1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"Apple iPod nano: Materialkosten 75 Euro"

Dieses Thema im Forum "iPod classic/nano/shuffle" wurde erstellt von jottlieb, 23.09.05.

  1. jottlieb

    jottlieb Ontario

    Dabei seit:
    10.04.05
    Beiträge:
    347
    Vollständige Quelle lesen (Heise)

    Wobei ich das anders rechnen könnte. Ohne Mwst. hat mein iPod 158€ gekostet. Davon müssen abgezogen werden: Versandkosten (sicherlich mindestens 30€), Kosten für Gravur und die im Artikel genannten Kosten für das (mickrige) Zubehör.
    Zeigt also dass der Preis vom Nano nicht unbedingt überzogen ist.
     
  2. micki

    micki Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    21.11.04
    Beiträge:
    3.770
    na ja, bei solchen artikeln wird immer gern verdrängt das ein unternehmen den grösstmöglichen gewinn erzielen und sich mit dem stückpreis an markt orientieren möchte/muss!

    gruss, bernd :)
     
  3. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    Der Preis ist ja auch nicht überzogen. Marketingkosten, Entwicklungskosten etc sind da noch garnicht mit drin. Und ein Unternehmen will auch Geld verdienen. Die wären ja schön blöd die Teile zum Selbstkostenpreis rauszuwerfen.
     
  4. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    ... und bevor man etwas bauen kann muss man es entwickeln.

    Das Teure an Medikamenten sind ja auch nicht die Zutaten.
     
  5. aeuglein

    aeuglein Gast

    Stimmt. Die Forschung und Entwicklung verschlingen den größten Teil an Geld...
     
  6. Ich hab in Erinnerung, dass 1GB Flashspeicher auf dem Weltmarkt etwa 45$ kostet, was umgerechnet bei 2GB etwa 73€ entsprechen würden.

    Kostet dann der Rest nur 2€? ;)
     
  7. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    Ich dachte durch die Mengen die Apple bei Samsung käuft, wäre der Einzelpreis billiger. ;) Kann mich aber auch täuschen.
     
  8. jottlieb

    jottlieb Ontario

    Dabei seit:
    10.04.05
    Beiträge:
    347
    Ich hab da was von 30€ in Erinnerung oder so.
     
  9. Sedat

    Sedat Bismarckapfel

    Dabei seit:
    17.06.05
    Beiträge:
    147
    nur mal zum Vergleich...

    die Entwicklung der Mach 3 Rasierklinge hat ca. $750 Millionen gekostet... nur die technische Entwicklung ohne Marketing/Launch...


    da musste schon so ein paar von den KLingen verkaufen um die Kohle wieder reinzubekommen...

    Sedat
     
  10. Rito

    Rito Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    316
    Jo, ich denke 75€ ist noch relativ viel! Bringt doch mal in erfahrung was ne normale Maus kostet, so ne MS Explorer zum beispiel. Da ist hald mal garnix drin, absolute Standarttechnik, paar klicker ein sensor, das Rad und ein Chip, ende. Und die kostet dann auch mal glatt nen fuffi. Und da braucht ihr ned zu glauben dass die 25€ Materialkosten hat... lol. eher 2,50€

    Den Bäcker kosten seine Brötchen auch keine 10 cent. Aber kosten tuts in normalen Bäckereien >20€

    Eigentlich spielt es auch keine Rolle was Apple dafür zahlt. Fakt ist dass apple enormen Gewinn macht, womit auch immer, und dass die iPods preislich absolut akzeptabel sind, hab grad bissl geschnüffelt nach Sony playern; die kosten auch so 150€ haben dann 1 Gb maximum, aber ne Spielzeit von 50! Stunden. Ein nano kostet ein Stück mehr, hat aber ein geiles Farbdisplay, das doppelte bzw. vierfache Speichervermögen wiegt genausoviel sieht um längen besser aus und ist einfacher zu befüllen verwalten und bedienen. Hält aber keine 50 Stunden, das wars dann aber auch schon mit nachteilen.

