1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Apple tauscht mein PB nicht... hilfe gesucht :(

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Sandal Tolk, 27.03.06.

  1. Hallo!

    Erstmal eine kleine Vorgeschichte...
    Ich habe mir letztes Jahr im September ein 15" Powerbook G4 gekauft (das damals aktuelle, also das Modell bevor die mit der höheren Auflösung kamen).
    Mit der Zeit machte sich ein heller Fleck schräg links über der Displaymitte bemerkbar, von dem ich erst dachte es sei irgendwie eigenverschulden.
    Wie ich dann von einem Bekannten erfuhr ist das aber ein bekanntes Problem der PB Displays. Daraufhin hab ich mich umgesehen und finde immernoch (Stand: gestern) aktuelle Threads über dieses Problem in den Foren.
    Ich habe, da ich mitten im Semester war, die Reperatur bis in die Semesterferien aufgeschoben.
    Am 23.12. ist dann ärgerlicherweise mein PB eingefroren und nachdem ich es irgendwann per Powerknopf hart resettet habe konnte es nicht mehr booten - die Platte wurde nicht mehr gefunden. Auch im Setup nicht mehr.

    Also eingeschickt. Das Display wurde getauscht und die Platte ebenfalls, allerdings konnten alle meine Daten übertragen werden. Also war die alte offensichtlich nicht kaputt (merken für später).

    Nach einem stolzen Monat hielt ich mein PB endlich wieder in den Händen und am nächsten Tag hatte ich wieder haargenau das selbe Problem - PB eingefrorern, Platte wird nicht mehr gefunden.
    Also hin zum Vertrieb bei dem ich das gekauft habe, eine halbe Woche später bekam ich es wieder (es ist natürlich am Do Abend stehengeblieben, Fr hingebracht...) mit dem Kommentar "geht alles, aber die Partitionsdaten der Platte sind kaputt, sie müssen neu Partitionieren etc".
    Habe mir die Platte extra nochmal im Setup zeigen lassen, sie war erkannt und angezeigt.
    Zu Haus also das Setup angeschmissen und die Platte wird nicht gefunden (!).
    Also wieder hin, dort das Problem erklärt - langsam etwas angenervt - und natürlich wurde sie wieder angezeigt, als wir es dort probierten - aber man konnte nix mit ihr machen (nicht ansprechbar).
    Nochmal neugestartet, Platte weg...
    Also nochmal eingeschickt.
    Ich bekomm das PB ne gute Woche später wieder "Fesplattenkabel getauscht".
    Seitdem ging es ca einen Monat lang gut, allerdings machte sich wieder ein heller Fleck auf dem Display bemerkbar, 100% identisch mit dem, den ich vorher auch hatte...
    Vorletzte Woche Freitag (Abend natürlich) dann der "Gau" - PB friert im laufenden Betrieb ein, reset, Platte wird nicht gefunden...

    Ich also wieder hin, habe dort dann auch gesagt, dass ich
    a) NICHT möchte, dass wieder nur ein Kabel getauscht wird. Wenn 4x ein Fehler an der Verbindung zwischen Festplatte und Rest vom PC auftritt, dann wird es sicherlich nicht am Kabel liegen. Außerdem tue ich meinem PB nix schlimmes an, also mit irgendwie loslösen ist da auch nix, vor allem, wenn es im laufenden Betrieb stehenbleibt! Selbst, wenn das Kabel kaputt ist gibts dafür andere Gründe, als das Kabel selber - sowas geht schließlich nicht einfach so kaputt!
    b) ich das PB gern umgetauscht oder das Geld zurückgezahlt hätte (nach den AGBs sollte das auch so möglich sein, da das schon die 4. Reperatur wegen diesem Problem ist), da abgesehen davon auch das Display wieder anfängt Mucken zu machen.

    Alles wurde notiert, ne fast 2 Wochen später bekomme ich Post - das PB ist wieder da: "Festplattenkabel getauscht".
    Zudem ist der Deckel des PBs inzwischen leicht verzogen, das Paket kam ohne mein Netzteil, aber dafür mit einer tollen iMac G5 Installations DVD...

