1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Applereperatur das grenzt schon fast an Betrug

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von E=mc², 01.06.06.

  1. E=mc²

    E=mc² Macoun

    Dabei seit:
    06.04.06
    Beiträge:
    117
    Mein MacBook Pro ist weil es sich eigenständig einfach nach einer gewisser Zeit abgeschaltet hat zu Apple in reperatur gegangen. So weit so gut, ich bekam es zurück mit dem Vermerk das da kein Fehler gefunden werden konnte. Nachdem ich das MacBook Pro zurück bekam habe ich einfach mal eine DVD angeschaut um es zu testen. Was soll ich sagen, nach etwas über einer Stunde schaltet es sich wieder komplett ab. Also ich rufe wieder bei der Hotline an. Da sagt man mit man könne es ja einschicken. Darauf meinte ich das das Gerät gerade erst bei Apple war und das mein erstes MacBook Pro durch einen DOA schon mal komplett ersetzt worden ist und ich nun endlich mal ein MacBook Pro bräuchte mit dem ich arbeiten kann und nicht nur ärger habe bzw. es mehr auf reisen als bei mir ist. Dann kam ich zum Level der den Kundensupport macht, also nicht den einfachen technischen Support. Der war so unfreundlich das man sich schon überlegen sollte ob man nicht lieber die Finger von Appleprodukten läßt. Vorallem weil der Hersteller ja nichts machen kann, laut Ihm. Er tat das so ab als wenn das kein Hersteller machen würde. Da kann ich nur sagen das stimmt nicht. Denn z.B. Hewlett Packard hilft einem das um einiges leichter weiter. Ich muss sagen bei dem Preis den man für ein MacBook Pro mit 2500€ bezahlt sollte man schon erwarten anders behandelt zu werden. Eine höhere Instanz bei der man sich beschweren kann gibt es angeblich nicht. Ich für meinen Teil glaube nicht das ich Kunden zukünftig mit ruhigem Gewissen empfehlen kann Appleprodukte zu nutzen.
     
  2. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Aergerlich, das. Aber zum konkreten Problem: Hast Du schonmal versucht, die RAM-Bausteine aus- und wiedereinzubauen? Solche Sachen koennen u.a. auftreten, wenn der Speicher nicht richtig "sitzt".
     
    G5_Dual gefällt das.
  3. E=mc²

    E=mc² Macoun

    Dabei seit:
    06.04.06
    Beiträge:
    117
    Ja und auch gegen anderen ersetzt. Es hat leider nichts genutzt. ich find es nur eine frechheit das man einfach sagt man findet nichts und dann geht das Problem nicht mal eine Stunde nach rücklieferung wieder los.
     
  4. Schomo

    Schomo Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    3.760
    Lieber Einstein,

    richtig ärgerlich dein Problem. Ich kann auch verstehen, dass es dich nervt so was zu erleben. Ich gebe nur eins zu bedenken. Die Leute beim Apple Support können auch nix dafür, dass dein Computer Stress macht. Versuche einfach so ruhig wie möglich das Problem zu schildern, und du wirst merken, das da die Ohren deines Gegenüber plötzlich aufgehen. Genervt und mit Vorwürfen wirst du nie was erreichen. Also: Locker bleiben und durchatmen.

    Das Argument dein Mac wäre ja so teuer zählt nicht wirklich. Das ist elitäres Denken, welches dich keinen Deut weiter bringt. All der Ärger kann dich nur dazu anleiten mit Ruhe an die Sache zu gehen. Glaub es mir ich hab lange genug Service gemacht und mach dies auch heute noch. Was glaubst du, was sich die Leute den ganzen Tag anhören müssen. Die sind also happy wenn da jemand mal einfach erklärt was net geht. Da sind die Supporter nämlich nicht unter Druck. Wenn du aber glaubst mit Druck etwas zu erreichen wirst du an menschliche Grenzen stoßen die dir wieder aufstoßen.

