1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

arbeitsgesetz für nebenjobs (400€/studentenjobs)

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von schnaps, 29.12.08.

  1. schnaps

    schnaps Seidenapfel

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    1.327
    ich such, wie die topic schon beschreibt, nachzulesene rechte für nebenjobber und studentische hilfskräfte im bereich der gastronomie etc. (besonders alles zum thema kündigung!)
     
  2. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
  3. julien1204

    julien1204 Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    10.04.07
    Beiträge:
    2.728
    soweit ich weiss macht das Gesetz in Punkt Kuendigung zwischen 400E-Jobs und "richtigen" Jobs keinen Unterschied. Um was gehts denn genau???
     
  4. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.563
    Den Wikipedia-Eintrag kennst Du?

    Ansonsten sollten Kündigungsfristen im Arbeitsvertrag geregelt sein. Gibt es schon einen oder willst Du Dich "vorab" informieren?
     
  5. schnaps

    schnaps Seidenapfel

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    1.327
    es könnte sein das mein "netter" chef mich rausschmeissen möchte. ich möchte mich nun vorher absichern, welche rechte ich besitze falls es zu so einem falle kommt.
    hinzu kommen fragen wie, wer muss bezahlen wenn kunden ohne zu bezahlen abhauen? etc.

    edit:
    @Nathea
    ich meinte nicht eine studentische hilfskraft, sondern einen studentischen aushilfsjob :)
     
  6. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.563
    Hast Du denn einen Arbeitsvertrag in der Hand, in dem so etwas stehen könnte? Zu welcher Uni bzw. welchem Bereich zugehörig ist denn dieses Arbeitsverhältnis?
     
  7. schnaps

    schnaps Seidenapfel

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    1.327
    wie gesagt es gehört nicht zur uni. nen kollege ist dort angestellt mitm studentenjob und ich auf 400€ basis. der bereich ist die gastronomie.
     
  8. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.563
    Auch dann solltest Du einen Arbeitsvertrag haben. Hast Du?

    Ansonsten ist das BGB bundesweit und in allen Bereichen gültig, sofern keine besseren Bedingungen in Tarifverträgen oder Einzel-Arbeitsverträgen ausgehandelt wurden:
    Link zu § 622 BGB
     
  9. Grossinquisitor

    Grossinquisitor Cripps Pink

    Dabei seit:
    15.09.08
    Beiträge:
    151
    Leg 7,90 Euronen an und kauf dir den dtv-Beck Text Arbeitsgesetze (derzeit 73.Aufl.). Da findest du wirklich alles, was du brauchst.

    Und wie bereits geschrieben - arbeitsrechtlich ist es zunächst einmal schnurzpiepegal, ob ein geringfügiges Arbeitsverhältnis oder ein Vorstandsjob für monatlich 1Mio Eur zur Debatte steht. Kündigungs- Urlaubs- Entgeltfortzahlungsregelungen sind identisch.

    ...ansonsten bei weitergehenden Fragen - wende dich an den Arbeitsrichter deines Vertrauens ;)

    Gruß, Frank
     
  10. philleb

    philleb Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    237
    Bei uns in Österreich gibt es eine Arbeiterkammer wo man Fragen kann was für rechte man hat und was man lassen soll !
    Gibt es sowas auch in de?
     
  11. joe024

    joe024 Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    07.04.05
    Beiträge:
    540
    Schau mal hier rein. 400-Eurojob

    Ansonsten gilt aber das normale Arbeitsrecht.
    Und wenn der Gast ohne zu bezahlen abhaut?
    Nun, du bist nicht John Rambo und musst dich jedem Gast hinterherschmeißen :)
    Wer hinterher den Schaden ersetzt, hmmm. Hab selber lange genug gekellnert und so einige D-Mark erstatten müssen, bis ich die goldene Regel angewendet habe:

    Goldene Regel: gerade in Aussenbereichen: direkt bezahlen!
     

Diese Seite empfehlen