    Gleich am Tag darauf bin ich also wieder zum Vertrieb hier in Hannover gefahren und habs denen wieder hingebracht und obrige Geschichte nocheinmal dem Fillialleiter dort erzählt, bei dem ich auch auf vollstes Verständnis gestoßen bin.
    Man hat dort den Reperaturauftrag rausgekramt. indem haarklein alles drinstand, was im Service fein säuberlich mißachtet worden ist.
    Ich habe mein PB also nochmal dort gelassen und sie haben versucht mindestens einen Umtausch, besser eine Rückzahlung rauszuholen.
    Heute Nachmittag kam dann ein Anruf von obrigem Fillialleiter, der mir ebenfalls etwas unglücklich mitteilte, dass sich Apple da querstellt.

    Das PB funktioniert schließlich und es waren immer nur Kleinreperaturen und der Displayfehler ist noch nicht so weit als solcher erkennbar, dass man deswegen was tun müsste...

    Tjo ich bin momentan schon sehr Deprimiert :(
    Ich habe das ganze erstmal auf einen Rückruf morgen verschoben, da ich auch irgendwie nicht weiß, wie ich jetzt reagieren soll.

    Ok, das ganze funktioniert jetzt, aber ich habe das PB jetzt seit knapp 7 Monaten, davon war es inzwischen 3 Monate wegen Ausfällen nicht nutzbar!
    Außerdem habe ich absolut keinen Bock, in 1-n Wochen schonwieder wegen dem Festplattenproblem dort vor der Tür zu stehen (es war schon 4x das selbe Problem... warum sollte es das 5. Kabel plötzlich rausreißen? sind doch alles die selben). - und wenn es auftritt, was passiert dann? Wieder eine Kleinreperatur? Wiedereinmal ~2 Wochen um meine Daten bangen und ohne Powerbook sein?

    In spätstens 2 Monaten ist das Display wieder reklamationsreif, das heißt ich kann mein PB dann wiedereinmal einschicken und wahrscheinlich haben die inzwischen nicht mehr verbauten Displays bis dahin noch höhere Lieferzeiten, als das letzte mal...

    Tjo, wiegesagt ich weiß grad echt nicht, was ich tun soll :-c
    Ich möchte schon bei den Powerbooks oder halt bei einem MacBook bleiben, da mir diese Notebooks einfach sehr gut gefallen und im gegensatz zu den vielen PC Notebooks auch meine Ansprüche an ein Notebook zufriedenstellen.
    Ganz abgesehen von den Vorteilen von Mac OSX :)

    Allerdings habe ich keine Lust darauf, dass mein Notebook die Hälfte der Zeit in Reperatur ist. Ich ärgere mich jetzt seit Anfang des Jahres einfach nur ständig rum, weil mein PB mal wieder in Reperatur ist.

    Ich meine ich kenne genug Beispiele, wo die Powerbooks anstandslos laufen und laufen und laufen... ich habe anscheinend ein ziemliches Montagsmodell erwischt, aber ich will nicht darauf sitzenbleiben und mich noch mehr ärgern, sondern einfach Spaß an dem Gerät haben :(

    Falls jemand von euch Ideen hat, was ich tun könnte wäre ich sehr dankbar.


    deprimierte Grüße,
    Sandal
     
  2. Patrick

    Patrick Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    01.05.04
    Beiträge:
    366
    Vertrackte Sache. Zum einen muß man mal auseinanderfieseln, daß der hannoveranische Händler Dein Vertragspartner ist und nicht Apple. Die Sache mit Reparaturen und Wandel etc. bezieht sich darauf, daß Du vertragsgemäß Anspruch auf ein funktionierendes Gerät hast, wobei sich das nur auf den Zustand zum Zeitpunkt des Kaufs bezieht. Natürlich gibt es auch versteckte Mängel, daher gibt es ja auch im Schuldrecht die 6-monatige Gewährleistungspflicht des Händlers (alles danach ist Augenwischerei aufgrund der Beweislastumkehr).

    Die Reparaturen, die vermutlich bei Card oder bei Apple durchgeführt wurden, zählen als Nachbesserungsversuche des Händlers. Da diese Versuche erfolglos waren, hast Du Anrecht auf Wandlung des Vertrags. Der Händler ist nicht verpflichtet, Dir ein neues Gerät zu geben, sondern kann den Kauf rückabwicklen und Dir den Kaufpreis abzüglich Nutzung erstatten. Apple ist in diesem Fall erst mal aussen vor, nur gegenüber dem Händler verpflichtet, sofern er direkt von Apple bezogen hat, ansonsten geht's grundsätzlich erst mal zum Distri.