    Wollte ich nur mal los werden, weil oft über Supportmitarbeiter, egal welcher Firma oft hergezogen wird. Ich habe in den letzten 10 Jahren nichts davon erlebt, weil ich mit meinem Gegenüber immer respektvoll rede und weiss, dass sie selber nicht dran schuld sind dass du ein Problem hast. Wenn du deinem Gesprächspartner vermittelst am gleichen Strang zu ziehen erreichst du mehr...

    Gruß Schomo
     
  5. sumpfmonsterjunior

    sumpfmonsterjunior Morgenduft

    Dabei seit:
    17.03.05
    Beiträge:
    167
    Hatte das gleiche Problem mit nem iPod 4G mit 40Gb. Festplatte war nach nem Jahr im Arsch, eingeschickt, kam zurück mit dem Hinweis, dass angeblich kein Fehler festzustellen sei. Nach 15min trat der Fehler wieder auf, beim 2.Anlauf und entsprechendem Nachdruck bekam ich dann doch ein Ersatzgerät.

    Ich finde es sehr schade, daß Apple mit dem MBP offensichtlich so ins Klo gegriffen hat, die vielen Ärgernisse (Fiepen, Hitze, Abstürze bei Netzwerkzugriffen und das Abschalten) scheinen richtige Kinderkrankheiten zu sein und lassen sich nicht mit Montagsgeräten erklären.

    Wahrscheinlich ist das Warten auf Revision 2 die einzige Möglichkeit, voll funktionsfähige Geräte zu bekommen.

    Dass man auch bei einer Firma wie Apple um sein Kundenrecht kämpfen muss, ist dieser Firma nicht würdig.

    Beste Grüße, SMJ
     
  6. E=mc²

    E=mc² Macoun

    Dabei seit:
    06.04.06
    Beiträge:
    117
    Also mal eines vorweg, ich selber war wirklich freundlich am Telefon sowohl beim ersten wie auch beim zweiten und dritten Anruf. Allerdings konnte ich nicht mehr ruhig bleiben nachdem der letzte Applemitarbeiter meinte das wäre nun mal so und das wäre nichts besonderes. Austausch gäbe es in so Fällen generell nicht. Also das nenne ich unfreundlich. Ich habe um denen Arbeit ab zu nehmen den Mac zwei mal neu installiert etc. Also mehr kann man nicht verlagen. Ich selber habe ja noch gesagt es könne auch die Platine sein die bei Wärme evtl. für eine schlecht verarbeitete Leiterbahn das MacBook Pro abstürzen läßt.

    Was mich aber am meisten nervt ist das man keinen Ansprechpartner hat und nur wie so ein dummer Schuljunge abgespeißt wird. Das Argument Preis steht für mich schon mit im Kurs den wenn ich ein teueres Produkt kaufe sollte ich auch annehmen das ich damit arbeiten kann und nicht das man immer nur sagt ja an uns liegt es ja nicht. An wem denn bitte sonst?
     
    #6 E=mc², 02.06.06
    Zuletzt bearbeitet: 02.06.06
  7. Schomo

    Schomo Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    3.760
    Das ist es was,ich meinte! Du baust einen Konflikt auf, den du gerne in deinem Sinne gelöst haben willst...

    Gruß Schomo
     
  8. E=mc²

    E=mc² Macoun

    Dabei seit:
    06.04.06
    Beiträge:
    117
    Warum denn bitte das? Ich spare auf ein Mac hin und dann bezahle ich sehr viel Geld der Mac läuft nicht. Ich schicke das Gerät ein und bekomme es zurück mit dem Komentar alles sei okay. Dann nicht mal eine Stunde später ist wieder alles so wie es war. Wo baue ich da eine Konflikt auf? Ich war ja bereit reparieren zu lassen aber sorry wenn jemand das anders sieht, das was da passiert ist kann ja wohl nicht im Sinne des Erfinders sein.



    Übrigens noch eine Sache im Nachtrag dazu, wenn Du oder wer auch immer ein Auto kauft und das geht an jeder Kreuzung aus, was machst Du denn dann?
     
