1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Apple ! Richtige Entscheidung ??

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von troox, 24.08.06.

  1. troox

    troox Gast

    Hey,

    ich überlege mir ein MacBook mit 2,0 GHz zu kaufen.
    Bin aber immer noch am überlegen, weil Bekannte leider nur ältere Versionen von Apple-Laptops haben und ich mir leider noch kein richtiges Bild machen kann.

    Warum ich mich für ein MacBook entschieden habe ( eben nur noch net ganz ;) ) ist, einmal wegen dem besseren Betriebssystem und die bessere Software, die teilweise schon mitgeliefert wird. Und da ist die Frage: Ist die Software eigentlich wirklich besser ? Könnt ihr mir Vor- und vielleicht auch Nachteile nennen ?

    Ich fänd es echt cool, wenn ihr mich ein bisschen beraten könntet :-D
    vielen Dank, schonmal im vorraus
     
  2. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Willkommen hier im Apfeltalk

    Was bedeutet "ältere" Laptops? Meine Freundin hat auch ein "älteres" Laptop (iBook mit 900MHz) und darauf läuft das momentan aktuelle System ohne Probleme.

    "Bessere Software" gegenüber was?
     
  3. wal

    wal Meraner

    Dabei seit:
    28.07.06
    Beiträge:
    229
    Hi troox,

    ich bin vor einigen Wochen auch umgestiegen und das nach 20 Jahren Windows. ich habe auch einiges noch hineingesteckt um halt mein gewohntes Win-Umfeld im Mac zur Verfügung habe.

    Aber ich finde das Mac-System doch viel schöner zu bedienen auch wenn ich noch nicht soviel Ecken kennengelernt habe, aber du musst dich wirklich um wesentlich weniger kümmern. Zum Großteil läuft alles einfacher und übersichtlicher ab.

    Es gibt zwei Punkt, die mir allerdings noch etwas Probleme bereiten:

    a) Bei Lern-DVDs sind bevorzug oft AVI Files drauf, da habe ich ein Thema mit dem Abspielen und den ständigen Codecs - das war beim Windowssystem wesentlich einfacher.

    b) Mit etwas Übung stellst du dich aber recht schnell um bzgl. dritter Maustaste und der Alt+ bzw. Strg/Crtl Taste (eventuell auch Abhängig vom Programm)

    c) Für mich war dann noch das Office für Mac pflicht, wegen Excel. Aber das macht nichts, denn alleine Word ist schöner und übersichtlicher zu bedienen als auf einem Windows Gerät.

    Wie gesagt, nimm dir eine Woche oder zwei zeit und dann klappt alles Bestens. Da ich viel mit Videos mache und alle um mich rum Windows besitzen ist es eben etwas problematisch mit dem Umkonvertieren, aber es hält sich dank Zusatztools in Grenzen. Das ist auch schon das einzige Manko, das mir einfällt. Ansonsten ist di Apple-Software wunderbar zu bedienen und zu steuern. Tolle Sache!

    Wenn ich mal wieder geld habe, werde ich mir auch noch irgendwann ein MacBookPro holen zu meinem iMac! :-D

    Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.

    Viele Grüße
    wal
     
  4. LucMac

    LucMac Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    02.01.06
    Beiträge:
    1.553
    Für was brauchst du den einen PC so?
     
  5. troox

    troox Gast

    da ich neben bei noch einen pc habe nur für bildbe-und verarbeitung, präsentationen erstellen, homepages erstellen, manchmal auch videos bearbeiten und textverarbeitung, musik hören, videos schauen- aber kein spielen...
     
    #5 troox, 24.08.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.08.06
  6. LucMac

    LucMac Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    02.01.06
    Beiträge:
    1.553
    dann reicht do ein mac mini
     
  7. troox

    troox Gast

    eigentlich schon - nur, das ganuze is leider nicht portabel .... und das wäre schon nicht schlecht
     
  8. amarok

    amarok Galloway Pepping

    Dabei seit:
    24.12.04
    Beiträge:
    1.357
    öhm mit vlc dürftest du aber keine probleme mehr haben. zusammen mit dem flip4mac laufen soweit ich weiß alle "bekannten" codex auf dem mac.
     
