1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Audio CD's brennen

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Maksi, 12.11.05.

  1. Maksi

    Maksi Gast

    Hallo,


    ganz blöde Frage: Wenn ich MP3's im Finder auf eine neue CD ziehe und dann brenne, wird es dann eine MP3- oder eine Audio-CD? Hätte nämlich gerne letzteres und wollte keinen Rohling opfern. Und in iTunes brennen mag ich nicht, denn auf die ID3-Tags anderer Leute ist meist kein Verlass, ich habe dafür immer sehr, sehr ordentliche Dateinamen und Ordnerstrukturen.

    Danke für Eure Hilfe und entschuldigt, dass ich so was frage :)
     
  2. KayHH

    KayHH Gast

    Moin Maksi,

    finde ich gar nicht so blöd, aber mit ziemlicher Sicherheit wird es eine Daten-CD mit mp3s drauf. Könnte das jetzt ausprobieren, will aber auch keinen Rohling opfern. :)

    ordentliche Ordnerstrukturen macht iTunes auch. Apple benutzt nicht mehr CDDB sondern Gracenote. Was da rauskommt ist deutlich besser. Aber was interessieren dich die Tags oder Namen. Auf einer Audio CD spielen die eh keine Rolle.


    Gruss KayHH
     
  3. Maksi

    Maksi Gast

    Meine Musik ist so organisiert:


    Ordner Musik/interpret/interpret - album - nummer - name.mp3

    Die Tags brauch ich also nicht auf der CD. Eigentlich will ich also nur alle diese Alben dann Album für Album auf CD brennen. Da die MP3s alle ganz schnell und zusammengewürfelt auf diesem Rechner gelandet sind, haben sie alle ganz schlimme Tags und nach denen hat iTunes sie automatisch geordnet und ein vernünftiges Tag-Programm kenne ich noch nicht. Hab mal eins unter Windows ausprobiert, dass aus einen vorgebbaren Dateinamen-Muster taggen konnte, das war genau das für mich. Das Programm ist aber - wie soll es auch anders sein - andauernd abgestürzt... :)

    Früher hab ich halt jeweils ein Album in Nero auf die Audio-CD gezogen. Genau das suche ich jetzt in etwa. Oder kann iTunes "beschädigte" Alben korrigieren?
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Ähem?
    Ich verstehe das Problem wohl nicht.
    Mach dir in iTunes die gewünschte Wiedergabeliste und brenne sie - fertig.
    Was ist daran nicht kompliziert genug?
     
  5. Maksi

    Maksi Gast

    Das mache ich jetzt ja. Ich wollte es aber noch einfacher haben :) Weil ich diese Wiedergabelisten dann ja letztendlich doch verbessern muss. Oder gibt es eine Funktion im Finder á la "In iTunes öffen und Wiedergabeliste aus Auswahl erstellen"? Denn wenn ich iTunes öffne, dann kommt da gleich meine ganz Bibliothek. Und ein Album mit 12 Liedern ist dort dann nur mit 10 Liedern vorhanden, weil zwei Dateien z.B. nicht richtig getaggt wurden und wenn dann die Tracknummern fehlen, dann ist das alles auch nicht in richtiger Reihenfolge. Versteht Ihr :)? Die Bibliothek von iTunes bringt mir in der Hinsicht nicht viel - hat mir aber auch noch nie eine Bibliothek gebracht. Deswegen verstehe ich auch nicht, was viele Leute an iTunes immer so toll finden ("Hat meine Art, Musik zu hören, völlig verändert").
     
  6. KayHH

    KayHH Gast

    Moin Maksi,

    für ein Album musst du eine Widergabeliste anlegen. Okay, dass hast du wohl schon gemacht. Die Bibliothek sortierst du nach dem Import von einem Album nach „Zuletzt hinzugefügt.“ Die Lieder des Albums ziehst du in die Widergabeliste. Diese kannst du dann entweder per Hand sortieren (wenn die Tags total Schrott sind), oder nach Titelnummer oder Titelname, je nach vorhandenen Tags halt. Das geht flott von der Hand, ist aber besser als jede andere Lösung über die du gerade nachgedacht hast.


    Gruss KayHH
     
  7. KayHH

    KayHH Gast

    Moin Maksi,

    meine auch, und ich schwöre es war noch nie so einfach aus 15.000 Titel was gezielt raus zu suchen oder sich andere nette Abspiellisten zusammen zu stellen.