  9. Schomo

    Schomo Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    3.760
    Wenn du so mit einem Supporter sprichst kann ich dir garanteren,dass du nirgendwo weiter kommst. For Shure! Du warst bereit dein Book reparieren lassen! Aha. Nur zur Info ich arbeite nicht für Apple und es geht mir auch am A..... vorbei was die machen. Ich wollte dir nur einen Tipp geben wie du mehr erreichst. Aber es scheint, dass deine Wut das leitende Argument ist. Und das wollte ich dir nur mitteilen, dass dies nicht die richtige Taktik ist. Du musst nicht schleimen um was zu erreichen aber werde dir klar wie du mit denen redest. Du musst nicht unbedingt die Worte wählen, die du hier benutzt, aber sei dir bewusst wie du am Telefon wirkst. Man kann ja auf verschiedene Weise sagen „mein Gerät ist defekt".

    Gruß Schomo
     
  10. Nogger

    Nogger Damasonrenette

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    494
    Mal zu dem defekt. Laß mal ein Temperaturüberwachungsprogramm protokollieren. DVD schauen ist prozessorintensiv. Wenn der zu heiß wird, schaltet er sich sicherheitshalber aus. Oder passiert es auch, wenn du das Laptop im Leerlauf stehen läßt?
     
  11. sumpfmonsterjunior

    sumpfmonsterjunior Morgenduft

    Dabei seit:
    17.03.05
    Beiträge:
    167
    Hi,

    @Schomo:

    Also ich muß sagen, daß ich Deine Argumentation nicht nachvollziehen kann.

    Der Kunde ist König, auf jeden Fall bei einer Premiummarke wie Apple. Und es ist doch eine Selbstverständlichkeit, daß man für Premiumpreise auch Premium-Qualität (erst recht im Support) erwarten darf!

    Ich finds auch Scheiße, dass ich für mein Geld arbeiten muss.
    Der Telefon-Support ist sowieso eine Seuche. Man wird von irgendwelchen scheinverbindlichen Jasmins, die zwar scheißfreundlich, meistens dafür aber umso inkompetenter und nicht zuständig sind, abgewimmelt und bekommt nie jemanden, der wirklich weiterhelfen kann.

    Im Grunde ist es für die Unternehmen eine geniale Art, die Kunden abzuwimmeln und die zahlen auch noch dafür (über 0180 Nummern).

    Gruß, SMJ
     
  12. mani

    mani Gast

    Lustigerweise ist die AppleCare-Hotline in Dtl. offenbar die einzige auf der ganzen Welt, die nicht kostenlos ist.
     
  13. papitz

    papitz Carola

    Dabei seit:
    20.02.05
    Beiträge:
    109
    Moin!
    Wie ich sehe, kommst du aus Kevelaer! Ich wohne in Geldern. Den helfenden Tipp kann ich dir jedoch auch nicht geben. Warst du schon mal bei Gravis in D'Dorf? Das ist meine Anlaufstelle mit Apple-Problemen (habe schon das 2te neue Logic-Board im iMac). Musste mich auch schon mehrfach mit dem Apple-Support rumärgern. Zufrieden bin ich mit den Produkten trotzdem, da man defekte bei jeder Firma hat. Dell z.B. verlangte von mir, einen Bleistift o.ä. in den Netzteil-Lüfter zu stecken, um festzustellen, welcher Lüfter am PC defekt ist. Denen bin ich auch ziemlich aufs Dach gestiegen, was die aber auch nicht beirren ließ. Ich frage seitdem, bei Problemen, immer nach dem Namen und lasse mich mit dem Vorgesetzten verbinden. Das hilft oft! Hast du AppleCare oder CangarooCare o.ä.?

    Gruß,
    Patrick
     
  14. Error

    Error Gala

    Dabei seit:
    09.05.05
    Beiträge:
    48
    Die Frage ist ob die Apple Techniker nach Schema XY testen, oder genau Deiner Fehlerbeschreibung nachgehen.

    Da kann der Unterschied zwischen Deinem Fehler und der Apple Aussage alles okay liegen.

    Ich hatte mal ein Auto, das hatte einen Fehler. Wenn der Motor kalt war, und nach dem ersten Start wieder ausging, dann startete der Motor nicht wieder. Der Fehler lang nur dann an wenn.