  9. civi

    civi Gast

    Falsch!
    DRM geschütztes WMV und WMA funktioniert nicht. IV5 gibt es auch nicht für den OS X.
     
  10. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Ein Mac mini ist durchaus portabel, nur hat er unterwegs vergleichsweise wenig Bild. :) Ich schätze, daß Du mit dem MacBook und den von Dir genannten Tätigkeiten durchaus gut bedient bist. Mit Software kann die Mac Platform durchaus auch ausreichend dienen in diesen Bereichen. Von kostenlos bis kommerziell ist alles dabei.
    Es kann lediglich passieren, daß Du ein bestimmtes Produkt nicht am Mac bekommst, mit sicherheit aber eines welches die gleiche Funktionalität bietet. (zB. Frontpage gibts (Anm. v. Pepi: zum Glück) nicht am Mac, aber dann hättest Du bestimmt auch nicht "Webages erstellen" als Anwendung genannt.

    Gruß Pepi
     
  11. troox

    troox Gast

    welch ein glück :-D
    ich bin da sehr flexibel mit den programmen und hab im inet schonmal ein paar texteditoren für apple runter geladen ;)

    UND vielen Dank für die vielen Anworten, vielleicht werden es ja noch ein paar mehr
     
  12. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    iBook oder MacBook
    1 GB RAM
    80 GB Festplatte
    externe Firewire-Festplatte

    hier kannst Du dich ein bisschen belesen:
    http://www.apple.com/de/getamac/
    http://www.apple.com/de/ilife/

    ich hab meinen Mac seit 11/2006 und bin rundum zufrieden
    die meiste Mac-Software ist einfach zu bedienen & genial im Ergebnis
    für Deine Wünsche gibt es genug Möglichkeiten

    Beispiele:
    Präsentation: Keynote (iWork http://www.apple.com/de/iwork/)
    Homepage: RapidWeaver oder iWeb
    Video: Quicktime, iMovie, iDVD, FinalCutExpress
    Musik: iTunes
    Bild: iPhoto, Photoshop Elements
     
  13. civi

    civi Gast

    Das kann gar nicht sein!;)
     
  14. cmue

    cmue Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    1.100
    Ich zähle auch zu den glücklichen Switchern. Habe meinen Mini seit dem 19.06.06 :)
    Vorher habe ich auch nur Windows benutzt und nach gut einer Stunde Orientierung in Mac Osx habe ich mich schon sehr sehr wohl gefühlt. Programme habe ich bisher noch keine vermisst!

    Also auch für die jungen Leute wie uns lohnt sich das auf jedenfall. Und schau dir mal die Apple Webspots auf apple.de an. Ich würde sagend as alle zutreffend sind ;)
     
  15. Deliverance

    Deliverance Braeburn

    Dabei seit:
    30.05.06
    Beiträge:
    46
    Hab auch erst vor kurzem auf Apple gewechselt. 2GHz Mac Book. Bin bisher sehr zufrieden.
    Das Betriebsystem ist doch wesentlich komfortabler und enthält deutlich mehr (sinnvolle) Software als XP.
    Wenn du allerdings Bilder bearbeiten möchtest oder ähnliches wirst du schon noch etwas investieren müssen.
    iPhoto ist zum Beispiel alles, aber kein gescheites Programm um Fotos tatsächlich zu bearbeiten. Manchmal gibt es ganz gute Freewarealternativen, manchmal aber auch nicht.
    Bin aber wie gesagt sehr zufrieden und würde auf jeden Fall noch mal wechseln.
     
  16. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    stimmt - 3.11.2005
     
  17. wal

    wal Meraner

    Dabei seit:
    28.07.06
    Beiträge:
    229
    Hi,

    und das mit den Trainings und Lernvideos klappt jetzt auch - habe gestern DivX 6 runtergeladen und installiert - geniales Bild und sauberer Ton! ;)

    Video:
    Und noch etwas ... wenn dir Final Cut Express HD nicht ausreichen sollte - bekommst du das Apple Shake Compositing Tool für etwas um die 340€ momentan und damit hast du das Tool schlechthin (ok, jemand anderes fährt vielleicht auf ein anderes Tool ab, aber das Tool ist bei diesem Preis unschlagbar).

