1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Apple-User sind [...] oft Anhänger der Intelligent-Design-Schöpfungslehre

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von arc, 01.04.07.

  1. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    "Think different"?

    "Mac-Nutzer nahmen diese Aufforderung offenbar wörtlicher als erwartet. Rund 53 % fühlen sich zu "Think different" der Neokreationisten hingezogen - so lautet das überraschende Ergebnis einer eben von der S.I.R.E-Stiftung (Foundation for Social Information Research Environment) veröffentlichten Studie."

    -> http://www.heise.de/tp/r4/artikel/24/24961/1.html


    Aron
     
  2. harden

    harden Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.03.05
    Beiträge:
    1.445
  3. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Aber die sind doch fast ausgestorben.

    Siehe auch hier.

    Edith: Achja und hier noch der Beweis, dass die fehlenden Piraten für die Klimaerwärmung verantwortlich sind.
     
  4. SirHenry

    SirHenry Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    329
  5. Harald909

    Harald909 Prinzenapfel

    Dabei seit:
    18.03.05
    Beiträge:
    551
    Die spinnen, die Amerikaner...

    H.
     
  6. Libertine

    Libertine Gast

    leider offenbar nicht nur die Amis....
     
  7. Zareyja

    Zareyja Idared

    Dabei seit:
    07.09.05
    Beiträge:
    27
    Intelligent Design?

    Ich dreh das Ganze mal und sage, dass das Design von Apple Intelligent ist (also, dass es mir gefällt), ansonsten kommt das für mich gar nicht in Frage.
     
  8. floeschen

    floeschen Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    13.08.06
    Beiträge:
    1.402
  9. Sigur

    Sigur Adams Parmäne

    Dabei seit:
    10.07.06
    Beiträge:
    1.301
    nett gemacht
     
  10. Libertine

    Libertine Gast

    OnlineTVRecorder.com haben sich auch was ganz TOLLES ausgedacht... das kam heute per Mail:

     
  11. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    ich hab von otr ne meldung bekommen, dass mein acc wegen zu langer nichtbenutzung gekillt wird. in 2 wochen. da war nix mit aprilscherz.
     
  12. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    Intelligent Design ist ne Sekte.... sollte man nicht akzeptieren in de Gesellschaft, bzw. zwar tolerieren aber die lehre von "Genie" welche alle herzauberte kann einfach nicht stimmen.

    Ich denke das apple User intelligent genug sind das zu wissen...
     
  13. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Das ist genauso absolut wie die Idee von Gott. Solange wir weder dessen Existenz beweisen, noch ad absurdum führen können, ist es eine These unter anderen. Welcher Idee man letztlich zuneigt ist sozusagen "Privatsache".

    Du glaubst an das Gute im Menschen - schön ;).


    Aron
     
  14. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    "Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen."

    Ludwig Wittgenstein, Schluss-Satz in Tractatus logico-philosohicus.
     
  15. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Aber wie wollen wir, ohne zu kommunizieren, jemals Klarheit über dies oder das erlangen? Mag sein, es findet sich alles "im Geiste" - ohne zu reden, und es damit zu teilen, macht das doch keinen Sinn - jedenfalls nicht für'n Menschen, der doch ein Gesellschaftswesen ist (zumindest sein sollte) :).

    Aron
     
  16. Giftmischer

    Giftmischer Seidenapfel

    Dabei seit:
    30.03.07
    Beiträge:
    1.341
    Die Amerikaner haben sie doch nicht mehr alle. Die Evolution gibt es. (Ja, ich weis. Die Kreationisten sagen das ja auch, sie behaupten ja "nur" dass, Gott die Evolution gelenkt hat). Diese Evolution ist ohne göttlichen Einfluss. Gott gibt es nicht. (Meiner Meinung nach).
     
  17. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    ...gibt's nicht, wie's "Die Deutschen" oder "Die Schwarzen" oder "Die Schwulen" (bitte in Gedanken ergänzen) nicht gibt ;).

    Aron
     
  18. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Wittgenstein hat aufgezeigt, dass man über "das Mystische" (also alles aus dem Bereich der Religion, Metaphysik, Esoterik...) keine sinnvollen Sätze bilden kann, da der Gegenstand nicht greifbar ist. Deshalb wollte er, dass Existenzbehauptungen über Gott usw. aus der Sprache im Allgemeinen (aber zumindest der Sprache der Wissenschaft) verbannt werden sollten.

    Die Pastafarians haben mit ihrer Persiflage vom "fliegenden Spaghetti-Monster" genau an diesem Punkt angesetzt: Solange religiöse Menschen Gottes Existenz als eine unerschütterliche Tatsache darstellen, kann man auch die Existenz jedes anderen mystischen Wesens mit der gleichen Plausibilität behaupten. Deshalb wollte Wittgenstein solche Behauptungen grundsätzlich verbieten (jedoch, soweit ich ihn verstanden habe, ohne die Auseinandersetzung auf der Meta-Ebene zu verbieten).
     
    #18 thrillseeker, 13.06.07
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.07
    arc gefällt das.
  19. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Schon klar, aber so eindeutige Grenzen lassen sich eben nur von Leuten ziehen, die dem ganzen "Galubens-Brimbramborium" schlicht ungläubig gegenüberstehen :).

    Für jemanden der glaubt ist das was dazu gehört unmittelbarer Bestandteil seines Alltags, fordere ich (als Ungläubiger) von ihm hier zu trennen, finden wir womöglich keine vernüftige Basis auf der wir uns austauschen können. Das vermeidet also Kommunikation. Und das ist schlecht, weil so am Ende uU. Feindschaft (aus Miß- und Unverständnis) erwächst.

    Ich glaube (sic!) :) dies gilt nicht minder für die Wissenschaft. Ich kenne 'ne Menge Wissenschaftler die über die Beschäftigung mit Physik & Co., selbst zu einer Metaphysik gefunden haben.

    Ja, ja, ich bin wohl ein Idealist :).

    Aron
     
  20. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Ich glaube eher, dass hier der Grad von Intellekt und Selbstreflexion den Ausschlag geben. Soweit ich weiß, war Wittgenstein selbst ein religiöser Mensch. Er hat einfach nur die Unmöglichkeit aufgedeckt, in unserer Sprache sinnvolle Aussagen über mystische Gegebenheiten zu treffen. Seine Sprachphilosophie bewegt sich dabei aber auf einem so abstrakten Level, dass man von kaum jemandem ein vollständiges Verständnis dieser Philosophie erwarten kann. (edit: Ich selbst habe den Tractatus - dieses dünne Büchlein - natürlich auch bei Weitem nicht völlig verstanden, und mein Philosophie-Professor war ehrlich genug, von sich das Gleiche zu sagen)

    Im Gegenteil. Wittgensteins These verbietet nicht, über Religion und Metaphysik zu sprechen. Sie verbietet auch nicht die Kommunikation über den eigenen Glauben und religiöse Gefühle. Sie verbietet nur Sätze wie "Es gibt Gott, und Allah gibt es nicht!" oder "Es gibt Allah, und den christlichen Gott gibt es nicht!". Gerade diese Sätze sind der Zündstoff, an dem sich religiöse Konflikte entzündet haben.
     

Diese Seite empfehlen