    1. Kalt < 5 °C
    2. Motor geht nacht dem Start wieder aus (Ampel, Kratzen der Scheiben usw.)

    Nur dann konnte es zu dem Fehler kommen.

    Ich hatte zig Werkstattbesuche hinter mir. Alles war laut verschiedener Werkstätten okay.

    Ich hatte die Schnauze voll.

    Dann trat der Fehler wieder auf. Auto lag still, ich hatte probleme zur Arbeit zu kommen. Da ich wußte das jetzt der Fehler zu finden war, habe ich das Auto vom Händler abschleppen lassen.

    Dann habe ich die klare Vorgabe gegeben.

    1. Auto über Nacht draußen stehen lassen
    2. Auto per Hand reinschieben
    3. Motor am Dignosegerät starten lassen

    Das sollte den Fehler finden.


    Abends war ich dann in der Werkstatt. Keinen Fehler gefunden, aber dicke Rechnung, Abschleppen, Fehlersuche usw. :-[

    Als ich dann indirekt mitbekommen habe das der Fehler nicht nach meiner Vorgabe gesucht wurde (Ich bin ja nur ein blöder Kunde) dann bin ich zum Hulk geworden.

    Ich muß so einen "rabiaten Eindruck" hinterlassen haben das der Werkstattleiter sich persönlich beim Testen an meine Vorgabe halten will, und nicht den Werkstatt Standard.

    Was soll ich sagen. Die Werkstatt hat meine Vorgabe beachtet, und einen Fehler gefunden. Defekter Hall-Geber "Unterteil" das zuviel Spiel hatte.

    Ist es kalt, und der Motor stirbt ab, landet der Geber im "negativen" Spiel und kann den Überfetteten kalten Motor nicht wieder in Gang bekommen. Landete der Geber im "positiven" Spiel klappte alles. War also ein Lottospiel.

    Fazit :

    Ich mußte die Werkstatt "zwingen" den Fehler so zu suchen wie er auftritt. Ich war auch bereit die umfangreichere Suche zu bezahlen.

    Nur so wurde der Fehler gefunden.

    Werkstatt-Standard = 4 bis 6 Werkstattbesuche

    Meine Version = 1 Werkstattbesuch


    Mein Auto hat natürlich nicht viel mit Apple zu tun, aber es zeigt vielleicht die Ursache warum Apple den Fehler nicht finden kann.
     
  15. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    mir ist die Tage auch so einer an der Apple-Hotline komisch gekommen. Ich hab einfach aufgelegt und neu gewählt, hatte einen netten Kollegen dran und alles war in 5 Minuten zu meiner Zufriedenheit gelöst.

    Gruß Stefan
     
  16. substrobe

    substrobe Riesenboiken

    Dabei seit:
    30.08.04
    Beiträge:
    289
    Tja also der Apple Support ist ja ohne Frage das aller Letzte!

    (zumindest der in Deutschland, der in den USA ist soweit vorbildlich)

    was aber wirklich traurig ist, ist dass das...

    a) nicht nur bei Apple so ist und

    b) man mit Freundlichkeit und Diplomatie (meistens) gar nichts erreicht!!!

    probier also folgendes (und ich weiss das es einem zivilisierten Menschen sehr schwer fallen kann dies zu tun):

    ruf an und sag, dass Du mit so einem minderbemittelten Vollidioten erst gar nicht reden möchtest und dass Du gerne seinen Vorgesetzten gesprochen hättest. Sag, dass es der letzte Saftladen ist und dass Du bei so einem Affenverein nie wieder etwas kaufen wirst und gefälligst dein Produkt einwandfrei repariert haben möchtest und zwar sofort!!!

    Du wirst sehen je lauter du brüllst desto mehr Erfolg wirst Du haben!!!

    TRAURIG ABER WAHR!!
     