    Das wollte ich noch loswerden...

    Viele Grüße
    wal
     
  18. aikonch

    aikonch Jerseymac

    Dabei seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    459
    Ich bin ansich auch ein glücklicher Switcher und werde sicherlich auch beim Mac bleiben, allerdings muss man schon sagen das es gerade in Sachen Grafikprogramm immer noch nicht so gut ist bei den Intel Macs...Auf dem Pc benutzte ich die absolut geniale Freeware XnView welches leider in keiner brauchbaren Form auf dem Mac gibt, nun habe ich Graphic Convertor, für 20$ der aber nicht ganz so genial und vorallem schnell ist.
    Um Fotos wirklich zu bearbeiten hatte ich auf dem PC Paint shop Pro, recht bezahlbar das Ding, auf dem Mac gibt es wirklich nur Adobe Photoshop Elements (der andere ist zu teuer) und das ist leider noch nicht für Intel, alle anderen Programme benötigen leider X11 oder kann man kaum als wirkliche Grafikprogramme bezeichnen. Dies finde ich wirklich tragisch das ein Rechner der gerade im Grafiksektor zuhause sein soll, genau dort wirklich extrem wenig bieten kann....

    Ausserdem vermisse ich z.Bsp. noch ein Tool namens NetDrive welches auf meinem PC es erlaubt hat ein beliebiges via FTP erreichbares Laufwerk als normales Laufwerk einzubinden, unter Mac geht das ansich nativ, aber nur lesen und nicht schreiben....

    Dafür geht das schneiden meiner Videos nun viel schneller und besser und vorallem schöner als auf dem PC, vorallem wenn man sich Final Cut Express leistet, gerade Livetype ist der Hammer in sachen tolle Effekte!

    Wenn Du Office benötigst, bevor Du viel Geld für den Rosetta Mist von M$ ausgibst, schau Dir mal ThinkFree Office an, ist schnell, sehr günstig und voll kompatibel, komischerweise reden alle immer von M$ Office oder dann von NeoOffice/OpenOffice welche allerdings meiner Meinung nach kaum brauchbar sind, zumindest nicht im Vergleich zu oben genanntem.....

    Backupdinge sind wirklich herrlich, vorallem wenn man denn eine FireWire Platte hat (welche sich auch lohnt um Videos zu schneiden) kann man eine voll funktionsfähige 1:1 Kopie anlegen von der man auch jederzeit booten kann....

    Allerdings darf man sich auch nicht allzuviel einreden lassen von wegen stabil....ich hatte unter Windows auch praktisch nie einen Absturz, hier habe ich das auch kaum bis gar nicht aber z.Bsp. hängt hie und da das Internet wenn ich (mache ich mehrmals täglich) vie Bluetooth Handy Online gehe und zwar so das ich noch alles problemlos speichern kann, dann muss ich allerdings booten da ein beenden des Prozesses nicht möglich ist...

    Aber wie gesagt, dennoch würde ich nicht mehr zurück wollen, bin aber froh doch noch einen richtigen PC nebenbei zu haben, denn immer mal wieder habe ich "spezielle Hardware", sei es meine Philips Pronto Fernbedienung oder auch der Firmwareupdater für Handys oder der Diascanner, all dies läuft dann eben doch nur unter Windows, wobei sich diese Zeiten sicherlich auch bessern werden, je mehr Mac haben desto mehr Hersteller werden es auch noch begreifen....

    Ach ja, der Abgleich mit einem Handy ist herrlich und je nach Model bereits integriert oder für rund 10€ auch erledigt und dann allemal besser als eine Nokia PC Suite!!
     
  19. civi

    civi Gast

    Du bist das also jeden Tag. Bitte, lass es sein, damit das Internet wieder schneller läuft.;)
     
  20. thomson

    thomson Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    16.04.06
    Beiträge:
    104
    Aber die Adobe-Programme laufen doch "nur" nicht nativ auf den Intel-Macs, aber zur Not immerhin in Emulation, oder hab ich da was falsch mitbekommen?
     

Diese Seite empfehlen