    Gruss KayHH
     
  8. Maksi

    Maksi Gast

    Mit den Wiedergabelisten zu arbeiten ist schon mal ein guter Tipp gewesen. Auch habe ich jetzt angefangen, meine Bibliothek komplett zu löschen und die bereits richtig beschrifteten Dateien Album für Album in iTunes hinzuzufügen und dafür extra Wiedergabelisten anzulegen. Auch gut :) Aber: Jetzt sind die ganzen Tracknummern nicht ganz korrekt und ich muss letztendlich doch wieder jedes einzelne Tag bearbeiten - also Informationen - Tracknummer raussuchen - in den Tag einfügen. Und um genau dieses "von Hand nachbearbeiten" wollte ich herumkommen :)

    Und ich hab früher auch Bibliotheken von 15000 Songs gehabt und glaub mir, ich hab alles immer schnell gefunden, und das sogar im bösen Windows Explorer. Deswegen brauch ich keine Automatisation für eine unordentliche Musiksammlung, sondern eine intelligente Automatisation für eine ordentliche Musiksammlung. Aber die gibt es in iTunes scheinbar auch nicht :(
     
  9. Maksi

    Maksi Gast

    Also eigentlich brauch ich gar kein iTunes, sondern nur ein Programm (oder ein Plug-in für den Finder oder sonstwas), in welches ich MP3-Dateien einfügen kann und das mir dann diese MP3-Dateien in der von mir bestimmten Reihenfolge (bzw. alphabetisch in meinem Falle) automatisch auf eine Audio-CD brennt (also umwandelt beim Brennen). Oder kann ich iTunes eventuell so einstellen, dass es nur nach den Dateinamen reiht? Dann wäre mir schon geholfen :)
     
  10. KayHH

    KayHH Gast

    Moin Maksi,

    mit Intelligenz hat das nichts zu tun. Da bei dir die wesentlichen Grunddaten bereits fehlen, kann dir kein Programm der Welt helfen. Um ein manuelles Tagging wirst du also nicht herum kommen. Wenn man es immer direkt beim Import macht, geht das unter Zuhilfenahme von Gracenotes flott von der Hand. Wenn man natürlich nur mp3s hat, woher auch immer, dann hat man halt Pech gehabt. Keine Software der Welt kann dir dann sagen von welchem Album das Lied ist und welche Titelnummer es hat.


    Gruss KayHH
     
  11. atl

    atl Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    04.11.04
    Beiträge:
    842
    Also ich würde einfach mal schauen, ob ich ein Programm finde (z.B. bei MacUpdate), welches aus dem Dateinamen und anderen Merkmalen die MP3-Tags rekonstruiert.

    Den Vorteil einer Bibliothek, speziell iTunes, sehe ich in den zusätzlichen Möglichkeiten mit z.B. intelligenten Playlisten etc. Ich möchte iTunes nicht mehr missen! :)

    Kleiner Tipp: Wenn du einen Ordner mit MP3s eines Albums in den Playlistbereich von iTunes ziehst, dann wird direkt eine Playlist mit den enthaltenen Liedern erzeugt und nach dem Ordner benannt. :)

    ByE...
     
  12. atl

    atl Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    04.11.04
    Beiträge:
    842
    Einfach auf den Spaltentitel* klicken, nach dem sortiert werden soll! :)

    ByE...

    *) Im Falle von fehlenden MP3-Tags wird - soweit ich weiß - der Dateiname als Titelname verwendet.
     
  13. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    hi Maksi,
    wenn du partout auf iTunes verzichten willst, dann kannst Du Audio-CDs auch mit Toast erzeugen, das ist quasi das Nero für den mac. Files reinziehen, Audio CD auswählen und gut is, kostet aber.
     
  14. KayHH

    KayHH Gast

    Moin Maksi,

    da du ja immerhin ein paar Track-Infos im Dateinamen stehen hast könntest du es mal per AppleScript versuchen.


    Gruss KayHH
     
  15. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Ich versteh' auch grad' gar nicht, wie einem die ganzen Vorteile von iTunes entgehen koennen ...

    Aber zum Taggen von ungetaggten (oder falsch getaggten) Stuecken koennte Dir vielleicht iEatBrainz helfen.

    Viel Erfolg, Tom
     
  16. Maksi

    Maksi Gast

    Wunderbar, das Script war genau das, was ich gesucht habe :)

    iTunes ist sicher ein gutes Programm, aber es kommt auch sehr darauf an, welche Gewohnheiten man hat. Ich selber kaufe meine Musik auf Schallplatten, und wenn ich Musik hören will, dann lege ich ein Album auf und das wars. Da ich also immer komplette Alben höre, brauche ich persönlich so etwas zum Beispiel nicht. Aus Gründen der "Kompatibilität" lade ich mir viele meine Alben dann trotzdem noch per P2P runter (auch, weil manche Alben erst einige Wochen später auf Vinyl erscheinen als auf CD z.B.) und DANN habe ich das Probleme mit den blöden Tags, aber jetzt ist mir ja geholfen ;)
     

Diese Seite empfehlen