Implement-ITBanner

Apple Pay, Banken, Kreditkarten - Smalltalk und Spekulationen

  • Starter*in Mitglied 154515
  • Datum Start

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
44.549
Glaubst Du etwa die ganzen Döner- und Frittenbuden geben auch nur die Hälfte ihres tatsächlichen Umsatzes an? Bei Kartenzahlung kannst Du nicht mehr mogeln.
Das fällt für mich unter: „Bargeld verschwindet“ 😉
 

Verlon

Roter Astrachan
Mitglied seit
05.09.08
Beiträge
6.291
Kann mir vorstellen, dass man in so einem Etablissment recht schnell zu zweit auf 50€ kommt; trotzdem einfach ein Trauerspiel sowas.
nicht unbedingt. Liegt direkt auf dem Rotweinwanderweg. Viele machen dort kurz auf der sehr schönen Terrasse Rast und trinken nur etwas (als wir da waren, waren wir die einzigen die etwas gegessen hatten. Der Rest nur Getränke bzw. ein Stück Kuchen).

Ich würde dann eben auch bar zahlen, aber ich find es halt so unnötig seitens des Betreibers, den Service so zu beschränken. Offenbar wollen ja schon viele mit Karte zahlen, sonst stände es nicht so sichtbar und groß direkt am Eingang. Als ich "mit Karte" sagte, kam auch direkt die Antwort: geht aber nur EC-Karte, keine Kreditkarte. Also auch die Problematik kennen sie wohl.

davon ab, ein schönes Plätzchen zum Einkehren, kann ich nur empfehlen.

Ach komm, Du bist doch auch nicht von gestern. Warum wohl ist gerade in der Gastronomie das Bargeld noch so beliebt... ;)
gab es nicht mal die Bon-Pflicht, um genau das zu verhindern? :D

Wo ist das denn? Der Michaelishof?
Jepp, in Maischoß an der Ahr.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: Hundoggo

Sequoia

Swiss flyer
Mitglied seit
03.12.08
Beiträge
12.769
Ich habe selbst ein Konto für meine Tochter bei der DKB.

Finde, auch gerade nach der neuen App, die DKB richtig gelungen, und war schon Anfang der 2000er Kunde dort und hatte das Konto bis zum Wechsel zu N26 aktiv genutzt.

Aber das hier ist eben genau so etwas, was ein „DKB Hater“ nun ausschlachten könnte:
 

Taucheranzug

Weißer Winterglockenapfel
Mitglied seit
01.06.16
Beiträge
894
Naja, meines Erachtens gibt es da nicht viel „auszuschlachten“. Ist doch klar, dass eine Bank nichts dafür kann, wenn Automatenaufsteller oder Händler, bei denen die Automaten stehen (in den USA stehen ATMs zum Beispiel gern mal in den ominösesten Läden) eigene Gebühren erheben. Verstehe auch grundsätzlich die Aufregung über solche Sachen absolut nicht. Wenn man im Ausland ist, egal, ob nun im Urlaub oder auf Geschäftsreise, und dort in solchen Läden Bargeld braucht, mein Gott, dann zahlt man halt mal ein paar Euronen für ein paar Geldscheine. Ganz ehrlich, da hat doch hier wohl jeder schonmal deutlich mehr Geld für deutlich größeren Unsinn ausgegeben…

Aber klar, etwas anderes ist es natürlich, wenn versäumt wird, darüber aufzuklären, dass die Geldabhebungen selbst nur mit der Kreditkarte kostenlos sind (ist bei meiner Kreditkarte der Hanseatic Bank auch so) und nicht mit irgendwelchen Girocards, die ja aber auch nie etwas anderes als eine „deutsche Krücke“ waren für Leute, denen „Plastic Money“ (also Kreditkarten) nie ganz geheuer war. Ich erinnere mich in diesem Zusammenhang gern an diverse gutgemeinte Ratschläge meiner Mutter in den 70er- und 80er- Jahren, die mich damals immer schon vor den Gefahren der ach so bösen Kreditkarten warnte…😉😉

Grüße
 
  • Like
Wertungen: Balkenende

Misto

Aargauer Weinapfel
Mitglied seit
06.11.18
Beiträge
742
Na, wer nicht mit Geld umgehen kann und/oder wenig oder nicht genügend monatliche Einnahmen hat, um die Monatsabrechnung zu begleichen, für den sind Kreditkarten ein leichter Einstieg in die Schuldenspirale. Das ist kein Geheimnis. Darauf zielen die Gesellschaften ja auch ab.

Laut Creditreform ist jeder Siebte unter 30 überschuldet, meist wegen zu hohen Konsumausgaben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Taucheranzug

Weißer Winterglockenapfel
Mitglied seit
01.06.16
Beiträge
894
....korrekt! Das würde den erwähnten Leuten auch ohne Kreditkarte passieren....!
 

Hundoggo

Zwiebelapfel
Mitglied seit
24.11.20
Beiträge
1.272
So, kleines Feedback nach 3 Wochen N26 Standard als Konto für alltägliche Ausgaben.
Hat wie zu erwarten problemlos geklappt inkl. Applepay.
Wirklich cool und hilfreich finde ich die Insights, sowas kannte ich bisher noch nicht. Die anderen Features, wie z.B. Spaces (die ich in Standard eh nicht habe 😂)hauen mich nicht vom Hocker; für meinen Konsum spare ich auf ein normales Tagesgeldkonto bei der VoBa oder nutze das Alltagsbudget. Aber ich kann mir vorstellen, dass es anderen beim Sparen hilft.
Ich mag das Marketing und den „Lifestyle-Faktor“ die haben mich gecatched, aber den Hype kann ich nicht verstehen (bin vermutlich auch zu spät dran 😅). Ist halt 'ne Bank mit Vor- und Nachteilen, die am End auch was kostet.
Was ich persönlich aber wirklich schätze und nicht mehr missen will (gilt auch für Insights), ist die intuitive Bedienung der App sowie das Design. Dagegen sieht es in der VoBa-App aus, wie in Honeckers Hose. Da muss echt nachgearbeitet werden. Abgesehen davon bin ich aber mit der VoBa auch top zufrieden ✌🏻