  17. Floater

    Floater Fießers Erstling

    Dabei seit:
    02.01.06
    Beiträge:
    125
    Kenn ich leider auch von der Siemens-Mobile Hotline von damals, bei meinem SL45i war das 2. mal die Rufannahmetaste kaputt innerhalb der Garantiezeit (nichtmal ein Jahr um), hatte die Hotline direkt angerufen, da ich das ja schon kannte und beim erstenmal waren die super net und haben direkt getauscht!
    Doch diesmal hatte ich eine Mitarbeiter an der Strippe, der war unfreundlich und hat mir gesagt entweder schriftlich per Fax Antrag stellen und dann wird der beurteilt ob Garantie oder nicht, oder ich schicke es aufmeine kosten ein. Dabei war ich eigentlich ganz höflich am Telefon, weil beim letzten mal war es so easy & einen neues Handy war auch schon unterwegs von meinem Provider, dass ich ganz entspannt ins Gespräch gekommen bin. Viel Hoffnung sollte ich mir da nicht machen und das alles hat er so unfreundlich gemacht, ich war etwas perplex, hät ich mir bloß den Namen geben lassen, um mich zu beschweren!
    Den beim 2. Anruf bin ich an einen geraten, der war so was von freundlich und net, nach fünf Minuten, hat er mir einen Tausch angeboten!

    Man kann leider auch echt pech haben und so einen sturren schlecht gelaunt Kopf am Telefon haben, der vielleicht gerade von einem anderen Kunden den Kopf gewaschen gekriegt hat, ein vom Chef auf den Deckel gekriegt hat oder einfach nur mit dem falschen Fuß auf gestanden ist!
    Einfach sich einen anderen geben lassen oder einen Chef geben lassen und natürlich immer freundlich und sachlich bleiben am Telefon, auch wenn man auf 180 ist weil die %@§#$€§ mal wieder net funzt, und bestimmt und höflich auf sein Recht bestehen und sich net abwimmlen lassen, dann kommt man normal immer weiter!

    Ich persönlich hatte das Pech und mußte 2mal den Apple-Support in anspruch nehmen, hab aber nur gute Erfahrung gemacht!
     
  18. E=mc²

    E=mc² Macoun

    Dabei seit:
    06.04.06
    Beiträge:
    117
    Also zu dem Probelm das MacBook Pro schaltet sich auch aus wenn ich nur im Internet surfe oder so. Ich habe CangarooCare für drei Jahre. aber in den ersten 90 Tagen ja noch den Apple Support. Ich muss sagen ich bin so etwas von entäuscht von der ganzen Art und Weise wie da mit mir umgegangen wird. Zu Schomo kann ich nur sagen, dass ich nicht so ganz verstehe was ich da falsch gemacht haben soll. Also ich hab ja am anfang keinen Frust abgelassen aber wenn man mir sagt das ist Ihr Problem und das ist normal wie soll man da reagieren? [ironie] Soll ich sagen, oh ja danke das sie mir endlich mal gesagt haben was für ein Trottel ich bin. Mit Hard und Software konnte ich eh noch nie richtig umgehen. Ich studiere ja nur technische Informatik. [/ironie] Mit Gravis das habe ich nocht nicht probiert.
     
  19. Hausmeister76

    Hausmeister76 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.08.04
    Beiträge:
    1.300
    @E=mc2

    du kannst innerhalb der Garantie zu jedem qualifizierten Apple Händler gehen und das völlig kostenlos und überall. Ich finde es aber persönlich auch nicht so doll, mit Servicemitrabeitern am Telefon zu reden und denen mein Problem zu schildern. Da nehm ich doch lieber mein Powerbook und geh zu Cancom, Cyberport oder Gravis und zeige denen mein Problem. Nur so kann ich mir sicher sein, das auch die den Fehler sehen. Und wenn du 1h neben deinem MBP auf den Fehler wartest, bis er auftritt.....;)

    so long....
     
  20. E=mc²

    E=mc² Macoun

    Dabei seit:
    06.04.06
    Beiträge:
    117
    Es sind ja 1 bis 4 Stunden bis der auftritt. Leider habe ich z.B. kein Auto und dann wäre das schon anz schön viel aufwand.
     

Diese Seite empfehlen