    Die Reparaturen sind zwar mit Sicherheit als Garantiereparaturen durchgeführt worden, dürften aber als Nachbesserungsversuche gelten. Da Du bei Garantiereparaturen ja nicht an Deinen Händler gebunden bist, würde ich mich an einen anderen authorisierten Reparaturservice wenden, zB Card Service in Frankfurt. Die überprüfen für Apple (zumindest war es mal so) auch DOA (Dead On Arrival) Fälle. Zu einem solchen könnte auch Dein PB gemacht werden, auch wenn DOA normalerweise nur 14 Tage nach Auslieferung gilt. Mit dem DOA-Schein kann vom Hänlder ein Ersatzgerät geordert werden.

    Also, Du hast mehrere Möglichkeiten:

    1. Bestehe bei Deinem Händler auf Wandlung, allerdings wirst Du da wohl nicht den vollen Kaufpreis erstattet bekommen.
    2. Wende Dich an einen anderen AASP oder an Card Service und prüfe, was die ausrichten können. Oftmals ist es mangelnder Wille seitens des Händlers, daß man bei Apple nicht weiterkommt (oder schlicht Unfähigkeit).
    3. Wende Dich direkt an Apple über Customer Relation und mach bei denen Dampf. Nur nicht zu zimperlich sein, aber auch nicht unverschämt. Die Agents sind auf's Abwimmeln getrimmt, mit Hartnäckigkeit eskalieren die aber den Fall nach oben. Da sieht's dann besser aus.

    So oder so: viel Glück!
     
    flowbike gefällt das.
  3. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
  4. Also, ich habe den selben Thread nocheinmal im Macuser Forum aufgemacht und dort ähnliche Antworten bekommen
    - sowie das Angebot eines anderen ASPs das PB dort noch einmal durchzuchecken.

    Damit in der Tasche bin ich also gestern zu meinem Händler in Hannover und nunja jetzt befindet es sich wieder auf dem Postweg nach Süddeutschland... ich hoffe mal, dass da was bei rum kommt.
     
    #4 Sandal Tolk, 29.03.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.03.06
  5. Patrick

    Patrick Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    01.05.04
    Beiträge:
    366
    Wieso nach Süddeutschland?!?
     
  6. weil dort die Technik ist...
    Ich hoffe mal, dass diese Woche noch jemand da reinguckt, dass ich es am Montag oder Dienstag wiederhabe o_O
     
  7. aktueller Stand:
    Das PB wurde durchgecheckt. Es lag laut Bericht eindeutig am Kabel, da sie das alte, ausgetauschte auch nochmal rausgekramt haben und nunja mit dem Kabel lief keines der PBs, an denen sie es getestet haben.

    Wenn ich das so richtig sehe, kann ich jetzt also warten, bis das Display "reif" ist und dann eine Wandlung zum MBP (das bis dahin wohl in der 2. Revision draußen sein dürfte) durchdrücken und solange mit dem hoffentlich einwandfreien PB arbeiten.

    Außerdem hoffe ich immernoch auf Schadensersatz.
     
  8. Also wenn alles gut läuft bekomme ich morgen mein PB wieder.
    Es wurde für technisch einwandfrei befunden, das alte Kabel wurde nocheinmal rausgekramt und auch in ein anderes offenes PB dort eingebaut, welches mit diesem Kabel ebenfalls nicht lief.
    Somit scheint das Kabel wirklich die Fehlerquelle zu sein, wenn ich dem so vertrauen kann.

    So richtig weiß ich allerdings noch nicht, was ich machen soll.

    Ich will jetzt auf jeden fall noch eine angemessene Entschädigung dafür haben, dass ich mich schon seit 4 Monaten ständig rumärgere... und einen erheblichen Teil meiner Freizeit dafür aufopfern musste ständig zu deren Firma in Hannover zu fahren.
    Abgesehen davon, dass es dem Verkaufswert auch nicht ganz förderlich ist, wenn das PB x-mal in Reperatur war und ich habe letztes mal festgestellt, dass der Deckel leicht verzogen ist und etwas "kippelt" (je kälter, desto schlimmer). Das hätte ich auch gern ersetzt.

