1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aperture-Workflow... Wie macht Ihr's?

Dieses Thema im Forum "Fotosoftware" wurde erstellt von Moriarty, 21.11.06.

  1. Moriarty

    Moriarty Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    17.05.04
    Beiträge:
    3.032
    Hallo Ihr Foto-Freaks und Aperture-Nutzer...

    Habe auch das nicht gerade günstige Aperture geholt und merke, dass ich nach 2 Monaten Nutzung zunehmend das Gefühl habe, nur an der Oberfläche zu kratzen, und Dinge zu tun, die iPhoto auch könnte...

    Typischer Ablauf: Ich lade Pics von meiner Cam in einen Ordner, ein Projekt oder so (Was ist eigentlich genau wofür?)... gucke sie alle durch, lösche die Missratenen, bearbeite hier etwas, schärfe dort etwas nach... das wars... dann liegen sie in der Bibliothek auf der linken Seite... Mittlerweile hat sich dort ein Konstrukt aus Ordnern, Unterordnern, Alben und Projekten angesammelt, dass eine richtige "Ordnung" auch nicht mehr besteht...

    Also irgendwie hab ich das Gefühl, ein sehr viel teureres iPhoto zu nutzen...

    Könnt Ihr mir mal Euren Arbeitsablauf beschreiben, Eure Art, mit Ordnern, Alben und Projekten umzugehen, Euren wirklichen Nutzen, den Ihr aus Aperture zieht?
    Vielleicht Aufgaben, die in iPhoto vorher so nicht geklappt haben, jetzt aber möglich sind, etc...

    Vielleicht haben manche von Euch nach einiger Zeit der Nutzung das selbe Gefühl wie ich, dass Ihr eigentlich garnicht die Möglichkeiten ausnutzt...?

    Gruß
    Dennis
     
  2. maikrotex

    maikrotex Gast

    für mich ist digital photo professional sehr gut und vor allem flott....
    hab auch aperture und capture ausprobiert aber alles zu umfangreich wenn man eh in ps weiterbearbeitet!!!
     
  3. wck1974

    wck1974 Gloster

    Dabei seit:
    18.09.04
    Beiträge:
    64
    mein Aperture nebst Mac ist bestellt, aber um Dir einen Überblick über die Funktionen von Aperture zu beschaffen, geh hier hin und guck dir doch mal die Turtorials an, sind sehr gut, wie ich finde!
     
  4. Moriarty

    Moriarty Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    17.05.04
    Beiträge:
    3.032
    Die Tutorials auf der Apple-HP sind ja nix Neues... Die hab ich auch zig mal gesehen und dennoch kann ich Aperture irgendwie nicht so nutzen, wie es sinnvoll wäre... Aus den Tutorials geht z.B. nicht hervor, wie man aus Ordnern, Projekten, Alben und dergleichen eine sinnvolle Hierarchie gestaltet. Die unterscheiden sich ja gewaltig in ihren Eigenschaften und Wechselbeziehungen... Da pack ich Bilder in eine Struktur aus Ordnern und Projekten, und merke plötzlich, dass an einer gewissen Stelle kein Unterordner erstellt werden kann, weil das übergeordenete ein Album ist, oder so... (war jetzt nur beispielhaft...)
    ...Oder ich will ein fertiges Bild aus dem Album "XY" in das Projekt "XZ" verschieben und es geht nicht...
    Die Struktur der Bibliothek scheint also eine sehr wichtige Sache zu sein, und da suche ich halt den Idealweg...

    Außerdem wollte ich von den Aperture-Nutzern hier mal eine kurze Beschreibung ihres Workflows bekommen, so als Liste "1.Import, 2...."...

    ...wie gesagt, irgendwie hab ich das Gefühl, den iPhoto-Workflow in einem viel teureren Programm auszuführen... ich suche noch nach den "Killerfeatures" von Aperture für mich, nicht als Profifotograf sondern als ambitioniertem Amateur...
    Da fallen dann so Sachen wie Zeitdruck, Kontaktabzüge, Bücher erstellen, atomkriegssichere Backups weg...

    Leider finde ich da nicht viel, was bleibt... vielleicht habt Ihr hier ja die Antwort...
     
  5. iSka

    iSka Gast

    Moriarty gefällt das.
  6. shorebreak

    shorebreak Macoun

    Dabei seit:
    06.06.05
    Beiträge:
    120
    Moriarty gefällt das.
  7. Dreamsteen

    Dreamsteen Empire

    Dabei seit:
    21.06.04
    Beiträge:
    84
    Für mich ist Aperture inklusive der Anbindung zu Photoshop eine sehr gute Lösung, da ich mit Aperture viele Formate, aber vor allem RAW, sehr flott bearbeiten kann und zur Detailberabeitung auch in Photoshop exportieren kann ;)

    Ich hab noch nicht wirklich Vergleichbares gefunden, vor allem nutze ich sehr oft die Möglichkeit über .mac eine Web-Galerie zu veröffentlichen. Dadurch kann ich meinen Kunden sehr schnell die Ergebnisse zeigen ohne das diese zu mir kommen müssen und ich das Programm wechseln muss.

    Killerfeature Nummer eins ist für mich aber gerade das, was Dir nicht so zu gefallen scheint -> Das Ordnermanagement (vor allem an verschiedenen Speicherplätzen) + der formatunabhängige Non-Destructive Workflow. Das alles kann iPhoto nicht.

    Versuche Dich mal an die Ordnerstrucktur zu gewöhnen, dann ist es echt genial

    Grüße
    Sebi
     
  8. mr.dee

    mr.dee Gast

    wieso zeigt Apfeltalk meine PB Leistungen nicht an??
     
  9. rendo

    rendo Idared

    Dabei seit:
    20.11.06
    Beiträge:
    26
    was bitte sind PB Leistungen?
     

Diese Seite empfehlen