgangston. Ein Umgangston, den man als Jugendlicher durchaus untereinander pflegen kann, der aber in einem Forum, wo man es mit Leuten im Alter von 15 bis X zu tun hat, nicht so angebracht ist.

    Toleranz ist völlig OK. Rücksicht gehört aber genauso dazu.

    Gruß

    H.
     
    tehshin gefällt das.
  8. Maksi

    Maksi Gast

    Das trifft es voll. Der Ton ist mittlerweile manchmal schon ähnlich wie bei Heise oder im WebStandard und auf Glaubenskriege zwischen Mac und Windows haben hier die wenigsten wohl Lust.

    Es gilt sich zu fragen, wie man die vielen, neuen Intel-Switcher irgendwie »abfangen« kann, um ihnen den Einstieg zu erleichtern. Vielleicht lesen ja auch sehr viel mehr von diesen Leuten die Einführungsthreads und -tutorials und fallen deswegen dann auch nicht auf (weil sie dann nicht so viele Großbuchstaben und Ausrufezeichen mehr brauchen).

    Aber es ist halt schon mühselig, die einfachsten Fragen tausendfach zu beantworten, obwohl das die Meisten hier sehr gerne tun (auch ich verfasse manchmal schneller einen Thread als notwendig).
     
  9. skepsis

    skepsis Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.060
    ich glaube hier hast du mich falsch verstanden!
    Ich finde nicht, dass AT (das Forum in seiner Struktur) windowsfeindlich ist. Ganz im Gegenteil ich finde es sehr lobenswert, dass es Windows Unterforen gibt.
    Ich meinte, dass bei manchen Diskussionen (die User sind gemeint) andere Betriebssystem (auch Linux) pauschal niedergemacht werden.
    Sicher findet das nicht in allen Thread statt aber ich finde, dass es zugenommen hat. Deswegen habe ich es angesprochen. Oft lassen sich Probleme leichter lösen, wenn sie erst anfangen ;)

    Gruß

    Skepsis, der hofft etwas mehr Licht in die Sache gebracht zu haben

    P.S. Das mit dem gegenseitigen Respekt / Toleranz gilt natürlich für beiden Seiten, also AUCH für die Windows User!

    EDIT: @
    Harald909 dem möchte ich ebenso uneingeschränkt zustimmen!
     
  10. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Natürlich, aber zum Glück nicht im gleichen Maße, wie neue User dazugekommen ist.
     
  11. skepsis

    skepsis Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.060
    Gut, dazu fehlen mir die Daten um das auszuwerten.
     
  12. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Ich finde den Aufruf auch völlig OK.

    Ich nehme ihn zum Anlass den Finger mal wieder zu nutzen, um an die eigene Nase zu fassen, statt auf andere zu zeigen.

    Ein freundlich-strenger Blick, ein freundlich-mahnendes Wort, ein Moment der Kontemplation, das schadet nie.
     
  13. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Seh ich ebenso. Mehr Fragen, weniger urteilen. ;)
     
  14. shorty

    shorty Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    25.12.04
    Beiträge:
    263
    glaube das hält sich alles die Waage.

    Nur sich wegen eines vermeintlich verschlechtertem Umgangston zurückzuziehen ergibt für mich keinen Sinn, da man dadurch die schlechten Manieren eigentlich ja animiert :p

    naja was solls... immer schön nett und freundlich bleiben irgendwann sind wirs alle :)

    bin dann ma im wochenende angekommen :)
     
  15. skepsis

    skepsis Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.060
    Dazu passt der Spruch: "Die Weisheit: Der Klügere gibt nach, begründet die Weltherrschaft der Dummheit"
     
  16. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Da stimme ich dir mal voll und ganz zu.

    Manche der "neuen" legen hier ein verhalten an den tag, das ich alles andere als erfrischend finde. Z.B. kommt es zu Threadpusherei, wenn er nicht innerhalb von 30 Minuten geantwortet wurde und meist ist dann auch noch dieser Kerl -> :mad: <- mindestens einmal im Boot Post.


    Die rechtschreibung ist mir eigentlich relativ egal. Das einzige was ich als "wichtig" empfinde ist, dass mensch noch weiss worum es überhaupt geht.

    Ob jemand standart oder standard schreibt ist mir relativ egal, denn ich weiss was gemeint ist. Und in diesem zusammenhang gehen mir die rechtschreibnazis (jetzt bitte nicht auf diesem wortr umhacken!) mehr auf die nerven als die falschschreiber.

    Genau diese umgangsformen stören mich in letzter zeit auch. Ich habe eigentlich nix gegen !!!!!!!!!!1111elf usw in post, aber wenn der inhalt dann auf dem niveau eines schweinestalls ist, dann krieg ich schon pickel.