    Da ich denke, dass der Displayfehler sich genau so weiterentwickelt, wie es der vorherige getan hat (bisher passt alles zusammen, auch zeitlich) und dann sobald es die neue Revision des MBP gibt zuschlagen und mir so eins holen.

    Ich denke mal, dass ich so noch am meißten Profit aus dem ganzen Ärger schlagen kann.
     
  9. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    das wäre IMHO nicht schlecht gewesen.
    im prinzip liegt es nicht an apple sondern am schrauber.
    offensichtlich ist "der applehändler deines vertrauens" kein guter schrauberich.
    der bekommt die teile die er bestellt.
    und dafür bekommt er auch die garantiepauschale von apple. fertich.
    wenn er das falsche teil bestellt, bekommt er das natürlich geliefert. auch fertich.

    wenn du allerdings den ASP tauschen würdest, würde der anhand deiner seriennummer sehen, was bei deinem book wirklich getauscht wurde....

    my2cents
    mike
     
  10. Er hat es mir vorgelesen... die einzige Reperatur, die bei Apple auftaucht ist 1x Kabeltauschen...
    Ich werde jetzt solange bei der Technik terror schieben, bis die das bei Apple nachgetragen haben, sodass ich nicht mehr an die gebunden bin.
     
  11. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    wer hat dir das vorgelesen?
    dein "noch vertrauensvoller apple händler"?
    oder der evtl. neue?

    vielleicht hast du es noch nicht verstanden, was ich meinte.
    die können nichts nachtragen, weil das alles nie so passiert ist!
    es gibt da auch kein "nachtragen".
    der ASP bekommt nur, was da drin steht.
    weil er auch nur das geordert hat.
    alles klar?
    vergiss das mit terror bei diesem händler. er lügt dich ja sowieso an.
    hat er schon die ganze zeit getan. und wenn sich ein anderer ASP, noch dazu über ein forum wie dieses anbietet (so habe ich das zumindest verstanden), kann ich mir nicht vorstellen, das er dich auch so besch.....t wie dein "apple händler des vertrauens".

    da gibts doch irgendein sprichwort mit "schrecken" und "ende".....

    my2cents
    mike
     
  12. der ASP, der mir im Macuser Forum Hilfe angeboten hat hat anhand meiner Seriennummer nachgeguckt, was bei Apple in der Liste stand...

    Ich weiß auch nicht ich bin atm irgenwie ziemlich verwirrt... auf jeden fall weiß ich, dass ich meinen nächsten Mac nicht bei Cancom kaufen werde.
     
  13. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    naja.....wenigstens ist es jetzt raus :eek:
    ich will jetzt nicht einmal kistenshipper sagen....
    bin hier in graz (öschi) und habe genau gegenteilige erfahrungen mit cancom gemacht.
    denke, das es doch immer von den personen abhängt.

    allerdings brauchen wir uns alle nicht zu wundern, das es fast keine kleinen händler mehr gibt.
    wo man noch ganz normale gespräche führen konnte ;)

    edit: vielleicht versucht du mal eine beschwerde stelle von den jungs zu erreichen. gibts bei firmen dieser größenordnung meistens.
     
  14. Den Service hier in Hannover fand ich ja auch nicht so schlecht, aber irgendwie finde ich es halt sehr komisch, was da in der Technik abläuft :(
     
  15. HaZe

    HaZe Gast

    Hallo Sandal,
    ganz bloede Frage: hast du dich mal an die hotline von apple gewendet?
    meine Probleme waren bei weitem net so schlimm wie deine, aber die Reperatur meine ibooks verdanke ich einem Menschen an der Hotline von Apple und nicht dem Laden meines Vertrauens.

    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=156889 <--meine "Leidensgeschichte"

    Und ein Tip noch von nem Kollegen, der selbst mit Mac Sachen handelt... Hotline immer wieder anrufen...so lange bis du einen dran hast, der dir des sagt, was du hoeren magst :)
     

Diese Seite empfehlen