1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Apples Sonderzeichen in LaTeX verwenden

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von KayHH, 11.11.06.

  1. KayHH

    KayHH Gast

    Moin apfeltalker,

    für eine Doku benötige ich auch die Sonderzeichen welche sich auf der Apple-Tatstatur befinden, also Apfel, CD-Eject, Alt-Symbol, etc. Bisher hab' ich das immer über Grafiken gemacht, aber als richtiger Font wäre das natürlich schöner. Hat jemand einen Tipp, wie ich das hinbekommen könnte. Gibt es irgendwo einen solchen Font, oder lässt sich das über PostScript regeln?


    Gruss KayHH
     
  2. ArrowDebreu

    ArrowDebreu Klarapfel

    Dabei seit:
    24.01.07
    Beiträge:
    281
    alte frage, aber für mich weiterhin interessant...
     
  3. phueghy

    phueghy Jamba

    Dabei seit:
    25.07.07
    Beiträge:
    56
    Hallo,

    eine Riesenmenge an nutzbaren Symbolen in LaTeX findet man unter symbols-a4.pdf.

    Hilft das nicht weiter, brachte mich googlen nach "latex apple symbols" auf diese Seite: Link. Die dortige Anleitung ist zwar für ConTeXt, aber vllt. kann das ja jemand auf das MacTex-Package ummünzen?

    Grüße, phueghy
     
  4. KayHH

    KayHH Gast

    Moin phueghy,

    die Liste ist mir bekannt, enthält jedoch die gesuchten Zeichen nicht.

    Den anderen Tipp schau ich mir mal an.


    KayHH
     
  5. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Die Seite habe ich auch gefunden (heute) nur ist die inzwischen vom Netz genommen worden.

    Das Paket scheint wohl nicht mehr zu existieren...


    Irgendwo hatte ich beim googlen einen Eintrag gelesen, man sollte probieren einfach die Apple Fonts direkt in LaTeX zu verwenden...
     
  6. KayHH

    KayHH Gast

    Moin apfeltalker,

    momentan scheint die Lösung für das Problem über XeTeX bzw. XeLaTeX zu führen. Wenn man eine aktuelle MacTeX-Distribution hat, ist alles was man braucht dabei.

    Im folgenden ein vollständiger lauffähiger Code der direkt von Zeichen aus dem Lucida Grande Zeichensatz, welcher zu jedem Mac OS X gehört, gebrauch macht. Der Code erfordert TeXShop. Wer eine andere Umgebung verwendet muss die Direktiven in den ersten beiden Zeilen entsprechend bei sich einstellen.

    Code:
    %!TEX TS-program = xelatex
    %!TEX encoding = UTF-8 Unicode
    \documentclass[12pt]{article}
    
    %% Die ueblichen Pakete
    \usepackage[ngerman]{babel}
    \usepackage[utf8]{inputenc}
    
    %% Hier geht es an's Eingemachte
    \usepackage{fontspec,xltxtra,xunicode}
    \setromanfont[Mapping=tex-text]{Casual}
    
    %% Zeichensatz fuer Sonderzeichen definieren
    \newfontfamily{\FontLucidaGrande}[Scale=0.9]{Lucida Grande}
    
    %% Makros fuer die wichtigsten Tasten
    \newcommand\KeyShift{{\FontLucidaGrande ⇧}} %% Shift
    \newcommand\KeyAlt{{\FontLucidaGrande ⌥}} %% Alternate
    \newcommand\KeyCmd{{\FontLucidaGrande ⌘}} %% Command
    \newcommand\KeyCapsLock{{\FontLucidaGrande ⇪}} %% Caps Lock
    
    \begin{document} 
    
    %% Titel definieren und ausgeben
    \title{Mac\,OS\,X Zeichs\"atze\\ in \LaTeX\ verwenden}
    \author{KayHH}
    \maketitle
    
    Per seacula quarta decima et. In futurum, Mirum est notare quam littera gothica quam? Claram anteposuerit litterarum formas humanitatis per seacula quarta.
    
    \noindent
    Shift: \KeyShift \\
    Alternate: \KeyAlt \\
    Kommando: \KeyCmd \\
    Caps Lock: \KeyCapsLock
    
    Per seacula quarta decima et. In futurum, Mirum est notare quam littera gothica quam? Claram anteposuerit litterarum formas humanitatis per seacula quarta.
    
    \end{document}
    
    Leider haben einige andere Paktete, wie z.B Koma-Script so ihre liebe Mühe mit XeLaTeX. Da kommt man momentan scheinbar nicht umhin den ein oder anderen Befehl manuell zu fixen. Betroffen sind hiervon scheinbar Zeichensatzumschaltungen, wie sie z.B. im Dokumenttitel oder auch in Seitenüberschriften vorgenommen werden.

    Lösen lässt sich das Problem vermutlich, in dem man überall die Standardschrift von LaTeX verwendet und nur für die gewünschten Sonderzeichen den Font Lucida Grande. Wie das funktioniert habe ich allerdings noch nicht heraus finden können.

    Ein Workaround wäre es Times statt Casual, welchen ich nur zur Verdeutlichung genommen habe zu verwenden. Aber Times ist halt nur so in etwa Computer Modern Roman.


    KayHH
     
  7. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Uff...das klingt ja nach Arbeit. ;)

    Bei mir kompiliert der Codeschnippsel sogar ueber TextMate.
    Bin gerade auch (zufaellig) auf einen MacPort gestossen namens "gtamacfonts"
     

Diese Seite empfehlen