    Das mag jetzt arrogant klingen, aber ich glaube bei win-switchern ist das so.
    Ich habe das grosse vergnügen öfters mal mit eingefleischten windowsusern über alternativen zu diskutierten, meist ist es Microsoft Office vs. OpenOffice.
    Der Satz, den ich da am meisten um die ohren geworfen bekomme ist: "Ich will mich nicht umgewöhnen".
    Entweder sind diese leute total träge, oder aber sie haben einen total eingeschränkten horizont gepaart mit einem nicht vorhanden sein an lernfähigkeit.
    Das mag etz pauschal klingen, aber wenn ich mich in meiner näheren umgebung umschaue ist das so und es spiegelt sich auch bei versch. win-switchern hier.

    Richtig und genau diese Mühe wird oft nicht gewürdigt.
     
  17. Macgyver

    Macgyver Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    01.11.06
    Beiträge:
    718
    Endlich, ich wusste nicht wie ich es schreiben sollte, aber es hat ja jmd jetz gemacht. Ich kann hier nicht mehr viel zu sagen weil alles gesagt wurde. Danke für diesen FRED ^^ ehh thread
     
  18. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    ich halte es eigentlich anders .. zumindest ein wenig .. habe irgendwo vorhin rechtschreibung gelesen .. ich finde es ist legitim alles klein zu schreiben wenn man möchte ...

    was den umgangston angeht, versuche ich mich generell nicht zu vergreifen, schickt sich einfach nicht ...

    toleranz für andere betriebssysteme, nun ja was soll ich sagen, mein erstes war ein unix, mit unterschiedlichem dos und windows habe ich mich auseinander setzen müssen, linux zu hauf und ne ganze reihe andere ... osx ist einfach nun das OS bei dem ich mich wieder wohlfühle und komischer weise wirklich das tue was ichso tun wollte, arbeiten .. finde das system mittlerweile wieder richtig nett aber auch windows hat nunmal seinen stellenwert genau wie unixe und andere zB host-betriebssysteme egal wie alt, vermodert etc.

    von fehlern kann sich nunmal keines freisprechen, hohe verbreitung spricht halt auch für viel aufsehen, wenn OSX über 65% marktanteil hätte, sehe das bestimmt nicht anders aus, dass leute meckern dass airport nicht richtig tut oder der rechner nicht richtig rechnet etc. um nur ein paar beispiele zu nennen ...

    zum verhalten anderen usern gegenüber, ich versuche jedem ein wenig von dem wissen was ich mir angeeignet habe auch weiter zu geben .. dazu gehört auch vielleicht ein wenig freundliche maßregelung, die ist so denke ich auch öfters mal angebracht ...

    ich empfinde das forum als sehr freundlich auch wenn man hier und da mal des öfteren die genervtheit einiger user merken kann die sich über den nächsten wie funktioniert dies oder das aufregen und zB auf die suche verweisen ... klar kann man in so einem forum suchen, aber wer mal an ner hotline gearbeitet hat weiss genau auch handbücher gibt es zuhauf und die kann man auch digital durchsuchen ... trotzdem rufen die leute lieber an, da es schneller geht. vor allem da es viele engagierte nutzer gibt die dennoch super antwort parat haben und sich auch nicht schämen sie vielleicht abermals, vielleicht auch mit neuen erkenntnissen nieder zu schreiben ... ich habe zB noch wenig andere foren gesehen wo so viele user freiwillig so gute tutorials einstellen ..

    osx user waren immer einer kleine verschworere gemeinde am rande der restlichen betriebssystemexistenzen, das ist halt nicht mehr so und ich glaube das es das sein könnte was nun so einige kritisieren und sich irgendwie "unterwandert" fühlen oder so.

    ich finde für toleranz in einem forum aufrufen zu müssen zeigt, dass es einen mißstand gibt, aber wenn man diesen in der welt schon nicht lösen kann, wirddas innerhalb eines forums wo man fast anonym ist doch um so schwieriger ...

    in diesem sinne

    eZi

    p.s. wer fehler findet darf sie behalten :D - les nicht gerne korrektur wenn ich mich gedanklich ergiesse :D (zudem ausländerbonus!)
     
  19. shorty

    shorty Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    25.12.04
    Beiträge:
    263
    Wobei das beim Mac ja kein Umgewöhnen ist. Viele meiner Freunde wollen jetzt auch switchen und hadern mit der "Umgewöhnung" so schwer blablub


    arme Leute ;)

    Das ist keine Umgewöhnung das ist eine neue Erfahrung, eine tolle eine supergeile und danach denkt man nicht mehr im Zickzack sondern geradeaus :)

    die Menschen haben leider nicht all zu viel Geduld - meistens -

    mfg
     
  20. Stefo

    Stefo Riesenboiken

    Dabei seit:
    04.08.06
    Beiträge:
    285
    Ja, das ist mir auch aufgefallen:
    In einem Thread:
    User1: "Ich hab Windows via Bootcamp auf meinem iMac installiert, aber jetzt fährt er sich nicht mehr hoch!"
    User2: "Tja, das ist dann wohl die Strafe dafür."

    Und sowas finde ich einfach inkzeptabel.

    mfG
    Stefan, der auch Windows laufen hat.
     

Diese Seite empfehlen