    Für mich keine Frage was in die Hosentasche kommt.

    @Birnenfresser natürlich muss man noch sagen dass der Sony deutlich besser klingt als jeder iPod.
     
  11. KayHH

    KayHH Gast

    Moin apfeltalker,

    Nike-Turnschuh (anderer Hersteller natürlich auch) sollen in der Herstellung unter 1 Euro kosten. Die Quelle habe ich leider verbummelt.


    Gruss KayHH
     
  12. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Wenn man so rechnet, dann müsste Software gratis sein, Musik dürfte nichts kosten, alle immateriellen Güter müssten dann gratis sein. Steuerberater und Rechtsanwälte, Webdesigner und Programmierer sollten sowieso ohne Bezahlung arbeiten!

    Na, da sind eben ganz andere Faktoren als die Materialkosten ausschlaggebend.
    Das Bier in der Büchse kostet auch nur 2 cent. :)
     
  13. Birnenesser

    Birnenesser Morgenduft

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    168
    @Rito
    Für dich immernoch Birnenesser.

    Aber freut mich für dich, dass du Einsicht zeigst.;)
    Sony bietet im Vergleich zu Apple eine wirklich gute Klangqualität.
     
    #13 Birnenesser, 24.09.05
    Zuletzt bearbeitet: 24.09.05
  14. Rito

    Rito Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    316
  15. lacoste-89

    lacoste-89 Macoun

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    118
    Kalkulation zum Nettoverkaufspreis

    Fertigungsmaterial
    + MGKZ (v. Fertigungsmaterial)
    = Materialkosten
    + Fertigungslöhne
    + FGKZ (v. Fertigungslöhne)
    + Sondereinzelkosten d. Fertigung
    = Fertigungskosten
    = Herstellkosten
    + VwGKZ (von Herstellkosten)
    + VtGKZ (von Herstellkosten)
    + Sondereinzelkosten d. Vertriebs
    = Selbstkosten
    + Gewinn
    = Barverkaufspreis
    + Kundenskonto (im Hundert)
    + Vertreterprov. (im Hundert)
    = Zieleinkaufspreis
    + Kundenrabatt (im Hundert)
    = Nettoverkaufspreis



    so sieht ne kalkulationsrechnung aus ...

    nurmal um euch das vor augen zu halten ...
     
  16. nomy

    nomy Boskop

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    206
    Das wichtigste bei dem Preis ist IMMER die Idee... man kann nichts verkaufen was nicht jemand gemacht hat und (nur um zum iPod zurückzukommen) wenn die die iPods baun müssen die nicht nur die Forschung, das Marketing usw bezahlen sondern auch WIRKLICH TEURE Maschienen die das Zeug bauen... und dann die ganzen Mitarbeiter!
    Alles ist irgendwie überzogen und nur mal so dann hat der iPod Nano eben einen Preis von ca. 200% seines Herstellungspreises, aber meint ihr ein Snikers oder Mars kostet nur 0,20€ in der Herstellung und Vermarktung?
    Da bezahlt ihr locker 500-600% des Herstellungspreises oder meint ihr ein Rolls Royce kostet in der Herstellung 100.000€?
    Alles ist immer Teurer als der Herstellungspreis aber die wissen das die das Geld bezahlt bekommen... ich meine die Leute sagen zwar "Man ist das teuer" aber sie kaufen die iPods!

    ^^ man bin ich toll im schreiben^^
     
  17. g0tt

    g0tt Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    21.11.05
    Beiträge:
    102
    Ich finde den iPod trotzdem überteuert....
    100€ billiger und apple verdient sich immernoch eine Goldene Nase.
    Von wegen Forschung.... Die Technik des nanos ist lange nicht die aufwendigste.
    Aber welche Firma macht das nicht so?!
     

Diese Seite empfehlen